Profil erstellen Login

Preis der Lust

Eine BDSM-Geschichte von Tek Wolf

Seine Hände kamen von hinten, umfassten meine Taille. Ich erschauderte wohlig, als sich Haut auf Haut legte. Ein Keuchen entkam mir und der schnelle Atemfluss setzte sich fort. Er war so warm und wusste zudem genau, wie er mich zu packen hatte.

Die Finger wanderten langsam nach oben, glitten gemächlich über den Rippenbogen und erreichten schließlich meine Brüste. Kurz verharrten sie dort und berührten die kleine Falte ganz unten, an der die Haut so ungeheuer zart und empfänglich ist. Dann krochen sie weiter, folgten der Rundung meines Busens und drücken ihn dabei etwas. Gerade genug, um mir einen weiteren lustvollen Laut zu entlocken. Die Finger übersprangen einer nach dem anderen meine Nippel, bogen sie dabei leicht nach oben und ließen sie wieder in ihre ursprüngliche Position zurückfedern. Ich dachte, sie wären bereits steif und empfindlich, aber dieses Vorbeistreifen regte sie erst richtig an.

Nachdem er so den höchsten Punkt seiner Reise erreicht hatte, ging es nach einem kleinen Aufenthalt auf meinen Schlüsselbeinen wieder abwärts auf genau derselben Route. Als er erneut an meiner Taille angelangt war, kribbelte meine Haut unendlich und sehnte sich nach mehr Berührung, nach Stimulation, nach wollüstigen Impulsen.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

02.07.2023 um 21:00 Uhr

Die erst zärtliche dann erotische Handlung nimmt einen mit und begeistert. Doch in dem Moment wenn er sie fragt ob sie noch mehr Zeitbuchen möchte entwich mir ein lautes Lachen. Diese unerwartete Wandelung hat mir sehr gut gefallen.

Divotimus

Autor.

02.07.2023 um 14:54 Uhr

Was für eine tolle hocherotische Geschichte! Sie macht Lust auf mehr und sie hat einen grandiosen Spannungsbogen  

Das Ende kommt überraschend und erzeugt ein bisschen "Zeitdruck" Dadurch wird man fixt wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht...

 

Mir gefällt diese Geschichte sehr gut

 

Danke dafür

Tony Baigu

Gelöscht.

16.08.2022 um 06:10 Uhr

Scheint sich ja offensichtlich um eine schon längerfristige Beziehung zu handeln. So verliert für mich die finale Frage des "Subjekts" jeden Sinn. Die zugrunde liegende Idee ist ganz nett, sprachlich ist man höchst bemüht, sie kräftig auszumalen. Doch zwangsläufig kommt mir irgendwann neudeutsch in den Sinn: too much. Ich dachte unwillkürlich an einen Satz, der mich spätestens seit dem Tod eines Freundes vor knapp 40 Jahren begleitet. Weniger ist oftmals mehr. Begründet durch einige der letzten Kommentare bei anderen Beiträgen, entsage ich mich der detaillierten Nennung konkreter Augenscheinlichkeiten künftig. Das Feld überlasse ich gern selbsternannten Literaturpontifexen, zumal die Story ohnehin ein überdurchschnittlich gutes Feedback bekam und weiterhin erhalten dürfte. Ohnehin den meisten Lesern Kleinigkeiten und nebensächlich, was mir ins Auge sticht. Durch ungünstig platzierte Einschubsätze zerstörte Bezüge, im dramatischen Bemühen überflüssige Personalpronomen und manch umgangssprachliche Wortwahl im Fließtext, die dem sonstigen sprachlichen Niveau des Autors konträr. Tiefe Kratzer in einem Spiegel könnten keinen Effekt besitzen, der störender wäre.

Fazit: von hochgelobten Autoren erwarte ich eben auch mehr. Schade, denn du hast bei anderen Gelegenheiten bereits bewiesen, dass du es besser kannst.

Bella Bruja

Gelöscht.

16.08.2022 um 00:19 Uhr

Lieber Tek, ich liebe deine Texte! Aber immer, wenn es spannend wird, hören sie auf...

Ich würde gern eine solch spannende Geschichte auch mal komplett lesen... mit allem, was dazugehört...

Danke, trotzdem... auch wenn es nur ein Appetithäppchen war... 🌹

Amadeus

Gelöscht.

05.10.2021 um 17:01 Uhr

Wessen Ansichten und Gefühle werden hier eigentlich geschildert? Provozierend in seinem Grundtenor, was auch gleichzeitig die Stärke dieser kleinen Geschichte ist. Die Pointe hat mich doch tatsächlich überrascht, sie gibt der Story eine unerwartete Richtung. Mir gefällts, Dank dem Autor(in)

28.09.2021 um 22:42 Uhr

Schön und auch hier offen für mehr und weiter

Es lässt offen was passiert und was geschehen wird

wird die Zeit reichen

Silberlicht

Gelöscht.

26.04.2020 um 20:55 Uhr

Spannende Geschichte - mit einem überraschenden Schluss - schon gemein. Die arme Sub geniesst - wird unterbrochen, und dann lässt er sie erst fliegen.. sehr böse, aber auch sehr gut. Sie bestimmt, aber er auch.. ich würde sagen, beide bestimmen. Doch - wie schnell der Switch ist.. ich fände das schwierig. Denn da würde meine Lust verfliegen - in diesem Punkt. Gratwanderung. Schwierig, wenn er ein Professioneller ist, denn die Kundin soll ja wiederkommen. Gemein ist auch, dass es nicht weitergeht ;)

Ronja

Autorin.

24.04.2020 um 13:00 Uhr

War gerade so versunken in die Geschehnisse, bis dieser herbe Bruch auftauchte. Bis dahin war alles sehr sinnlich und anregend. Danach blieb leider nicht mehr viel davon übrig. Es fiel alles zusammen wie ein Kartenhaus. Aber einen Schnitt in der Story so gekonnt einzubauen, den Leser bewusst zu desillusionieren und mit ihm zu spielen. Dafür meine Anerkennung...

12.12.2019 um 17:17 Uhr

Du Schufz - echt - wie kannst du diese packende Story nur so gemein abwürgen Böse Böse - aber es ist deine Phantasie - ein GUTE wie Ich meine .

Danke dafür - lol

DaVinci

Onmymind

Autorin.

11.12.2019 um 09:28 Uhr

Detaillierter Spannungsaufbau mit einem unerwarteten Schluss.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.