BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 109 | Kurz-Url http://szurl.de/t109 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jae zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jae, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jae als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

A very happy birthday

BDSM-Geschichte von Jae

JayJay war es langweilig...

Sie saß nun schon eine geraume Weile mit ihr eigentlich lieben Freundinnen in einem Café mitten auf dem Marktplatz.. die Sonne war herrlich und normalerweise genoss sie dieses Plaudern unheimlich... aber heute fand sie nicht die rechte Muße.. ständig trommelte sie mit ihrem Kaffeelöffel auf der Tischplatte herum, bis Gina herumfuhr...

"Verdammt, Jay, was ist los?? Sollen wir gehen oder was...?"

JayJay zuckte schuldbewusst zusammen... wandte den Blick den mittlerweile leicht säuerlichen Minen ihrer Freundinnen zu...

"Mhm.. ich weiß auch nicht... irgendwie..."

Die Augenbrauen zogen sich zusammen... JayJay versuchte, entschuldigend zu lächeln, als ihr Handy bimmelte und sie vor der sich zusammenbrauenden Tirade rettete...

"Ich möchte, dass du nach Hause kommst... wir haben heute Abend noch was vor..."

Garrys Stimme schwankte sacht zwischen der leisen Bitte und dem dominanten Befehl... JayJay zögerte mit der Antwort... blickte in die angesäuerten Minen der Frauen...

"Okay... gib mir eine halbe Stunde..."

Sie lächelte innerlich... blickte ihre Freundinnen entschuldigend und schuldbewusst an...

"Würde es euch etwas ausmachen, ohne mich weiter zu feiern? Garry hat noch irgendwas Besonderes vor..."

Die kurze Stille lastete und das pikierte "Nein, natürlich nicht" sprach Bände... JayJay seufzte innerlich und wusste jetzt schon, dass konnte sie nur mit einem super Abendessen irgendwann mal wieder gut machen...

Sie zahlte, gab jeder ein sachtes Bussi und lächelte noch mal entschuldigend... hastete eilig zu ihrem Wagen und brauste nach Hause... viel zu schnell für ihren Geschmack hatte sie die Laune der Freundinnen vergessen...

 

Sie hastete mit erwartungsvoll geröteten Wangen in die Wohnung...

"Ich bin daahaaa!!" trällerte sie und pfefferte bereits ihre Schuhe in irgendeine Ecke...

Garry kam aus dem Wohnzimmer, verschränkte die Arme vor der Brust und lehnte sich an den Türrahmen... lächelte sie schmunzelnd an...

"Na, du Wirbelwind... das ging aber schnell..."

Sie erwiderte das Lächeln und trat auf ihn zu... gab ihm einen sachten Kuss...

"Du kennst doch die Mädels, wenn sie sauer sind... da kann man eigentlich nicht schnell genug Land gewinnen..."

Er grinste und zwickte sie sacht in die Seite...

"Geh dich anziehen... wir gehen auf ´ne Party..."

Sie blickte ihm in die Augen und musste nicht lange den Versuch starten, ihn zu ergründen... sie ahnte, was für eine Party er meinte... sie spürte einen Hüpfer in ihrem Bauch und merkte plötzlich, dass es ihr eigentlich schon den ganzen Tag nach so etwas gewesen war... Wie hatte Garry das nur diesmal wieder erraten?

JayJay wandte sich auf dem Absatz um und machte kehrt ins Schlafzimmer... eilig durchwühlte sie ihr Hab und Gut und entschied sich für einen langen Lederrock mit sehr hohem Schlitz hinten... eine weinrote Chiffonbluse und ein schwarzes Lederkorsett... dazu halterlose Strümpfe und kleine Stiefelletten... sie steckte die Haare auf und ihre grünen Augen strahlten ihr entgegen... trafen sich im Spiegel mit Garrys eisblauen, als er sie zufrieden musterte...

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

17.12.2015 um 10:51 Uhr

geändert am 17.12.2015 um 11:12 Uhr

Da kann man nur sagen: a verry happy birthday...

Eine wirklich schön geschriebene Story über eine Geburtstagsüberraschung der besonderen Art. Wortgewandt geschrieben, wunderschöne Bilder erzeugend, einfach nur Klasse. Eine ausschweifende Session als Geschenk, bei der Beide voll auf ihre Kosten kommen, das Augenmerk aber darauf liegt, sie an diesem Tag glücklich zu machen. Zeilen, die ich überaus gern gelesen habe.

Danke für hocherotisches Kopfkino.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

23.02.2014 um 17:36 Uhr

Schöne Idee, die auch gut umgesetzt wurde,

lässt sich leicht lesen und man wird im Text immer wieder überrascht.

Danke für diesen schönen Geburtstag

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

16.02.2013 um 22:38 Uhr

Versteh nicht das mir diese toll geschriebene Geschichte nicht schon früher aufgefallen ist. Sehr anregend. gefühlvoll und spanned,danke.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

11.01.2013 um 02:02 Uhr

sehr nettes Szenraio. Besonders interessant fand ich JayJays Einstellung und kundgetane Meinung zu einer Sklavin, bzw das Leben als Sklavin, wo sie selber "nur" Sub ist ... war ein interessanter Einblick

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

12.01.2011 um 00:08 Uhr

Ja schön, weil auch der Dom Gefühle zeigt

06.01.2010 um 23:08 Uhr

*lächel

sehr schön, erregend und spannend

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.