BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 820 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Gaukler zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Gaukler, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Gaukler als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Der Wunscherfüller -oder- Möge die Macht mit Dir sein!

Eine Satire von Gaukler.

Ein klassischer Samstagabend bahnt sich seinen Weg in die Nacht. Nicht, dass ich diese trauten Abende vor dem TV nicht mag oder gar diese meide, aber manchmal beschleicht einen doch das Gefühl eines gewissen Trotts, dem man nur zu gern entfliehen würde. Eine Dom/Sub Beziehung ist aber auch verflixt noch mal nicht wirklich einfach.

„Schahatz? Kannst Du mir vielleicht ein Wasser aus der Küche mitbringen?“

Ich sehe sie gern laufen! Nicht des Laufens wegen, sondern weil ihr Gang mir einfach gefällt! Was für einen schönen Gang sie wirklich hat!

„Fehlt da nicht noch was?“ trompetet es aus der Küche.

Wie immer hat sie Recht, keine Frage!

„Japp, und ein Glas!“

Aus der Flasche trinke ich nicht wirklich gern! 

Du möchtest diese Satire weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

03.07.2018 um 14:17 Uhr

Dom zu sein ist aber auch schwierig heutzutage 

Gelöscht.

24.02.2016 um 11:27 Uhr

ja so eine Dom/Sub - Beziehung ist wirklich schwer , wenn man nicht weiss was auf einen zu kommt.

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

24.02.2016 um 07:16 Uhr

*lacht*

Wenn der Tag mit solchen Zeilen beginnt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen  . Einfach nur toll, eine solche Betrachtungsweise der Wohnzimmer- und Sofarealität. 

Danke Gaukler, ich lese Deine kurzen, amüsanten Zeilen wirklich gern.

Kaoru

Autor.

13.09.2014 um 23:11 Uhr

Also ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen. Der Humor der Situation nimmt einen trotz oder vielleicht gerade wegen der simplen Beschreibung gefangen und man(n) fragt sich, wie es wohl ausgeht.

Alma

Autorin.

04.09.2014 um 12:19 Uhr

Beim Lesen lachen passiert mir nicht so oft..vielen Dank, lieber Gaukler! 

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

11.09.2013 um 21:19 Uhr

Kinder und Männer sind doch gleich!

Hä?

Danke fürs Lachen

Gelöscht.

08.05.2012 um 23:45 Uhr

Absolut nachvollziehbar und Satire pur! Richtig gut geschrieben, mehr davon - BITTE!

Da Wüst

Gesperrt.

21.03.2012 um 23:55 Uhr

Habe herzlich gelacht und fühle mich verstanden. DANKE

dienerin

Autorin.

20.02.2012 um 10:50 Uhr

schöööön,

und so nachvollziehbar geschrieben

Danke für das Schmunzeln was es bei mir hervorrief

Gelöscht.

25.08.2011 um 00:19 Uhr

juut, hatter recht

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.