BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1250 | Kurz-Url http://szurl.de/t1250 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Neugierde zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Neugierde, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Neugierde als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Dieser Text besteht aus mehreren Teilen.

Vorheriger Teil: Der Hauptgewinn (Teil 1). Dies ist der letzte bislang veröffentlichte Teil.

Der Hauptgewinn (Teil 2)

von Neugierde

Tom war noch ziemlich lange wach, konnte nicht einschlafen. Liebe Güte, dieser Flug hatte es wirklich in sich!

 

Nach anstrengenden Wochen hatte er sich schon sehr auf diesen Urlaub gefreut, seine Kameraausrüstung gepackt und war jetzt auf dem Weg zu einem Fotoshooting nach New York. Eine Woche lang wollte er ohne Stress dort unterwegs sein, in den Straßen und Parks fotografieren und die Stadt genießen. Dass er in der ersten Klasse flog, gefiel ihm auch gut - das war auch für ihn nicht selbstverständlich. So sollte der Urlaub luxuriös und entspannt beginnen.

 

Als er ziemlich kurz vor dem Abflug in die Kabine kam, saß auf dem Platz neben ihm schon eine Frau - etwas jünger, dunkelhaarig, gut angezogen, sehr freundlich und ziemlich aufgeregt. Offensichtlich flog sie das erste Mal so eine lange Strecke und ebenso zum ersten Mal First Class. Er konnte Menschen schon immer gut schnell einschätzen und fand die Frau gleich sympathisch. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

13.04.2016 um 23:10 Uhr

... sexy, aufregend, prickelnd. Gibt's eine Fortsetzung ?

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

09.04.2014 um 17:22 Uhr

Hatte so ein wiedersprüchliches Gefühl nach dem Besuch in der Bar, ob das wohl gut gehen wird? Ja, das Ende war der Knaller! Wieder hatte Rosalie Glück, so etwas geschenkt zu bekommen. Bei Ihrer Glückssträhne würde ich Ihr fast schon vorschlagen mal Lotto zu spielen...

Eine total spannende und erstklassig geschriebene Geschichte, mit vielen kleinen Details und in einem berührenden Stil! Danke für diesen besonderen Zweiteiler.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

hexlein

Autorin.

13.04.2012 um 13:37 Uhr

der arme Thomas...so "benutzt" zu werden...

aber eine nette Geschichte..*gg*

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

dienerin

Autorin.

26.12.2011 um 22:44 Uhr

es fing interessant an und ging spannend weiter

Danke das ich auch beim 2. Teil ein anregendes Kopfkino erleben durfte

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.12.2011 um 21:47 Uhr

Wie der erste Teil einfach Inspirierend.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

25.01.2011 um 00:06 Uhr

Grins.. ein toller zweiter Teil des "Hauptgewinns"!! Köstlich! Leicht, beschwingt, macht gute Laune!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.01.2011 um 17:04 Uhr

klasse hauptgewinn

sapira

Autorin.

22.01.2011 um 12:03 Uhr

Genau, etwas zum Träumen, warum sollten unser stories immer realistisch sein war schön zu lesen, vielen Dank

Signatur

"Wenn der Wind der Veränderung weht - bauen die Kreativen Windmühlen, die Furchtsamen Mauern." Chinesisches Sprichwort

22.01.2011 um 08:22 Uhr

Vom Wechsel der Perspektive war ich überrascht und angetan - witzig, wie das traumhafte Erleben im ersten Teil sich nachträglich als real erweist. Insgesamt finde ich es eine sehr schöne, satte Geschichte von Luxus, Lust und Liebe, sicher nicht realistisch, wie sauber alles zusammenpasst - aber man möchte ja auch mal träumen...

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

 

Alle veröffentlichten Teile dieses Textes

Der Hauptgewinn (Teil 1)

Rosalie genießt das Ereignis ihres Lebens: Einen Hauptgewinn! Sie hat tatsächlich eine Reise nach New York gewonnen, und zwar mit einigem Drumherum. Das Abenteuer beginnt aber nicht erst in der Stadt ihrer Träume, sondern bereits auf dem Flug dorthin. Und zwar ganz leidenschaftlich.

Der Hauptgewinn (Teil 2)

Tom war noch ziemlich lange wach, konnte nicht einschlafen. Liebe Güte, dieser Flug hatte es wirklich in sich! Und dann diese aufregende Frau auf dem Nachbarsitz, das verräterische Brummen und überhaupt alles, was sich im Anschluss ereignete...

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.