Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Wolf und Griselda I - Blind Date

von guepere

Ein Kontakt im Internet berührt zwei Menschen und sie wagen den Schritt eines ersten Dates. Dieses Treffen, ein Blind Date im wahrsten Sinne des Wortes, wird ganz eigene Regeln haben: Lustvoll, zärtlich und voller Emotionen.

Veröffentlicht am 03.11.2009 in der Rubrik Bondage.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Strafarbeit (Teile 2 und 3)

von marawolve

Er hat sich entschieden - für das Halsband, für seine Lehrerin, für seine Ausbildung und für all das Geheimnisvolle, was dieser Entscheidung anhängt. In einem ersten Test lotet sie seine Grenzen aus, nicht mit Mathematik, sondern mit Handschellen und Peitsche.

Veröffentlicht am 03.10.2008 in der Rubrik BDSM.

In the Streets

von Trumped Beetle

Beschämt senkt sie den Kopf und denkt darüber nach, was sie hier tut. Zu Hause sitzt wahrscheinlich ihr Herr und fragt sich, wo sie bleibt. Und währenddessen sitzt sie hier auf dem feuchten Betonboden einer Fabrik aus den Fünfzigern und lässt sich schamlos von einem Fremden bespielen. Ein Nichtsnutz ist sie, nichts weiter. Würde er ihr verzeihen, dass sie sich nicht zur Wehr setzt?

Veröffentlicht am 13.05.2011 in der Rubrik BDSM.

Le Mystère d André (Teil 2)

von Schwule Frau

André hatte mich jeder Kontrolle bestohlen und mehr noch - wie der dunkle Schatten eines umtriebigen Geistes hatte er Besitz von mir ergriffen und verhinderte ebenso hartnäckig mein Entkommen aus seiner Besessenheit. Gefangen in seinem Bann hatte ich mich komplett fallen gelassen und hoffte, dass er stark genug sein würde, um mich aufzufangen.

Veröffentlicht am 05.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Fremder

von ungewiss

Ganz leise nagt die Unzufriedenheit an Natasha. In der Firma kommt sie nicht mehr weiter und ihr Privatleben besteht aus einer Reihe angemessener, leicht lenkbarer Männer und einem Schwarm Goldfische. Vielleicht wird es Zeit, sich ein bisschen Aufregung zu gönnen? Und ausgerechnet da tritt ein Mann in ihr Leben - ihr völlig fremd, mit einem schier unmessbaren Selbstvertrauen und gnadenloser Arroganz. Es würde ein Spiel mit dem Feuer werden. Eines, das nicht ihren, sondern allein seinen Spielregeln folgte. Kalkulierbares, lustvolles Risiko oder Riesendummheit?

Veröffentlicht am 30.08.2009 in der Rubrik BDSM.

Miles High

von Sin Angel

Manchmal kann man in luftigen Höhen nicht nur prickelnde Getränke zu sich nehmen, sondern auch prickelnde Stunden verbringen. Und mancher Dom lässt sich bei dieser Gelegenheit eine schmerzvolle Alternative zum langweiligen Bordkino einfallen. Dabei stören ihn nicht einmal Bordpersonal und andere Fluggäste. Ready for take-off?

Veröffentlicht am 30.07.2010 in der Rubrik BDSM.

Nachtzug

von rote linie

Alleine im Abteil oder alleine im ganzen Zug? Sie weiß das nicht genau, aber sie hofft, dass er es weiß. Er, der Schaffner, den sie abenteuerlustig provoziert hat und der sich schließlich weniger um ihre Fahrkarte als um ihren heißhungrigen Körper kümmert.

Veröffentlicht am 20.08.2004 in der Rubrik BDSM.

Mit dem Mond

von Gryphon

Gab es in jedem Menschen nur eine gewisse Menge an Leidenschaft, die sich aufbrauchte? Und - war die seine nun verbraucht und würde nie wiederkehren? - Das fragt sich der Protagonist dieser Geschichte, um doch wieder in alte Verhaltensweisen zurückzufallen, zum Schluss aber dem Unerwarteten gegenüberzustehen.

Veröffentlicht am 24.05.2007 in der Rubrik Fantasy.

Am Limit

von Wolke Safini

Seine spezielle Art der Ankunft hatte sie nicht eingeplant. Mit seinem vollen Körpergewicht presst er sie an die Mauer.Ein Knie schiebt sich zwischen ihre Beine, drückt sie auseinander. Es bedarf keiner Worte, um ihr klar zu machen, was er erwartet. Was sich aus einer Verabredung mit einer Bekanntschaft aus dem Internet entwickelt, hat sie weder geplant noch vorhergesehen.

Veröffentlicht am 07.03.2015 in der Rubrik BDSM.

Ich will... (Teil 1)

von Sklavin Sisa

Da ist dieser Text, über den ich letztens gestolpert bin und der mir einfach nicht mehr aus dem Kopf will. Ich habe ihn nur gefunden, er ist nicht von mir. Und doch habe ich mich in jedem Wort selbst gefunden. Er ruft alle möglichen Bilder vor das geistige Auge. Bilder voller Jahreszeiten, voller Liebe und Emotionen. Bilder einer Beziehung.

Veröffentlicht am 24.01.2012 in der Rubrik BDSM.

Wann immer Du willst

von Mephistine

Sie trifft sich zum ersten Mal mit ihrem Master. Während sie zu Beginn noch ängstlich ist, etwas falsch zu machen, quält sie anschließend nur noch die Frage, ob sie Ihn wiedersehen wird.

Veröffentlicht am 07.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!