BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 861 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Gryphon zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Gryphon, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Gryphon als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Weihnachtsbild

Eine Fantasy-Geschichte von Gryphon.

Erster Weihnachtsmorgen. Nur langsam wird er wach, obwohl Sonnenstrahlen sich ihren Weg auf sein Bett, seine geschlossenen Augen bahnen. Er blinzelt in das gleißende Licht, setzt sich auf den Bettrand. Der Ast der Kastanie vor seinem Fenster biegt sich durch den wohl in der Nacht frisch gefallenen Schnee, der das Licht doppelt reflektiert, durch.

 

Wie schön, das erste weiße Weihnachten seit Jahren. Da das Fenster leicht geöffnet ist, ist es bitterkalt im Schlafzimmer, so ist er froh entgegen seiner sonstigen Gewohnheiten einen Pyjama zu tragen. Auf nackten Füßen geht er zum Bad, biegt dann aber in Richtung Küche ab, um eine Kanne Kaffee aufzusetzen. Als er am Wohnzimmer vorbei kommt, stutzt er und bleibt stehen. Dieses Bild, so neu und anders, ungewohnt. 

Du willst diese Fantasy-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Meister Y

Autor.

26.02.2016 um 13:48 Uhr

Ein wahrhaft traumhaft schönes Bild.

Ich mag Pin-Ups sehr, vereinen sie doch Kunst und Erotik. Das was Du hier mit facettenreichen Worten beschreibst vereint all dies ebenso. Ist aber noch viel, viel mehr. Ist nämlich auch ein großartiges Geschenk, Liebe pur, denn sonst hätte sie wohl kaum diesen unglaublichen Aufwand betrieben. Den Aufwand, all dies für ihn zu vereinen und ihm zu schenken.

Danke für eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, die tolle Bilder in mir erzeugt hat.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

05.10.2013 um 22:39 Uhr

Danke, für das wunderschöne Bild in meinem Kopf,

wer möchte nicht, so was besonderes zu Weihnachten bekommen?

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

11.02.2012 um 04:20 Uhr

... ein schönes Bild

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.09.2011 um 23:10 Uhr

Danke ! Schön zum träumen ...

dienerin

Autorin.

18.09.2011 um 17:25 Uhr

Ein schönes Geschenk zu Weihnachten

und sehr gefühlvoll beschrieben

Danke

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

hexlein

Autorin.

13.06.2011 um 20:54 Uhr

die Geschichte erinnert mich an die Traumbilder, die, langsam verschwindend, sich des Morgens hinter geschlossenen Augenlidern manifestieren.

In dem Augenblick, in dem man die Augen öffnet, verschwindet das Bild.

Doch hier.....hier ist das Öffnen der Augen erst der Beginn des Traumes.

Eine wünderschöne Geschichte, die zum Träumen animiert.

oder ....vielleicht.....zum wahr werden lassen der Träume des Partners.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

donna

Autorin. Vereinsmitglied.

28.03.2010 um 14:46 Uhr

Danke Kitty, dass du den Text gefunden hast und bewertet

er wäre mir sonst entgangen.

Ich liebe diese Komopsition von Worten, Farben, Bildern und Stimmung.

Gekonnt die Bilder vor dem inneren Auge erscheinen lassen und den Leser einfangen.

Prädikat 1A.

Prädikat 1A.

Signatur

Man muss erleben, was falsch war, um zu wissen, was das Richtige ist!

kitty

Autorin. Vereinsmitglied.

28.03.2010 um 09:53 Uhr

Ein Glück, dass es den Zufallstipp gibt . Denn so kam ich an diesem stillen Sonntagmorgen - kurz vor Ostern - zu dem Genuß, diese Geschichte zu lesen. Einmal, zweimal, nein dreimal habe sie gelesen und beim dritten Mal jeden Satz und jedes Wort genüßlich auf der Zunge zergehen lassen.

Hach, in neun Monaten ist schon Weihnachten. Ich freue mich darauf .

LG

kitty

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

08.07.2009 um 10:37 Uhr

absolut nette idee fiel arbeit, was soll ich sagen märchenhafte Darstellung schön ich träum einfach weiter tschüss

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

19.03.2009 um 22:44 Uhr

dafür die passenden Worte zu finden, nicht einfach....einfach wirken lassen, weiter träumen und nicht dieses wunderschöne Bild zerstören... ist sicher besser... danke dafür, kriegt ein extra Kämmerlein mit Schublade zum Aufziehen.....schööööön

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.