BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 653 | Kurz-Url http://szurl.de/t653 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Schattenzeilen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Schattenzeilen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Schattenzeilen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

 

"Zeichnungen" von Gnafna Lirpa

von Schattenzeilen

Du willst im BDSM-Blog weiterlesen?

Natürlich ist der Beitrag aus unserem erotischen Blog hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Nubes

Autor. Vereinsmitglied.

25.04.2007 um 02:13 Uhr

Ach herrlich, dann sind also diese Kunstwerke doch nicht verschollen... Ich bin so glücklich

Ja, diese Bilder haben alles. Sie sind über jede Stildiskussion und über jedes Handwerk... - einfach erhaben. Der Betrachter fühlt sich geadelt. Rubens, Rembrandt, Van Gogh, Lichtenstein... vergesst sie alle (naja, ausser Rubens vielleicht...)

In der ewigen Bestsellerliste der -Künstler gehört dieser Werkzyklus ganz klar auf Platz 1.

Jawoll!

In diesem Sinne

Nubes

Signatur

Nubes == quod licet iovi, nonlicet bovi ==

kitty

Autorin. Vereinsmitglied.

24.04.2007 um 22:56 Uhr

Ich sehe diese wunderbaren Kunstwerke förmlich vor meinen Augen in einer modernen

Galerie hängen. Vielleich in einem modernisierten Fabrikgebäude... ja, das ist es,

rote Ziegelwände mit Stahlpfeilern im Raum und an den Wänden - perfekt ausgeleuchtet -

diese Kunst, bei der man spürt, dass sie aus den tiefsten Herzenswinkeln der

Künstlerin kommt.

Könnte man am Herbstfest nicht eine Vernissage organisieren, damit

wir diesen Meisterwerken huldigen können?

Tief empfundene Grüße von

kitty

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

24.04.2007 um 17:18 Uhr

@ Engelchen

Aprilscherz? Welcher Aprilscherz?

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

katharina

Autorin. Vereinsmitglied.

24.04.2007 um 15:28 Uhr

Wunderbar!

katharina, sprachlos

Signatur

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

24.04.2007 um 14:43 Uhr

geändert am 24.04.2007 um 14:46 Uhr

Erst Mose, dann Jesus, und jetzt das .....

!frad nebelre hcon sad hci saD

Engelchen

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

24.04.2007 um 00:37 Uhr

Lieber Hüne,

deine Worte perfekt, wunderbar...

Ja zweifellos eine unglaublich ausdrucksstarke Künstlerin, wenn ich mich aber daran erinnere als ich die neue Künstlerin des Monats am 01.04.2003 entdeckt hatte, sofort zu Nubes lief und ihm mitteilte das ich jetzt so vollkommen an Jonas Auswahlkriterien zweifele. Ich habe mich tierisch aufgeregt, konnte nicht begreifen, was da passiert war...

Zweifelte sogar an mir selbst an meinem Verständnis für Kunst.... Mein erster Eindruck, nun ich versuche jetzt auch mein Brot mit Kunst zu verdienen....

Dieser Aprilscherz war sowas von genial

Ich überlegte wie ich schonend Jona beibringen soll, daß ich mit dieser Auswahl der Künstlerin des Monats so überhaupt nicht einverstanden bin.

Im nachhinein der beste Aprilscherz für mich überhaupt

an die Künstlerin und Jona

Liebe Grüße

Engelchen

Signatur

Das Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.04.2007 um 23:08 Uhr

Durch den minimalistischen Einsatz von Mitteln eröffnet uns diese Ausnahmekünstlerin

das Universum BDSM.

Neuzeitiger Dadaismus in Reinkultur tiefsinnigste Lebensweisheiten non lingual

zu Papier gebracht.

Gnafna Lirpa die Kunstwelt kniet vor Ihnen.

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

23.04.2007 um 14:29 Uhr

Ich bin nach wie vor sprach- und fassungslos ...

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

Rose Kane

Autorin.

23.04.2007 um 14:28 Uhr

*grins*

Hüllt sich in Schweigen ... )8°)

----

~ R.K. ~

Signatur

---- ~ r.k. ~

cassy

Autorin.

23.04.2007 um 11:54 Uhr

Einfach nur schön!

Liebe Grüße

cassy

Ich bin, wie ich bin...

Die einen kennen mich, die anderen können mich...

Die Stärke des Charakters erkennt man nicht daran, was er austeilt, sondern daran, was er einstecken kann.

Signatur

cassy [i]Ich bin, wie ich bin... Die einen kennen mich, die anderen können mich...[/i] [i]Die Stärke des Charakters erkennt man nicht daran, was er austeilt, sondern daran, was er einstecken kann.[/i]

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.