BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1838 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Ambiente zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Ambiente, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Ambiente als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Weihnachtsmarkt

BDSM-Geschichte von Ambiente

Es war genau das richtige Wetter, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, stellte Jonathan fest und zog sich eine warme Jacke an, wickelte sich einen Schal um den Hals und stiefelte los. Nach zehn Minuten hatte er den Weihnachtsmarkt am Dom erreicht. Seine Nasenspitze war kalt und er hatte das Gefühl, als wenn Sie wie ein rotes Signal leuchten würde.

Er schlenderte schon eine Weile durch die Budengassen. Die Atmosphäre zog ihn in seinen Bann. Es duftete nach Bratäpfeln und Punsch. Auch Glühwein verbreitete sein Aroma. Weihnachtslieder und Glockengeklirr lag über dem ganzen Geschehen.

Er mochte diesen Weihnachtsmarkt besonders, weil er nicht so mit Buden fürs leibliche Wohl überladen war. Hier konnte man noch handgemachte Kerzen finden, Weihnachtskugeln und Christbaumschmuck in den typischen Weihnachtsfarben rot, silber und grün. Wunderkerzen zogen seinen Blick magisch an. Die musste er unbedingt haben und ein paar lange handgeschöpfte Kerzen. Er bedauerte es ein wenig, dass er keine Kerzen aus Bienenwachs kaufen konnte, weil er den Duft so sehr mochte. Er entschied sich für 2 lange, schlanke Kerzen aus rotem Wachs und - er konnte nicht widerstehen - eine bienenstockartige Honigkerze.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

11.12.2017 um 23:40 Uhr

Kurz und knackig - super offenes Ende

Und trotzdem träum ich von einer Fortsetzung

12.03.2017 um 08:29 Uhr

Unterhaltsame, sehr kurze Kurzgeschichte. Das Ende lässt einige Optionen offen, was ich mag. Danke.

Signatur

Devote Grüße, Züchtige Eva

01.03.2017 um 18:53 Uhr

Kurz und knapp; gut geschrieben!

11.02.2017 um 23:59 Uhr

überaschendes Ende, leider zu kurz.

07.02.2017 um 21:21 Uhr

Sehr überraschend das Ende der Geschichte.

Schön geschrieben, es hat mir Spaß gemacht sie zu lesen.

Danke

Ambiente

Autorin. Fördermitglied.

09.01.2017 um 19:03 Uhr

Es gibt solche magischen Momente - ich habe selbst solche Momente schon erlebt.

Signatur

wir lesen uns Ambi

09.01.2017 um 18:51 Uhr

Schöne Geschichte - Das Cafe ist gut besucht, die Bedienung beschäftigt, er schliesst kurz die Augen um sich seinen Phantasien hinzugeben - und Caramella weiss sofort wie er tickt und spricht Ihn an. Ist das wirklich realistisch?

Oder gibt es solche fast magischen Momente?

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

09.01.2017 um 18:01 Uhr

Ich bin ja froh, dass mich beim Kesen keiner beobachtet hat, ich hab wahrscheinlich genauso verblüfft dreingeschaut wie Jonathan.

Danke für diese Geschichte

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Ambiente

Autorin. Fördermitglied.

08.01.2017 um 15:56 Uhr

Danke - tut gut zu spüren, dass die Geschichten ankommen. Das macht Lust darauf, neue zu schreiben.

Signatur

wir lesen uns Ambi

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

08.01.2017 um 14:55 Uhr

Wundervoll wie du die Atmosphäre angefangen hast und die Überraschung im Gesicht war quasi zu spüren...

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.