BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1505 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jona Mondlicht zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jona Mondlicht, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jona Mondlicht als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

 

Anton, Berta und die Freunde

Text von Jona Mondlicht

Schön ist es, einen großen Freundeskreis zu haben. Nicht nur dann, wenn man älter wird. Problematisch wird es nur, wenn man irgendwann nicht mehr so genau weiß, wer nun eigentlich wer ist. Auf den Schattenzeilen gibt es dafür eine hilfreiche Funktion gegen das Vergessen. Hier stellen wir sie Dir vor.

 

Freundschaften - Who's who?

 

Das Problem:

 

Anton hat viele Freundinnen und Freunde. Seine Visitenkarte ist wirklich voll davon. Das liegt nach Meinung von Anton an seiner Ausstrahlung. Berta hat eher den Verdacht, es läge daran, dass Anton nahezu jede andere weibliche Nutzerin mit Freundschaftsanfragen konfrontiert. Berta bemängelt aber auch, dass ihr eigenes Bild mit dem schönen Korsett in den Avataren der vielen anderen Kontakte völlig untergeht. Und sie beschwert sich besonders darüber, dass niemand sehen kann, dass sie - und nur sie! - Antons sub ist. Insbesondere die anderen Freundinnen sollen das ruhig wissen. Anton seufzt. Er würde gern jedes Bild auf seiner Visitenkarte kennzeichnen - vor allem auch deswegen, weil er manchmal vergisst, aus welchem Grund er eigentlich mit dem zugehörigen Nutzer befreundet ist. Partnerin, sub, Freundin, Mama, Papa... alles nicht so leicht zu merken.

 

Die Lösung:

 

Nichts leichter als das. Anton kann geholfen werden. Und Berta auch.

Du willst im BDSM-Blog weiterlesen?

Natürlich ist der Beitrag aus unserem erotischen Blog hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.05.2014 um 09:02 Uhr

Wenn nur jede Anleitung auf solch spaßige und leicht verständliche Weise geschrieben würde. Ich hoffe es gibt noch mehr davon.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

13.05.2014 um 17:25 Uhr

Tolle Beschreibung!

Hoffe weder Chef noch Schwiegermutter hier zu treffen, sonst würde ich ernsthaft überlegen müssen unsichtbar zu werden oder gar den Button "Profil löschen" suchen

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

dienerin

Autorin.

15.10.2012 um 10:57 Uhr

Wo und Wie kann ich denn eigentlich Anton und Berta in meine Freundesliste aufnehmen?

*schmunzel*

Danke für diese schöne Idee

und die mich sehr ansprechende Form der Darbietung

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.