BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 193 | Kurz-Url http://szurl.de/t193 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Perlentaucher zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Perlentaucher, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Perlentaucher als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Die Nacht des Schweigens

BDSM-Geschichte von Perlentaucher

Sanft löste er die Bänder ihres Kimonos, schob den Stoff über ihre Schultern, ließ ihn zu Boden gleiten.

Ihre Füße von Seide umschlungen, seine Hände auf ihren Schultern, von der Kraft seines Blickes fixiert, stand sie nackt vor ihm und dachte flüsternd: ´Wird es eine dieser langen Nächte?´

 

`Es ist die Nacht des Schweigens!´

 

Der raue Klang seiner Worte ließ sie verstummen. Mit einem kleinen Schritt auf ihn zu signalisierte sie ihre Bereitschaft.

Er nahm ihr den Boden unter den Füßen, trug sie zu dem Gitterbett, das mitten in einem Raum stand, den beide nur dann betraten, wenn sie diese brennende Lust erleben wollten, ließ sie auf das Bett fallen... und beide lachten.

Kurz nur, denn sein Finger, leicht auf ihre Lippen gelegt, ermahnte sie zu schweigen.

 

... Die Magie des Augenblickes... oh ja... sie wusste genau, was er von ihr erwartete, war bereit...

...mit ihm auf diese Reise in ihr Innerstes zu gehen.

Kein Wort... kein Laut... kein Stöhnen.... keinen Schrei!

Ihre Hände griffen nach den hinteren Streben des Gitterbettes, ein Zeichen, dass sie gefesselt sein wollte... und er tat ihr den Gefallen!

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

09.04.2016 um 10:15 Uhr

Ich weiß eigentlich nicht, was ich sagen soll...

Ganz selten kommen Zeilen so tief in meinem Innersten an wie diese.  Wahre Poesie, tiefe Innigkeit, einfach nur berührend schön. Schön, weil man Tiefe, Gemeinsamkeit, Wollen regelrecht spüren kann, Worte an meiner Seele kratzen.

Danke, einfach nur Danke!

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

08.07.2014 um 13:58 Uhr

Deine Zeilen haben mich mitgerissen, eindach wunderschön und tief berührend geschrieben.

Danke

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

10.01.2013 um 20:51 Uhr

seufz , einfach wundervoll geschrieben.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

10.01.2013 um 01:09 Uhr

dies ist keine Geschichte, sondern Poesie ... sehr schön, danke

kijana

Autorin.

10.06.2012 um 22:13 Uhr

Wow! *sprachlos bin*

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

10.06.2012 um 16:07 Uhr

wunderschön geschrieben, danke dafür.

hexlein

Autorin.

10.06.2012 um 14:10 Uhr

sprachlos mit Tränen in den Augen

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

19.03.2011 um 01:05 Uhr

welch ein wunderschöner, liebevoller erotischer text... wie deine musik...vielen dank...

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

13.09.2009 um 14:56 Uhr

Danke für diesen Text sehr spannungsgeladen und erotisch geschrieben. Wunderschön

13.09.2009 um 02:17 Uhr

hallo

sehr schön und leidenschaftlich

nachtgruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.