BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 381 | Kurz-Url http://szurl.de/t381 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Aleidis zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Aleidis, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Aleidis als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Ein Traum wird wahr

BDSM-Geschichte von Aleidis

Sie hatten sich im Chat kennen gelernt und beide hatten vorher nicht geahnt, wie viel sich aus der Sache entwickeln würde. Und nun stand ihr erstes Treffen unmittelbar bevor.

 

Er hatte gesagt, dass er ein Hotelzimmer reservieren würde und ihr am Telefon die Adresse genannt. Als sie zur vereinbarten Uhrzeit das Foyer des Hotels betrat, war ihr reichlich mulmig zumute und sie hätte sich am liebsten auf dem Absatz umgedreht, um wieder nach Hause zu fahren. Sie hatte diesen Mann doch schließlich noch nie gesehen und war nun drauf und dran, die ganze Nacht mit ihm zu verbringen!

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

01.12.2015 um 08:04 Uhr

Hart aber schön.

Ich muss gestehen, dass mir die Geschichte gut gefallen hat. Zwar waren mir 50 Hiebe beim ersten Mal und ohne sie aufzuwärmen ein bisschen viel, aber in Geschichten darf ja vieles sein. Das Spiel der Beiden war schön beschrieben, auch wenn ich seine immer wiederkehrende Distanz nicht so recht verstanden habe. 

Danke für diese Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

10.03.2014 um 13:37 Uhr

Zwiegespalten zwischen der Leidenschaft und der Distanz,

ein heftiges und anderes Spiel der Beiden

und zum Schluss ein unerwartetes Ende.

Danke für diese anders nachdenklich machende Geschichte

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.04.2012 um 17:05 Uhr

gefällt mir sehr leidenschaftlich beschrieben das ganze danke.

hexlein

Autorin.

19.04.2012 um 16:28 Uhr

@Schattenwölfin

*lächelt*..naja, der Text ist von 2009. Vielleicht war zu der Zeit noch nicht so viel in der Art hier

ich kann das nicht beurteilen, denn mich gab es zu der Zeit hier noch nicht.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

19.04.2012 um 16:24 Uhr

Keine nicht schon da gewesene Handlung, kein in irgendeiner Weise neuer Rahmen und vom Stil her liest es sich eher wie ein runtergespulter Bericht, nicht wie eine Erzählung.

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

kijana

Autorin.

19.04.2012 um 08:12 Uhr

Die Geschichte hat mir gefallen. Allerdings war es für mich auch ein bisschen Berg- und Talfahrt sie zu lesen. Der eine Moment ist total gefühlvoll beschrieben, man spürt förmlich, dass die zwei durchaus mehr als nur Geilheit füreinander empfinden. Und im nächsten Moment ist alles wieder so kalt. SO würde ich niemals zum ersten Mal vor meinem (zukünftigen) Herrn knien wollen.

dienerin

Autorin.

19.04.2012 um 00:05 Uhr

die Geschichte hat mir sehr gefallen

auch ich habe meinen Gebieter virtuell kennengelernt und ich habe manches wiedergfunden in der Geschichte

50 Rohrstockhiebe auf einen nicht vorgewärmten Hintern finde ich persönlich aber sehr heftig, aber vielleicht bin ich da zu dünnhäutig.

Danke für diese gefühlvolle und anregende Geschichte

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

hexlein

Autorin.

08.07.2011 um 22:28 Uhr

Ein Text, der zum "Weiterspielen" einlädt...

schön beschrieben und sehr gefühlvoll

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

21.04.2011 um 00:02 Uhr

realistisch und ehrlich be bzw geschrieben

poet

Autor.

10.01.2010 um 10:25 Uhr

nachvollziehbare Leidenschaft!

Signatur

poet

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.