Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 309 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Perlentaucher erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Die Poesie der leisen Zweifel

Ein Gedicht von Perlentaucher.

Halt ein, so sprach des liebsten seele...

wer bin ich, dass ich meine liebste quäle...

wer bin ich, dass ich sie in ketten hänge...

und ihr mit meiner lust den pelz versenge...

Du möchtest dieses Gedicht weiterlesen?

Melde Dich in Deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Ronja

Autorin.

19.06.2020 um 01:38 Uhr

Die leisen Zweifel und somit der Zwiespalt sind hier immanent. Die innere Zerissenheit des Doms seiner Liebsten Schmerzen zu bereiten, berühren mich. Sind nur die Lust und die Gier der Antrieb für sein unendliches Begehren? Oder gibt es da noch mehr? Diese Suche nach dem Warum, scheint die Beziehung der Beiden zu vertiefen. Der Zwang führt sie in die Freiheit. Vielen Dank für diese wundervollen Verse.

Meister Y

Autor. Förderer.

09.04.2016 um 09:53 Uhr

Schöne Poesie...

Verse, die mich tief berührt haben, viel über das Warum, das Wieso aussagen. So dominante Selbsbetrachtungen, noch dazu so poetisch formuliert, liest man selten.

Danke für ergreifend schöne Verse.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

23.10.2013 um 22:25 Uhr

Danke für dieses sehr berührende Gedicht

Gelöscht.

19.12.2010 um 22:56 Uhr

sehr poetisch

Queen

Autorin.

25.08.2009 um 16:51 Uhr

Boha...das geht tief, jetzt geh ich weiter

auf die Suche, was Perlentaucher noch geschreiben hat.

Die Gedichte sind absolut Klasse!

Gelöscht.

08.05.2009 um 01:31 Uhr

es ist schön , wenn jemand Gefühle so wunderbar in Worten ausdrücken kann, danke für dieses Gedicht, berührt mich sehr

Gelöscht.

14.02.2009 um 18:05 Uhr

ein sehr schönes Gedicht, macht nachdenklich und animiert es fortzusetzen....danke dafür

03.02.2009 um 00:49 Uhr

hallo

nettes gedicht

es gefällt mir

gruß

xenja

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.