BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1762 | Kurz-Url http://szurl.de/t1762 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Ambiente zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Ambiente, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Ambiente als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Vor dem Kamin

Gedicht von Ambiente

Leselupe

Vor dem Kamin stehst Du

und ich schau Dir gelassen zu

wie Du Dich drehst und windest

endlich einen festen Stand findest. 

 

Ein Seil um Deine Handgelenke gebunden

es ist fest mit dem Haken in der Decke verbunden

Deine Beine durch die Spreizstange gedehnt

Ich mag es immer wieder, Dich so zu sehn.

 

Neben dem Kamin lehnen Tannenzweige an der Wand

einen der Zweige nehme ich nun zur Hand

lass ihn mit Macht auf Deiner Kehrseite landen

Schlag um Schlag über Deinen Rücken wandern.

 

Kurze Zeit später ist es geschehen

ich kann es ganz deutlich erspähen,

Deine Vorderseite leuchtet vom Feuer angestrahlt

Dein Rücken ist wie mit einem groben Pinsel bemalt.

 

Ich nehme Dir nun die Fesseln ab

löse die Knoten und nehme Dich in den Arm

ich fange Dich auf und lobe Dich,

Du warst so stark - und alles für nur mich.

 

 

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

leni

Autorin.

13.01.2017 um 23:48 Uhr

Hallo, das Gedicht gefällt mir inhaltlich sehr gut, du hast die Situation nachvollziehbar geschildert. Man kann sich gut einfühlen. Leider stolpere ich beim Lesen über die teils unsauberen Reime, z.B. bei "landen" und "wandern" und in der letzten Strophe bei "Fesseln ab" und "in den Arm". Dennoch vielen Dank für das Gedicht. 

26.12.2015 um 20:48 Uhr

Ein sehr schönes Gedicht ^^

Gut gewählte Worte zeichnen Sie Bilder in mir 

26.12.2015 um 19:39 Uhr

Schön.

Ich mag Gedichte, das habe ich hier schon das eine oder andere mal gesagt. Dieses hat mir besonders wegen des großen Dankeschöns am Ende gut gefallen. Ja, es ist etwas ganz besonderes, ganz großes, wenn man Erleben darf, das Andere etwas nur für einen tun.

Danke für diese berührenden Reime.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Deine Bewertung

Angemeldete Mitglieder des Schattenzeilen-Clubs können hier den Text bewerten und Kommentare abgeben.

Wenn Dich die Vorteile für Clubmitglieder überzeugen, kannst Du Dich hier kostenlos registrieren. Wir freuen uns auf Dich!

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.