Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 2102 | Facebook | Twitter

Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Meister Y erfolgen! Mehr dazu ...

Inhalt: Blogbeiträge bilden die Meinung der Autorin / des Autors ab. Wir machen uns diese nicht zueigen.

 

Autoreninterview

Ein Blogbeitrag von Meister Y

In welcher Stadt oder welchem Ort wohnst du? Was gefällt dir dort besonders?

 

In einer Kleinstadt, die mit ihrer historischen Altstadt zum Weltkulturerbe Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří gehört. Zu dieser Altstadt gehört übrigens auch mein Profilbild.

Ich bin hier daheim, hier geboren, aufgewachsen und tief verwurzelt. Die Menschen hier sind besonders, lieben und leben ihre Traditionen wie kaum in einer anderen Gegend Deutschlands. Das spürt man, das lebt man. Zudem kann ich ja augenzwinkernd sagen, dass ich dort wohne, wo Andere Urlaub machen.

 

Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?

 

Das, wozu ich nicht so oft komme wie ich gern würde, Bergwandern.

 

Gibt es einen Traumort, an dem du gern wandern gehen würdest?

 

Unrealistisch geträumt würde ich spontan Patagonien sagen. Real betrachtet wäre es eine Alpenüberquerung zu Fuß.

 

Wer sollte dich auf deinen Reisen begleiten oder bist du eher der einsame Wanderer?

 

Ich kann beides und gerade, wenn es gilt, den Kopf freizubekommen, bin ich gern auch mal allein unterwegs. Auf eine größere Tour gehe ich generell nur in einer Gruppe. Gut ist, wenn man sich kennt, wenn man weiß, was der/die Andere kann. Geht man in der Gruppe, gibt es mehr Sicherheit, man kann Gespräche suchen und sich gegebenenfalls helfen. Wohl fühle ich mich besonders, wenn ein Bergführer oder eine Bergführerin dabei ist.

 

Seit wann weißt du von deiner Neigung?

 

Bei der Frage muss ich ein bisschen ausholen. Dass Dominanz mein Leben prägt, ist mir schon lange bewusst. Quasi schon seit meiner Kindheit. Das hat dazu geführt, dass ich immer wieder, sozusagen selbstverständlich, Führungspositionen eingenommen habe. Dass diese Dominanz meine Sexualität prägt, weiß ich seit ca. zehn Jahren.

Du möchtest im BDSM-Blog weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Wenn du bereits einen Nutzernamen hast, melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst du dich kostenlos registrieren oder dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest dich nicht anmelden? Dann stehen dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

30.03.2022 um 14:08 Uhr

Ich habe dieses Interview jetzt das zweite mal gelesen. Nach der ersten Zeile war mir das bewußt und ich er-

innerte mich augenblicklich an das positive Gefühl, welches sich beim Lesen meiner bemächtigte. Ich erkenne eine gewisse geistige Nähe, was hoffentlich nicht nur auf den lokalen Hintergrund zurückzuführen ist. D/S

ist nicht so mein Faible, deshalb halte ich mich da eher zurück. Für Sympathie reicht es allemal.

Luna Ery

Förderer.

29.03.2022 um 09:41 Uhr

Herzlichen Dank Meister Y, für diesen Einblick in Deine Gedanken und Dein Leben, beides ist nicht Selbstverständlich.

Es unterstützt das Verständnis Deine Geschichten besser zu verstehen und nachzuvollziehen. 

Auch ist es einfach nur schön, den Menschen "dahinter" ein wenig kennen zu lernen.

Die Meisten von uns sind schließlich hier, weil uns alle die eine Sehnsucht verbindet und wie Du es so schön sagst, hier offen, ehrlich und vor allem tiefgründig darüber debattieren können.

31.01.2022 um 02:56 Uhr

Sehr interessant! Man lernt da eine in sich ruhende Persönlichkeit gut kennen. Oft verstecken sich die Verfasser hinter ihren Geschichten und bleiben so unfassbar.

Katika

Autorin. Förderer.

11.01.2022 um 20:54 Uhr

Danke für diese Einblicke in dein Leben, deine Gedanken und deine Wünsche.

Eine Geschichte sagt schon viel über den Autor aus, doch mit so einem Interview wird es noch viel persönlicher.

Ich hoffe, dass es noch viele spontane Ideen für neue Geschichten bei dir gibt.

Queeny

Förderer.

10.01.2022 um 22:47 Uhr

Danke für den privaten und offenen Einblick in dein Leben.

Ein sehr interessanter, liebenswerter Meister Y, den ich schon so von seinen Kommentaren kennenlernen durfte. 

Liebe Grüße Queeny!

dienerin

Autorin. Förderer.

10.01.2022 um 19:13 Uhr

Danke für die schön und interessant gestellten Fragen und die offenherzig und informativen Antworten. 

Sehr gut zu lesen. 

Dienerin

09.01.2022 um 15:51 Uhr

Ich kann mich Sizilia Luber nur anschließen.

Das Interview überzeigt sachlich wie auch im emotionalen Tiefgang.Hier ist jemand am Werk,der weiß was er sagt...und lebt es!

Ganz herzlichen Dank für den Background,verehrter Meister Y.

Sizilia Luber

Autorin.

09.01.2022 um 15:37 Uhr

Vielen Dank für das Interview!

Ich finde es immer schön, wenn man zu den Autoren noch ein bisschen Hintergrund bekommt. In dem Fall bestätigt es mir noch einmal den sehr positiven Eindruck aus dem Forum und dem Adventskalender.

Liebe Grüße

Sizilia

poet

Autor. Förderer.

08.01.2022 um 12:27 Uhr

Wow, beim Lesen dachte ich, in einen Spiegel zu schauen, so sehr entsprechen diese Gedanken den meinen! So schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die in die gleiche Richtung schwingen!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.