BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1049 | Kurz-Url http://szurl.de/t1049 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von sapira zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei sapira, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von sapira als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Eine geheimnisvolle Verbindung

BDSM-Geschichte von sapira

Nicht genug, dass sie sich bereits seit Jahren mehr oder weniger damit abfindet, ihn mit einer Frau teilen zu müssen, von der er sich nicht trennen will. Nicht genug, dass sie immer wieder Rücksicht auf seine vielfältigen Termine nimmt und die gegebene Fernbeziehung akzeptiert. Oh nein, nicht genug mit all dem, jetzt bekommt sie auch noch sein neuestes Projekt vorgelegt: Er hat sich entschlossen, eine Sklavin auszubilden!

Okay, er hat es ihr jetzt offen ‚voller Vertrauen’ erzählt, doch schnell stellt sich heraus, dass es dieses Geheimnis schon seit vielen Monaten gibt! Sie kocht vor Wut! Sie sehnt sich nach seiner Dominanz, sie will so gern mehr von ihm und er spricht davon, dass ES ihm gefehlt hätte.

ES, was war dieses ES… sie schaue zu ihm auf, meint er, sie, diese Andere, genieße seine virtuelle Dominanz. Klar, sie hat ja auch noch nichts Reales kennen gelernt, kennt ihn nur flüchtig. Oh nein, er wolle keine Beziehung mit ihr beginnen, auf keinen Fall, es sei nur eine Ausbildung, Liebe sei nicht dabei! 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

30.06.2016 um 12:37 Uhr

Zeilen, die mich ein wenig zwiespältig reagieren lassen.

Sie, die ihn verständlicherweise allein will, schon dafür bereit ist, ihn mit der Frau zu teilen, die er nicht verlassen will.

Er, dem dies nicht genug scheint, der mehr, noch eine weitere Beziehung will.

Dennoch ein Ende voller inniger Vertrautheit, Sex, gewohnten Rollen. Gar Liebe?

Kurze Zeilen, die ich wirklich gern gelesen habe, die mich aber mit Fragen zurücklassen. Ich mag Texte, die dieses Gefühl in mir hinterlassen, in denen nicht alles rund läuft. Vielen Dank. 

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

20.07.2014 um 22:33 Uhr

Nachdenkliche Worte, ich kann gerade nicht sagen, was ich zu ihnen sagen soll. Aber ich glaube, das es diese Beziehungen gibt...

Danke für diese ehrlichen und nachdenklichen Zeilen

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

dienerin

Autorin.

07.03.2013 um 17:16 Uhr

Eine Geschicht mit Gefühl, das gefällt mir daran

das sie nach langem Reden in den Sex übergehen, das sie ihre Rollen wieder "spielen" ist sicherlich hilfreich, man kann Dinge auch zerreden

Und trotzdem habe ich irgendwie das Gefühl, es ist nicht gut so wie es ist

Danke für diese mich nachdenklich machende Geschichte

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.03.2011 um 14:45 Uhr

Für mich selber keine abgeschlossene Geschichte da einige Fragen aufbleiben,... wenn auch sehr traurig geschrieben würde mich eine Fortsetzung interessieren !

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.03.2011 um 13:07 Uhr

Sehr gut. nur etwas befremdlich... irgentwie...

denoch schön geschrieben

lg closer

hexlein

Autorin.

11.02.2011 um 22:03 Uhr

weiß nicht, fühle mich nach dem Lesen irgendwie "komisch"....ich mag solche Texte nicht, die mir so ein Gefühl vermitteln....

das hexlein

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

27.12.2010 um 21:43 Uhr

und wohl das letzte Mal mit ihm

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.03.2010 um 14:17 Uhr

Warum kommt es so bekannt vor?

Ich war auch ein "geheimnis"....kein richtige "Beziehung"....nur ein "Ausbildung"...

Ohne Wärme...ohne Liebe...

Ich hab gelitten wo ich es gemerkt hab...und ich leide immer noch...

Melanie371

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

05.12.2009 um 13:42 Uhr

Der letzte Satz brachte mich zum nachdenken.....er ist für mich nachdem vorhergegangenden Text einfach nicht nachvollziehbar. Für beide tut sich ein seelischer Abgrund auf, bestimmt aber keine wundererschöne Liebe

01.12.2009 um 12:14 Uhr

Eine wunderbar gelungene Momentaufnahme einer schwierigen Beziehungssituation mit einer überraschenden Wendung..."Wir spinnen feine Fäden, von Dir zu mir und weit"...geheimnisvoll...und das ist noch lange nicht alles...

Signatur

"Die üste hat die freie Wahl wählt sie ein W dann bleibt sie kahl wählt sie ein K dann wird sie nass die freie Wahl macht keinen Spass, wählt sie ein Br dann MACHT sie Spass!"

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.