BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 1280 | Kurz-Url http://szurl.de/t1280 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Ophion zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Ophion, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Ophion als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Crossover

von Ophion

Ein musikalisches Switchdrama in fünf Akten

 

Brot und Spiele

 

Rock

 

Als der Gong ertönte, wusste er, was die Stunde geschlagen hatte. Dieser Tag würde ihm voll in die Fresse hauen. Die Arbeit stand fest und was heute liegen blieb, würde den Montag zu einem Monster hochpäppeln. Also ließ er die Knochen krachen - knick knack, auf Zack - und ging es auf seine Weise an. Die Dusche kalt, dem Spiegel die Zähne gezeigt und schon war er on the top. Du bist hart? Er ist härter! Komm, zeigs ihm! Er knackt dich wie eine Nuss!

 

Seine Taktik stand fest, Deckung und Beinarbeit war alles. Er musste schneller sein, beweglicher als der Gegner, kaum da und schon wieder weg, überall und nirgendwo. Also machte er sich scharf, konzentrierte sich und stieg in den Ring. Yeah, Arbeit! Komm doch, er ist schon hier! Oh wow und sie kam, gleich von Anfang an, und machte klar, was Sache ist.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Nachtasou

Autor.

15.12.2015 um 01:06 Uhr

Toller Einfall, Musikstile zu "vertexten".

Über einen Abschnitt stolperte ich aber: Wären die Strophen von "Komm schon" nicht eher als Rap vorzutragen? Beim Lesen dieser Verse verfiel ich jedenfalls in diesen flotten Rhythmus und als Blues ging´s gar nicht bei mir.

Signatur

Die Zunge hat keine Knochen

04.12.2015 um 06:37 Uhr

Ich bin ein bisschen hin- und hergerissen.

Auf der einen Seite mochte ich diese verschiedenen Stimmungsbilder, die Klänge, die ich beim Lesen im Ohr hatte. Auf der anderen Seite haben mich die Zeilen doch ein wenig verwirrt, fehlt mir irgendwie der Zugang. Es beginnt rasant, beruhigt sich, schwillt wieder an, wird leiser. Fasziniert am Ende doch.

Danke, dass ich diese Zeilen lesen durfte.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

19.05.2014 um 13:38 Uhr

Mir war dieses Werk einfach zu wirr und abstrakt, den ersten Teil mochte ich überhaupt nicht, die Wortwahl und der Inhalt waren nicht meins, während der vierte und fünfte Teil wieder greifbarer wurden. 

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

kijana

Autorin.

26.09.2012 um 09:06 Uhr

Wow... ich bin fasziniert. Ein bisschen wie verzaubert.

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

26.09.2012 um 06:52 Uhr

So anders und so gut; ein Text, der nicht nur Stimmungen und Bilder erzeugt, sondern auch Töne.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

04.03.2012 um 01:38 Uhr

Ich bin fasziniert, vielen Dank.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

26.03.2011 um 13:59 Uhr

Sicherlich der Art von Text welchen ich für mich bevorzugen würde, aber trotzdem ein dickes Kompliment für die etwas andere Schreibweise und die Mischung,...

hexlein

Autorin.

23.03.2011 um 21:52 Uhr

Hallo Ophion,

Deine Beschreibung dieses, nun, nennen wir es Zustand, ist Dir hervorragend gelungen.

Ich habe diesen Text, bevor ich Ihn bewertete mehrfach gelesen, denn dieser Text hat es meiner Meinung nach verdient, dass man ihn nicht direkt nach dem ersten Lesen bewertet. Ich bin eigentlich ein Mensch, der seine Bewertungen direkt nach dem Lesen aus dem Bauch heraus abgibt. Aber hier.

Als ich beim ersten Mal geendet hatte, dachte ich...boah..DEN Text muss ich noch mal lesen.....heute nun diese Worte der Bewunderung. Bewunderung für einen Menschen, der mit Worten solche Stimmungen und Gefühle erzeugen kann.

Danke für eine Beschreibung, die mich wirklich tief berührt hat.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

18.03.2011 um 07:16 Uhr

Toll beschrieben, mit der Stimmung wechseln Musik und Sprachstil. Ich bewundere den, der so schreiben kann.

Devana

Autorin. Teammitglied.

17.03.2011 um 14:06 Uhr

Sicherlich nicht Mainstream, doch ich ziehe meinen Hut.

Sehr schön auch die Verwendung der verschiedenen Musikstile und deren sprachliche Umsetzung. Beim Lesen hatte ich dann auch automatisch die jeweilige Musik im Ohr und da Musik Gefühle transportiert, finde ich das wirklich ein interessantes Stilmittel, um den Leser in die "richtige Bahn" zu lenken.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.