Anmelden

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Textnummer 206 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Urheberrecht: Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung darf nur nach Zustimmung durch Blue Rose erfolgen! Mehr dazu ...

Hinweise beachten Namen, Orte, Handlungen: Im Text erwähnte Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Handlungen und Techniken sind nicht vollständig beschrieben, es fehlen Sicherheitshinweise. Mehr dazu ...

 

Fesseln der Liebe

Ein Gedicht von Blue Rose.

Fesseln der Liebe...

 

Fesseln der Liebe...

Aus Leidenschaft besteh'n...

Möchtest Sie tragen

immer und jederzeit...

Du möchtest dieses Gedicht weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

18.11.2018 um 11:14 Uhr

Nicht mein Fall trotzdem Danke

11.05.2018 um 09:45 Uhr

Ich kann damit leider gar nix anfangen... 

Gelöscht.

12.04.2016 um 10:14 Uhr

Liebe kann Schmerzen ...es sind sehr enge Fesseln

Danke für deine Zeilen die ich lesen durfte.

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

26.03.2016 um 09:16 Uhr

So sehr ich Gedichte mag, hier hat mir zu vieles gefehlt.

Dieses Urteil erlaube ich mir mal, im Wissens, dass ich die Fesseln zwar noch nie getragen, wohl aber angelegt habe. Mir bleiben Fragen, Fragen nach dem warum, nach dem wieso? 

Danke für die Verse.

21.01.2015 um 19:39 Uhr

Das Thema ist sehr gut und sehr wichtig, zu viel bleibt hier aber für mich offen. Trotzdem vielen Dank dafür.

Gelöscht.

24.08.2014 um 13:35 Uhr

Das Gedicht ist für mich zu Allgemein geschrieben.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

28.09.2013 um 15:30 Uhr

Für mich hat dieses Gedicht zu viele offene Sätze,

fehlende Wörter, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

dienerin

Autorin.

18.06.2011 um 13:08 Uhr

ich habe ihn wohl (noch) nicht so ganz verstanden

17.06.2011 um 14:20 Uhr

Ein schönes Thema, und manche gelungene Wortwahl. Aber es bleibt alles sehr vage, zu viel Ungesagtes. Daher spricht der Text nicht wirklich an. Aber ein schöner lyrischer Versuch.

hexlein

Autorin.

18.02.2011 um 16:16 Uhr

Hallo Blue Rose,

ich verstehe dieses Gedicht nicht so wirklich.

Wen sprichst Du damit an?

Bei mir kommt an:

zuerst jemand, den Du fragst, ober er schon mal Leidenschaft erlebt hat

O.K. ; verständlich für mich

dann jemand, dessen Fesseln die Kraft in ihm spüren

auch noch verständlich für mich

dann Deinen Gegenüber, der Dir Fesseln anlegt?

und dann jemanden, der nicht über die Fesseln, die Du trägst urteilen soll

und da war es für mich leider gar nicht mehr verständlich

es waren für mich einfach zu viele Ansprechpartner...

sollte ich Dein Gedicht allerdings völlig falsch verstanden haben, so würde ich mich freuen, wenn Du mir eine Antwort senden würdest.

das hexlein

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.