BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 471 | Kurz-Url http://szurl.de/t471 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jean Philippe zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jean Philippe, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jean Philippe als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

 

Autoreninterview

von Jean Philippe

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Kostenlos anmelden!

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an.

Andernfalls kannst Du Dich kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Wenn Du Dich nicht anmelden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

12.12.2016 um 20:17 Uhr

Es ist schön zu lesen, dass es so viele interessante Menschen gibt die ähnliche Neigungen haben, stolz darauf sind und (hier) darüber berichten.

Und diese Menschen sind oft besonders feinfühlig.

So bekommt die Leidenschaft für BDSM erst die richtige Tiefe...

...und kann zur Kunst werden.

Signatur

Viele Grüße, Subsi

27.08.2016 um 20:05 Uhr

Schöner Einblick in des Leben und die Motivation des Autors Jean Philippe, danke!

Mit dem wunderbaren poetischen Text am Ende wurde das Interview zu einem echten Erlebnis für mich.

Signatur

-- "Tanzen ist Träumen mit den Füssen"

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

30.01.2015 um 23:49 Uhr

Danke für das Interview und diesen großartigen kleinen Text am Ende. Ein wenig Schade, dass diese berührenden Worte so tief in den versteckt sind und man die nur durch Zufall entdeckt.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

07.02.2009 um 13:22 Uhr

Ein sehr interessantes Interview ... und dann dieser Schlusstext

.....das is ja geradezu poetisch....

sehr schön beschrieben danke davon möchte ich mehr lesen

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

13.07.2007 um 16:20 Uhr

In einem Interview so vieles sehen zu lassen, beinahe fassbar zu machen...erstaunlich tief, ist vollendete Teamarbeit.

Danke dafür an beide.

Der Gedanke des lieben Lernens, ist einer, den ich nie hatte. Er war mir immer fremd, wurde mir fremder noch, weil er mir so oft in Texten begegnet. ich kann den "Vorgang" nicht nachvollziehen.

Eher fühlte ich immer: lieben begreifen lernen.

Nun aber:

Im Zusammenhang mit Deinem -sehen Lernen-, kann ich nachvollziehen und glaube, es ist dann doch Begreifen.(?)

Die Fotografie macht Neu--Gier auf mehr, der Text: "Nach der Stille" ebenfalls. ich werde also suchen, was ich noch von Dir finde und damit über Dich.

Wer schreibt - gibt etwas von sich Preis, fühlte ich beim Lesen. Für die Preisgabe danke ich Dir.

pursoumise

Wolke Safini

Autorin.

11.10.2006 um 18:30 Uhr

Interessantes Interview und der Text darunter gefällt mir noch mehr. Ich schreib übrigens manchmal keine Komentare, weil mich das, was ich gelesen habe, so anrührt, daß alles, was ich darunter schreiben könnte, platt klingt. (Schäm!)

Nichts klingt in irgendeiner Weise "platt", wenn es nur ehrlich gemeint ist! Aus meiner Sicht sind Meinungen, Kommentare und Diskussionen zu jedwedem Text immer willkommen.

Darum, liebe macsa: Keine falsche Zurückhaltung!

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

macsa

Autorin.

11.10.2006 um 12:51 Uhr

Interessantes Interview und der Text darunter gefällt mir noch mehr. Ich schreib übrigens manchmal keine Komentare, weil mich das, was ich gelesen habe, so anrührt, daß alles, was ich darunter schreiben könnte, platt klingt. (Schäm!)

Signatur

Omnia vincid amor

kitty

Autorin. Vereinsmitglied.

08.05.2006 um 22:09 Uhr

Sehr interessant in jeder Beziehung. Sowohl das Interview als auch der Mensch dahinter ... Grüße kitty

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.