BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1727 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von poet zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei poet, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von poet als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Vice Versa

Eine BDSM-Geschichte von poet.

„Hey Annika, komm mal her! Schnell, wenn’s beliebt!“

Sie kam aus dem Bad, Turban auf dem nassen Haar, barfuß, in ein flockiges Badetuch gewickelt. Er hatte seine Beine vom persischen Lederhocker genommen und beugte sich über seinen Laptop.

„Mann, muss das sein? Was is’n?“

„Was ist denn das für ein Benehmen? Du hast zu kommen, wenn ich dich rufe! Da schau mal her. Die haben ein Partnersuchprogramm hier angeboten!“

„Äh - die wer?“

„Na, die von den Schattenzeilen! Man gibt ein, wen man sucht, und dann läuft das in die Datenbank, die dann ausspuckt, wer zu dir passt!“

„Eine Partnervermittlung?“ Sie klang wenig begeistert.

„Ja, so was wie. Bringt Doms und Subs zusammen, so etwas war ja lange fällig.“

Sie rubbelte sich mit dem Handtuch die Arme, wodurch ihre Vorderansicht frei wurde, und die war durchaus so, dass sie ihn erregte.

„Du süße kleine Verführerin sollst mich jetzt nicht heiß machen, sondern herkommen!“ 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist der erotische Text hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

04.09.2016 um 01:43 Uhr

Sehr gerne gelesen und Spaß dabei gehabt, Dankeschön.

27.06.2015 um 15:42 Uhr

Sehr witzig und mit einem Augenzwinkern geschrieben.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

25.05.2015 um 19:36 Uhr

ist ziemlich witzig, wenn auch vorhersehbar

12.04.2015 um 20:37 Uhr

Ich mag diese Geschichten in denen sich de Rollen verändern.

Überraschend wie das Leben.

10.04.2015 um 23:48 Uhr

So ähnlich tatsächlich schon erlebt, allerdings ohne extra Partnersuche.

Ich liebe Deine witzigen Geschichten, Poet, ebenso wie die meisten anderen von Dir!

Herzlich

Siam

eileen

Autorin.

01.04.2015 um 14:37 Uhr

 

Als er denn Vorschlag gemacht hat, dachte ich erst, es endet mit fliegendem Geschirr. Witzige Geschichte und die Dialoge sind toll geschrieben, danke dafür.

Signatur

Das Leben ist viel lustiger, wenn man sich selbst nicht so ernst nimmt.

Volupia

Autorin.

26.03.2015 um 11:49 Uhr

Wie aus dem wahren Leben...herrlich, danke!

Signatur

Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte. Ob sie nutzen oder schaden, hängt nur von der Richtung ab, die sie nehmen. -Ludwig Börne-

Kaoru

Autor.

22.03.2015 um 07:16 Uhr

Ich muss zugeben zu Anfang war ich recht verwirrt, wohin diese Geschichte führt. Doch ab einem bestimmten Punkt wurde man schon auf das richtige Ende gestoßen.

Eine sehr witzige Geschichte über die wahren Vorlieben und das man manchmal einen kleinen Umweg braucht, um sich diese einzugestehen.

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

21.03.2015 um 23:25 Uhr

schöner Spannungsaufbau und ein ein überaschendes Ende. Gute Geschichte!

16.03.2015 um 12:10 Uhr

Ich musste schmunzeln, auch wenn das Ende irgendwann absehbar war. Zu Beginn hatte ich etwas anderes erwartet. Danke für die nette Geschichte.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte informiere Dich hier.

Um die Schattenzeilen komfortabler nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.