BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1682 | Kurz-Url http://szurl.de/t1682 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Lucia zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Lucia, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Lucia als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

In der Sauna

BDSM-Geschichte von Lucia

Wieder ist eine ereignisreiche Woche vergangen. Für einen entspannenden Abschluss sorgt ein Besuch in der Lieblingssauna.

In der Umkleidekabine entweicht mir ein tiefer Seufzer und ich nehme bewusst die Atmosphäre wahr. Ein leicht feuchtes, nach Minze und Eukalyptus duftendes Aroma liegt in der Luft. Die angenehm großzügig ausgelegte Anlage lässt individuellen Platz für jeden. Nachdem ein Teil meiner Sachen im Spind verstaut ist, kann ich in Ruhe zur Zeittafel schlendern, auf der die einzelnen Aufgüsse für heute Abend angezeigt sind. Ein Blick auf die Uhr sagt mir, dass ich mich nicht beeilen muss und mich ausgiebig vorher duschen kann. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.09.2015 um 12:17 Uhr

Anregend, egal wo man sich aufhält wenn man einen Moment Zeit hat ob  im Cafe in der Fussgängerzone oder an einem anderen Ort, Leute die vorbei gehen versuchen einzuschatzen. Kopfkino eben

Denn daraus entstehen tolle Geschichten

So wie diese

Kurzweilig und toll geschrieben

23.09.2015 um 09:13 Uhr

Wunderschön erzählt und Kopfkino der Extraklasse. Dazu ein Ort, wie er für diese Momente geeigneter nicht sein konnte. Ja, was soll ich sagen: anregend, anregend.

Danke für diese toll erzählte Geschichte, dafür, dass ich mir alles selbst ausmalen durfte. Danke.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

eileen

Autorin.

01.06.2015 um 10:56 Uhr

Eine gute Idee nachvollziehbar und unterhaltsam umgesetzt. Konnte mich als Saunagänger sehr gut reinversetzen und am Schluss schmunzeln. Danke für die schöne Geschichte.

Signatur

Das Leben ist viel lustiger, wenn man sich selbst nicht so ernst nimmt.

19.02.2015 um 18:37 Uhr

Hier kommen Phantasie und Wirklichkeit in meinem Kopf zusammen und muss an so viele erregende Stunden denken

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.12.2014 um 01:14 Uhr

Kopfkino ist was schönes.

07.11.2014 um 20:34 Uhr

Schöne Geschichte für die eigene Phantasie.

Lucia

Autorin.

29.10.2014 um 07:42 Uhr

Vielen, vielen Dank für eure Kommentare!

Das es einen realen Anlass gab, könnt ihr euch denken.

Welchen Teil dovon, überlasse ich eurem Kopfkino .

@Schneeleopard: Wenn in der Nebenkabine jemand panisch flüchtet, hat er wohl schnell einen Blick hinterhergeworfen...

Und schöndenken sexueller Belästigung war nicht mein Ziel, der überwiegende Teil dieser Geschichte ist und bleibt eine Fantasie!!

Beispielsweise Frauen, die erotische Vergewaltigungsfantasien haben, wollen sie ganz bestimmt NIE in der Realität erleben!!

Hab Dank für die diskussionsanregenden Denkanstöße!

Signatur

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast!

29.10.2014 um 03:08 Uhr

Tolle erotische Geschichte an einem meiner Lieblingsorte.

Schön geschrieben und sehr gut beschrieben. Danke!

Ich habe nur lange gebraucht um mir ein Erklärung zu basteln

woran der untersetzte Mann die Erzählerin erkannt hat.

Dass ein Dom seine Sub im Klo einer öffendlichen Sauna

benutzt, finde ich normal. Dass er Exhibitionist ist und darauf

steht, beim GV in einer öffendlichen Toilette belauscht zu

werden, ist gerade noch OK - dass er sich der panisch

geflüchteten Zwangszuhörerin zu erkennen gibt, ist nur

übermütiger Wahnsinn.

Das Ende macht die ganze Geschichte zum Kopfkino des

Exhibitionisten - eine geile Wendung. Problematisch

finde ich aber, dass es dadurch zum Schöndenken von

sexueller Belästigung wird.

Signatur

Jeder sollte in der Beziehung seine wildesten Träume und Wünsche äußern können, ohne das der Partner ihn dafür verurteilt und der Partner sollte dazu 'nein' sagen können, ohne das man selber ihn verurteilt. ------------------------ „Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.“ Berti Vogts

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

17.10.2014 um 20:55 Uhr

Schönes Kopfkino

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

08.10.2014 um 19:23 Uhr

Tolle Geschichte, 

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.