Profil erstellen Login

Social Bondage: Textnummer 1675 | Facebook | Twitter

Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Knurrwolf erfolgen! Mehr dazu ...

Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Sklavin des Feuers

Eine BDSM-Geschichte von Knurrwolf

Leise eilte eine Frau mit langen Schritten durch das Landhaus des Sato-Clans. Die weichen Socken und der nachtschwarze Kimono zeigten, dass sie mit den Traditionen vertraut war, die diesem Clan und seinen Mitgliedern so wichtig waren.

Allerdings zeigten ihre schulterlangen, platinblonden Haare und die weicheren Gesichtszüge, dass zumindest ein Elternteil nicht aus Japan kam. Mei Nakaharas Mutter stammte aus Frankreich und ihr Vater hatte sie im Dienst des Sato-Clans kennen und lieben gelernt. Und er war es auch gewesen, der seine Tochter in die Familientradition eingeführt hatte. Dem Dienst am Hause Sato und des Clanoberhauptes.

Zum ersten Mal hatte Mei das zukünftige Oberhaupt kennen gelernt, als sie mit achtzehn ihren Vater zu einer Veranstaltung begleitet hatte. Sechzehn Jahre war der letzte, männliche Nachkomme des Clans damals gewesen und von seiner Tante mit den Kindern anderer Clans, seinen zukünftigen Konkurrenten und Verbündeten, bekannt gemacht worden. Er hatte ihr daher wenig Aufmerksamkeit schenken können.

Ein paar Jahre später hatte er dann mit zweiundzwanzig offiziell den Firmenvorsitz von Kaji-Enterprises übernommen. Traditionell gebührte ihm für beide Positionen eine Rei, ein guter Geist. Eine Frau, deren Loyalität ihm allein gebührte und vielfache Pflichten und Privilegien ihr eigen nennen durfte. 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Wenn du keine Meinung zu dieser Veröffentlichung hast, finden wir das ausgesprochen schade. Du entziehst den Autorinnen und Autoren damit Dankeschön und Feedback - sowie möglicherweise auch die Lust am weiteren Schreiben. Wenn du das in Kauf nimmst, kannst du die Veröffentlichung trotzdem unbewertet als gelesen markieren.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Gelöscht.

20.06.2016 um 18:25 Uhr

Eine Liebesgeschichte sehr schön geschrieben. Die Ordnung und Ruhe die durch das Fernöstliche beschrieben ist, bringt ein ganz besonders Prickeln eine wunderschöne Spannung in diese Geschichte.

Meister Y

Autor. Förderer.

09.06.2016 um 07:13 Uhr

Hach, wie schön...

Wieder ist es hier gelungen, eine fast schon märchenhaft schöne Geschichte zu erzählen, die den Mut zum Risiko mit Innigkeit vereint. Wieder ist es gelungen, fernöstliche Traditionen in unsere Welt zu holen, sie mit unserem Denken und Tun zu vereinen. Dies alles in einem gelungenen Sprachstil umgesetzt, so, dass einem die Bilder der fernen Kultur vor Augen geholt werden. Man dieses Ritual förmlich miterleben darf, den Beiden als stiller Beobachter nahe ist.

Danke für wirklich gelungene Zeilen, die ich sehr gern gelesen habe.

28.10.2014 um 17:54 Uhr

Eine sehr schöne Geschichte, hat mir wieder sehr gut gefallen.

Die Risikobereitschaft und der Mut zur Hingabe sprechen mich sehr an.

Danke!!

Knurrwolf

Profil unsichtbar.

20.09.2014 um 22:39 Uhr

Danke für die Kommentare. Eine Fortsetzung ist im Moment noch nicht geplant,

Gelöscht.

19.09.2014 um 23:26 Uhr

Beeindruckend.

Eine gelungene Verbindung von japanischen Traditionen mit westlichem Denken.Hat mir sehr gefallen Fortsetzung erwünscht

martok

Gelöscht.

05.09.2014 um 00:03 Uhr

sehr schön geschrieben

Gelöscht.

26.08.2014 um 23:40 Uhr

Sehr poetisch geschrieben, knapp und klar und dennoch voller Hingabe!

Danke!

Knurrwolf

Profil unsichtbar.

16.08.2014 um 06:23 Uhr

Ich danke dafür, dass du sie gelesen und Kommentiert hast.

Gelöscht.

15.08.2014 um 23:10 Uhr

Danke für diese wunderschöne Geschichte von Hingabe und Verbindung.

Knurrwolf

Profil unsichtbar.

05.08.2014 um 19:18 Uhr

Danke für das Kommentar.

Ja, es ist immer ein Risiko dabei.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.