BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 920 | Kurz-Url http://szurl.de/t920 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von molly ann zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei molly ann, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von molly ann als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

What a wonderfull world this could be

BDSM-Geschichte von molly ann

Er teilte ihr mit, dass ein Tisch in einem italienischem Restaurant für sie reserviert sein würde, sie solle in Kleid, halterlosen Strümpfen und sexy Unterwäsche kommen, schrieb er.

Aber mit wem würde sie denn dort sitzen? Doch nicht etwa alleine? Gab’s etwas Langweiligeres als freitags abends alleine im Restaurant zu sitzen? Es war öde und langweilig und außerdem mochte sie es nicht, weil die anderen Gäste bestimmt denken würden, sie wäre einsam, das auch noch...

Sie schaffte es nur mit äußerster Konzentration unter die Dusche, ihr zitterten schon wieder die Knie und sie hasste es, wenn ihr alles mögliche vor Aufregung aus der Hand fiel. Das passierte ihr ständig, wenn sie in Gedanken woanders war. Und auch das passierte ihr ständig, in letzter Zeit fiel es ihr überhaupt schwer, sich auf Dinge und Gespräche zu konzentrieren, bestimmt war ihm das auch schon aufgefallen. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

21.08.2015 um 12:10 Uhr

Wunderschön beschrieben hast Du dieses Gefühlschaos, das Auf und Ab, das Hin und Her. Nachvollziehbar und gekonnt. Auch die Momente danach, die Erfüllung, die Gedanken, die damit einhergehen.

Zwischen den Beiden beginnt offenbar etwas Großes.

Danke für diese Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

18.06.2014 um 14:22 Uhr

Das Wirrwarr aus Gefühlen vor dem ersten Treffen hast Du sehr gefühlvoll und greifbar beschrieben. Auch diese ganz anderen Anweisungen von ihm kamen glaubhaft herüber. Ich glaube dieses hier scheint ein ganz realistischer Beginn einer Beziehung zu sein.

Danke für dieses Leidenschaftliche erste Date.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

hexlein

Autorin.

09.02.2011 um 22:06 Uhr

Danke schön, für ein wunderschön romantisches "Erstes Mal"

das hexlein

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.07.2009 um 14:07 Uhr

@poet grins kenne ich

Die Geschichte bringt die Verwirrtheit das Gefühlschaos eine Sklavin am Anfang schön rüber. Den Kampf mit sich selbst. Den Schluß fand ich leider ein bischen gequetscht aber viellecht soll es so sein.

poet

Autor.

29.06.2009 um 20:32 Uhr

Gefühlvolle Story. Danke! (Ne Zigarette würde ich einer sklavin aber nie gestatten!)

Signatur

poet

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.06.2009 um 09:39 Uhr

Schön, kann das Gefühl so gut nachvollziehen

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

02.05.2009 um 10:45 Uhr

Ja so zu fühlen ist wirklich Leidenschaft.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.05.2009 um 22:53 Uhr

ich kann gut nachvollziehen in welchem Gefühlsmix sie sich befindet - schön geschrieben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.05.2009 um 15:52 Uhr

Einer der vielen Wege, wie man sich zu ersten Mal treffen kann. Ich habe das noch vor mir. Weiß nicht, wie es sein wird - liegt auch noch in der Ferne. Aber ich bin sehr gespannt darauf und solche Geschichten helfen mir mich damit zu beschäftigen. Dankeschön.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.