Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Ich hab da grad ein Licht gesehn

von Victoria

Ich darf so fühlen, wie ich fühle! Ich darf den Schmerz ersehnen. Und in mir sinnlich heiße Schwüle darfs vor mir selbst erwähnen.

Veröffentlicht am 01.03.2003 in der Rubrik Gedicht.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Stein auf Stein

von sinna

Hast Du Dich jemals gefragt, warum in den Profilen der meisten Subs steht, sie wünschen keine plumpe Anmache? Wenn Du die Antwort wissen möchtest, dann kannst Du sie hier finden. Und die Antwort auf die eine einzige Frage: Was Frauen wirklich wollen.

Veröffentlicht am 27.04.2008 in der Rubrik BDSM.

Drachenblut (Teil 05)

von Sklavin Sisa

Zum ersten Mal fragte ich mich bewusst, was eigentlich von mir erwartet wurde. Ich war hier, auf dieser Burg, in eine Geschichte hinein getrudelt, die weit jenseits meines Fassungsvermögens lag. Drachen. Magie. Feuer, das heiß war und doch nicht verbrannte. Ein Drachenschweif, der wie eine Bullwhip peitschen konnte, ein Mann mit goldenen Augen, der Gedanken las - was sollte ich in dem Ganzen? Was war meine Rolle?

Veröffentlicht am 04.08.2009 in der Rubrik Neverending Story.

Teufels Küche

von Reisender

Erinnern glüht dunkel auf in ihrer Seele, Wirklichkeit schleicht sich in ihren Traum. Sie sieht sich selbst darin, ihr Sein in einer anderen Zeit, in der sie sich am liebsten in den großen Spiegeln betrachtete. Würde sie den Weg dorthin nochmals gehen?

Veröffentlicht am 14.06.2013 in der Rubrik BDSM.

Liebesbeweis

von Sena

Mein Blick in den Spiegel wird erwidert. Von Rückblicken und Einblicken. Von Erfahrungen, großartigen, überwältigenden, und von Entwicklungen. Ich sehe die Spiegelbilder einer Frau, die ich war, sich widersprechende, gar widerstreitende Bilder meiner selbst. Gewünscht. Versprochen. Doch akzeptiert?

Veröffentlicht am 27.03.2021 in der Rubrik BDSM.

In einer Welt vor unserer Zeit. Oder: Mein erstes Mal bei einer Domina

von Sonnenstern

Bei einer Domina geht es nicht darum, einen Fuß zu küssen und die Herrin damit zu stimulieren. Es geht um Demütigung! Um Unterwerfung! Es geht darum, das Leder an den Lippen zu spüren und sich der Unnahbarkeit der Herrin zu beugen. Zu wissen, dass auch Andere zuvor diese Stiefel geküsst haben und dass man sich jetzt einreiht in die unsichtbare Gemeinschaft ihrer Sklaven. Für mich war es das erste Mal.

Veröffentlicht am 02.02.2019 in der Rubrik BDSM.

Expeditionen (Teil 1) - Joao und Lys (1)

von Angelo Gioioso

Joao und Lys brauchen ihre Zeit, um sich ihrer Neigungen bewusst zu werden. In einer besonderen Nacht finden sie in ihre Rollen. Sie wissen noch nicht, wie knapp ihre gemeinsame Zeit bemessen ist - aber sie verstehen es, jede Minute zu genießen und auch andere teilhaben zu lassen.

Veröffentlicht am 04.10.2011 in der Rubrik BDSM.

Blutmond

von Sklavin Sisa

Ein nächtliches Ritual auf einem Friedhof ist keineswegs immer eine schauerliche Kulisse. In dieser knisternden Geschichte ist eine Sklavin für eine Nacht die Gefährtin des Grafen unter blutrotem Mond.

Veröffentlicht am 24.05.2001 in der Rubrik Fantasy.

Es gibt Momente

von Laetitia O

Es gibt Momente, da möchte ich schreien, meine Gefühle, meine devoten Sehnsüchte so laut hinausschreien, dass mich endlich jemand hört.

Veröffentlicht am 16.04.2002 in der Rubrik Gedicht.

Heiss und kalt

von Tek Wolf

Kerzen kann man spüren. Ihre Wärme, ihr romantisches Licht, welches sie verbreiten - und den Schmerz, den ihr heißes Wachs spenden kann. Mark und Tiger treffen sich erneut in einer leidenschaftlichen und romantischen Session, und wer sie kennt, weiß, dass es bis unter die Haut gehen wird.

Veröffentlicht am 18.07.2002 in der Rubrik BDSM.

Wachs

von Teufelchen

Eine doppelte Behandlung bedeutet die Verdopplung von Lust und Schmerz zu gleichen Teilen. Und das tapfere Annehmen von heißem Wachs, das Überwinden von Urängsten wird mit einem Flug belohnt, der noch höher hinauf führt als alles bislang Erlebte.

Veröffentlicht am 16.01.2003 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!