BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1870 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Söldner zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Söldner, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Söldner als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Der Weihnachtsmann im Chat

Eine BDSM-Geschichte von Söldner.

sensitiveblackrosedevot

Sie verzeihen, dass ich Sie so einfach anspreche. Ihr Name macht mich neugierig.

Weihnachtsmann

lol

sensitiveblackrosedevot

Wie bitte?

Weihnachtsmann

Sie manipulieren. Jeder Mensch weiß, dass der Weihnachtsmann Überraschungen bringt. Nicht mein Name macht Sie neugierig. Ihnen, Blacky, geht es lediglich um Geschenke. Das merke ich mir.

sensitiveblackrosedevot

Was haben Sie für Geschenke?

Weihnachtsmann

In den Sack stecken und auspeitschen. Was halten Sie davon?

sensitiveblackrosedevot

Sie sind ein Romantiker.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Meister Y

Autor.

12.03.2018 um 13:44 Uhr

geändert am 12.03.2018 um 13:45 Uhr

So, so, am dritten Adventswochenende also...

Toll geschrieben und wenn man so in seine klare Meinung eintaucht... Und vonwegen Manipulation  .

Ist es nicht immer wieder schön, wenn man sich auf den Weihnachtsmann freuen kann?

Danke für die Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

11.03.2018 um 20:37 Uhr

Was tat der Weihnachtsmann am ersten, zweiten und vierten Adventswochenende? Und hat er nächsten Advent vielleicht noch ein Wochenende frei? Das mag banal klingen, aber mich beschäftigt das schon sehr.

Und ob er dann auch hält, was er verspricht. Man hat ja so seine Vorstellungen.

Ich zum Beispiel manipuliere nie. Ich wünsche mir einfach was. Darf man ja beim Weihnachtsmann, oder?

Also denne, bis Dezember

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.