Profil erstellen Login

Zucht und Ordnung!

Eine BDSM-Geschichte von Axel Tüting.

Am Wochenende war ich auf einem Meeting.

Da fing jemand an sich plötzlich über die Bundeswehr zu unterhalten.

Und die zu loben.

Ein toller Verein, Kameradschaft und so.

Nun habe ich meinen Wehrdienst verweigert, als es noch eine Gewissensprüfung gab.

Und da man auch damals mein Gewissen nicht einwandfrei bestimmen konnte, habe ich kurzerhand eine politische Verweigerung gemacht.

Es ist also durchaus riskant, in meiner Gegenwart die Bundeswehr unnütz zu loben. 

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

dienerin

Autorin. Förderer.

25.03.2023 um 16:41 Uhr

Immer noch schön.

Danke für diese Geschichte

 

Dienerin

Tony Baigu

Gelöscht.

22.03.2023 um 23:28 Uhr

Auch ältere Texte können wieder an Aktualität gewinnen. Dieser kleine ist ein Beleg dafür. Mir rückte es einen alten Traum wieder mehr ins Gedächtnis. Eine friedliche Welt ohne Waffen.

15.06.2019 um 19:40 Uhr

Vaterland, Zucht und Ordnung, Verteidigung... bei der aktuellen Weltlage wäre ich trotz meiner devoten Ader gerne bereit, Politikern, Militärs und solchem Gedöns, zu zeigen, wer wem zu dienen hat...

Gelöscht.

12.06.2019 um 16:41 Uhr

sehr schön und witzig

Gelöscht.

12.06.2019 um 12:25 Uhr

Toll geschrieben und doch bringen mich deine Zeilen zum nachdenken (war beim Wehrdienst und wohl einer der letzten Rekruten, die gehen mussten)

Zucht und Ordnung, ja die.gab es, aber ganz anders als man(n) sich es denkt. Vielliecht bin ich auch deswegen, jetzt wo ich um einiges älter bin, erst zu einem Dom geworden. Wer kamn das schon.wissen, außer meiner selbst.

Gelöscht.

11.06.2019 um 14:07 Uhr

Unglaublich witzig

Danke dafür

Axel Tüting

Autor.

06.07.2015 um 17:56 Uhr

geändert am 06.07.2015 um 19:55 Uhr

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied.

06.07.2015 um 17:56 Uhr

geändert am 06.07.2015 um 19:55 Uhr

Link korrigiert.

 

Viele Grüße

Jona

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

21.07.2014 um 23:04 Uhr

Herrlich, einfach herrlich geschrieben! Aber eins machte mich stutzig, Dein Text kam ohne Abkürzungen aus! Ich konnte alles verstehen! Die Jungs und Mädels vom Bund reden doch immer in ihrer Kürzelsprache und ich habe in den letzten Jahren herausgefunden, einfach nett lächeln, gelegentlich mit dem Kopf zu nicken und NIEMALS nachzufragen was eine Abkürzung zu bedeuten hätte, denn dann hat man komplett verloren...

Danke für diese geniale Assoziation mit dem Wort dienen!

Gelöscht.

22.04.2014 um 22:36 Uhr

Ich habe den Sinn nicht verstanden.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.