Profil erstellen Login

Im Sog (Teil 3)

Eine BDSM-Geschichte von Odaliske Sued.

 

Kapitel 01

 

Ich stand vor dem Krankenhaus und wartete. Es war ein schöner Herbsttag und ich genoss die Sonne. Ich wusste nicht, wann sie mir dazu wieder Gelegenheit geben würde. Vor meinem Aufenthalt im Krankenhaus hatte sie mich fast drei Monate mit wenigen Unterbrechungen geknebelt gehalten. So hatte mich meine Freiheit in den vergangenen Tagen, zu sagen, was und wann ich wollte, doch sehr erfreut. Auf der anderen Seite hatte ich die grausame Geborgenheit vermisst, die sie mir in ihren Diensten zuteil werden ließ.

Ein Auto fuhr vor. Es war nicht ihres. Aber die Frau darin kannte ich irgend woher. Es war die Dame aus dem Piercingstudio. Sie winkte mir zu. Ich ging zu ihr hin und sie sprach mich auch gleich an.

"Deine HERRIN hat mich gebeten, dich abzuholen. Du kannst mich Stella nennen. Steig ein!"

Ich holte mein Gepäck und stieg ein. Wir fuhren los. Nach einiger Zeit fiel mir auf, dass wir nicht direkt zu dem Haus meiner HERRIN fuhren. Ich sprach sie darauf an.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Alle veröffentlichten Teile dieser Reihe

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Alexandra Schulze

Gelöscht.

07.01.2023 um 01:01 Uhr

Massive Unterwerfung aber plastische dargestellt

Zum diesem Beitrag im Forum.

Klangwelle

Gelöscht.

26.08.2022 um 03:37 Uhr

Die subtile und gezielte Unterwerfgung ist sehr nachvollziebar dargestellt. Danke.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

28.01.2014 um 00:16 Uhr

Sorry, mit diesem Teil kann ich gar nichts mehr anfangen,

er hat an Härte, Brutalität und Abartigkeiten zugenommen das es mir nicht mehr gefiel.

Auch seine Erklärung an Stella war für mich nicht nachvollziehbar.

Es tut mir leid, aber diesem Teil kann ich nichts positives abgewinnen.

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.