BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1047 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von sanfte Hexe zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei sanfte Hexe, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von sanfte Hexe als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Raubzug einer Wölfin

Eine BDSM-Geschichte von sanfte Hexe.

Die ganze Woche schon fühle ich dieses Kribbeln in mir, diese innere Unruhe; doch heute ist es besonders stark und ich beschließe alleine auszugehen. Ich lasse mir viel Zeit für mein Äußeres; für ein Bad fehlt mir die Ruhe, also dusche ich. Genüsslich creme ich danach meinen ganzen Körper mit einer wohlriechenden Lotion ein, mal sanft und mal stärker streiche ich über meine Haut, massiere meine Brust und den Bauch, den Nacken und die Schläfen, bis ich mich entspannt auf das Outfit für die heutige Nacht vorbereite.

 

In der Wohnung ist es warm und leichtfüßig gelange ich ins Schlafzimmer mit dem großen Spiegelschrank; öffne die Türen und lasse meine Finger über die verschiedenen Kleider wandern. Nach was ist mir heute? Ein leises Schmunzeln umspielt meine Lippen; dann greife ich zum schwarzen Satinkorsett und einem dazu passenden Bolero sowie einem längeren Rock und den Halterlosen.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

07.06.2016 um 12:35 Uhr

Fast schon ein bisschen Horrorgeschichte...

Welch Glück, dass die Zeilen dieses Ende haben. Ohne wage ich mir gar nicht auszumalen, wie es für ihn ausgegangen wäre. Was als genussvolles Spiel beginnt, endet bluttrünstig und scheinbar grenzenlos. Ohne Absprachen und Regeln, sozusagen im Rausch.

Gestehen muss ich, dass ich die Zeilen gern gelesen habe, mich Ende gar überrascht hat. Mehrfache Wandlungen in einen schönen Rahmen gelegt.

Danke, dass ich die Zeilen lesen durfte.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.10.2014 um 16:39 Uhr

Inhalt wird erst nach AVS-Überprüfung angezeigt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

12.04.2014 um 13:53 Uhr

Trotz dieser Wendung am Ende, die aber immer noch viele Fragen offen lässt, mochte ich diese Geschichte überhaupt nicht. Sie geht los um sich jemanden zum Spielen zu suchen, ok, soweit ist alles noch in Ordnung. Dann bandelt sie mit diesem jungen Mann an und beginnen sofort, ohne Absprachen ein heftiges, fast schon brutales Spiel, bei dem am Ende sogar Blut fließt, nein, das geht nun überhaupt nicht, bleibende Schäden und was ist evtl. Krankheiten, sorry da gruselt es mir. Und zum Schluss kommt ihr "Wärter" und fängt sie wieder ein, vielleicht sollte der besser auf sie aufpassen und ihr keinen Ausgang mehr gewähren...

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

30.11.2013 um 22:31 Uhr

Danke für diese Geschichte.

Allerdings ist Realitäts- und Identitätsverlust

bei "Machthabenden" nicht wirklich gutzuheißen.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

24.02.2012 um 22:59 Uhr

Gut geschrieben, für mich aber zu heftig,trotzdem danke

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

24.02.2012 um 22:43 Uhr

Gut geschrieben, aber nicht so meins.

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

26.01.2012 um 07:38 Uhr

Ist das nun eine Wolfgeschichte oder eine Werwolfgeschichte?

Als Wolfgeschichte taugt sie nicht, da Begriffe wie Blutrausch nicht passen und Wölfe mir ihrer Beute nicht spielen; für eine Werwolfgeschichte hätte ich mir gewünscht, dass die erste Verwandlung wenigstens angedeutet worden wäre. Am Ende ist das Wesen dann ein schnurrendes Kätzchen; ein bisschen zu viel Artenvielfalt in einer Person nach meinem Geschmack.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Cire

Fördermitglied.

25.01.2012 um 21:34 Uhr

Hallo sanfteHexe,

zunächst einmal dir ist eine kurzweilige und dynamische Geschichte gelungen.

Für mich ist sie eine Spur zu "hart", aber das geht ja nicht jedem so.

Die Handlung verläuft sehr geradlinig, interessant fand ich wie du der Geschichte "Tempo gemacht" hast, als die "Wölfin" in ihren Wahn verfiel. War gruselig faszinierend zu lesen. Danke.

lg

Cire

Signatur

Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, dass er zuhört. (Ambrose Bierce)

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

02.06.2011 um 20:34 Uhr

Tja... das ist etwas, womit ich persönlich wenig anfangen kann. Die zwei Ganz-Kurz-Geschichten der Autorin waren außerordentlich gefühlvoll, in dieser hier sehe ich nur Handlung ohne Motivation und Ziel. Immer noch gut geschrieben, aber die Verpackung ist mehr wert als der Inhalt. Die Geschichte lässt mich nach den beiden anderen enttäuscht zurück.

hexlein

Autorin.

09.04.2011 um 17:33 Uhr

boah, beim Lesen wurde mir ganz anders...ich fand es schockierend, wie sich die Geschichte entwickelte, so blutrünstig...doch aufhören zu lesen konnte ich auch nicht.....gottseidank...denn das Ende ist wunderbar...

danke sanfteHexe

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.