BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 271 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Perlentaucher zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Perlentaucher, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Perlentaucher als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Tränenwasser

Ein Gedicht von Perlentaucher.

Dein Tränenwasser will ich trinken

bemüh dein Auge besser nicht

mit Wimperntusche.... denn ich schminke

anders heute dein Gesicht

Tränenspur auf Wangenknochen

fünf Finger... meine Signatur

ein bisschen geilen Schweiß gerochen

dein Blick erstarrt in meinen Schwur

Du möchtest dieses Gedicht weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

28.01.2016 um 08:46 Uhr

Wunderbar...

Eines der besondersten Gedichte, die ich hier auf den Schattenzeilen gefunden habe. Wunderbare tiefsinnige Reime, klasse geschrieben, wirklich ausdrucksstark. Auch wenn ich Ohrfeigen nicht wirklich mag, gelesen habe ich es außerordentlich gern.

Danke.

08.09.2014 um 02:01 Uhr

Och nööö... Ein ungeheuer gefühlsbetontes Gedicht. Das mir wirklich sehr gut gefallen hat. Aber wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe (frei nach Wilhelm Busch)

Das mochte ich nicht , sonst aber wirklich gut geschrieben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

21.05.2014 um 00:00 Uhr

Sehr berührendes Gedicht, ich mag Deine ganz besondere Hingabe in Deinen Texten.

Danke und ich hoffe noch viele Worte von Dir zu finden.

kijana

Autorin.

11.11.2012 um 09:03 Uhr

Ein sehr intensiver Text, der mir ausserordentlich gut gefällt!

03.06.2011 um 00:52 Uhr

Ein wunderbarer, sehr dichter gekonnter Text. Die Form, Reim und Metrum stimmen. Die Wiederholungen sind gut gesetzt. Das Gedicht erzeugt Bilder und Gefühle und ich werde es öfter lesen. Danke

Gruß

Joja

Gelöscht.

28.05.2011 um 00:40 Uhr

Hat eine gewisse Leichtigkeit - schön!

Gelöscht.

08.05.2009 um 01:27 Uhr

ein wunderbarer Text, voll Intensität und tiefstem Ausdruck, voll Leidenschaft und gegenseitiger Hingabe, trifft den letzten Winkel der Seele

die Mia

Autorin.

25.04.2009 um 07:56 Uhr

dieser Text war der erste, der mir drüben in der SZ aufgefallen ist vor Jahren.

er gehört noch immer zu meinen 4-5 absoluten Lieblingstexten.

einfach und einfach wundervoll.

die Mia

24.04.2009 um 22:44 Uhr

*lächel*

auch nach dem zweiten lesen, gefällt es mir immer noch sehr gut

es ist sehr intensiv geschrieben

gruß

xenja

03.02.2009 um 00:51 Uhr

hallo

sehr sinnliches gedicht

gruß

xenja

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.