Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Die blaue Rose

von sinna

Hingabe und Demut sind etwas wunderschönes, doch ein ganz besonderer Moment ist die Unterwerfung. Ein stiller Moment, der die Herzen zweier Menschen zutiefst berühren kann.

Veröffentlicht am 22.12.2008 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Irgendwann in Amsterdam

von Victoria

Wenn das Sehnen, das Denken und Träumen des Kopfkinos zur Realität wird, wenn die eigenen Vorstellungen von Erregung und Gier unter den kniehohen Stiefeln der Herrin eine Antwort finden, was kann dann davon abhalten, mit jeder Faser seines Körpers zu dienen und mit Hingabe seinen Schmerz zu nehmen? Ganz real und irgendwann in Amsterdam.

Veröffentlicht am 04.05.2003 in der Rubrik BDSM.

Toscanischer Sonnenuntergang

von Mallard

Ein Haus in der Toscana, ein Pool, köstliches Gemüse, Früchte und unbeschriftete Flaschen herrlichen roten Landweins. Ein wunderbar beschriebenes Zusammensein in ländlicher Umgebung mit dem Ziel, sich bei Entfaltung von erotischer und sexueller Lust füreinander zu öffnen.

Veröffentlicht am 01.08.2001 in der Rubrik BDSM.

Höhen und Tiefen

von Sub Noreia

Mein Herr dreht mich um, ich höre ein Klicken und spüre gleich darauf kaltes Metall an meinen Handgelenken. Gefesselt, wehrlos, rings um mich nur Abgründe. Allein der warme, feste Körper meines Herrn hält mich davon ab, in Panik zu verfallen. Das Zischen der Bullwhip geht fast unter im Rauschen des Windes.

Veröffentlicht am 21.06.2013 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXXI: Kirschblüten (Teil 4)

von Sklavin Sisa

Du kannst dich nicht vor mir verstecken, Sisa! Meinst du, ich merke nicht, dass du dich hinter einer Mauer verschanzt hast? Seit wir auf der Lichtung waren, ist mir, als wärst du wie in Watte gepackt. Du bist körperlich anwesend, aber geistig ständig abwesend. Du verhältst dich nicht unfreundlich, aber es kommt nichts von dir! Du lächelst seelenlos, berührst mich überhaupt nicht mehr, hältst dich immer in sicherer Entfernung von mir. Und deine Augen sind leer.

Veröffentlicht am 07.05.2012 in der Rubrik BDSM.

Medusa (Teil 1)

von Gryphon

Zu schauen, zu überlegen, zu flirten, sich dann als das zu outen, was in ihm eher niemand vermutet. Und dann zu sehen, ob er die richtige Frau angesprochen hat. Fast immer liegt er richtig, und fast immer hat er Erfolg. Er sieht gut aus, er ist eloquent, und er hat das gewisse selbstsichere, manchmal arrogant erscheinende Etwas, ein großer Vorteil, wenn man tief in seinem Innern das Bedürfnis nach Unterwerfung, nach Schmerz, nach Demut trägt.

Veröffentlicht am 27.08.2009 in der Rubrik Fantasy.

Nachtzug

von rote linie

Alleine im Abteil oder alleine im ganzen Zug? Sie weiß das nicht genau, aber sie hofft, dass er es weiß. Er, der Schaffner, den sie abenteuerlustig provoziert hat und der sich schließlich weniger um ihre Fahrkarte als um ihren heißhungrigen Körper kümmert.

Veröffentlicht am 20.08.2004 in der Rubrik BDSM.

Gefundene Sehnsucht

von macsa

Zwei Menschen sind auf der Suche, sich einander nicht kennend, aber immer mehr annähernd. Kleine Zettel führen sie, bauen eine Brücke zwischen ihren Gedanken und Leidenschaften. Können Verse eines Unbekannten eine Beziehung begründen?

Veröffentlicht am 24.12.2006 in der Rubrik BDSM.

Hingabe

von Selina B

Du wirst alles sein für mich, Dame und Hure, Frau, Freundin und Schlampe. Was immer ich möchte wird der Maßstab für dich sein. Du sagtest einmal, dass du bereit wärst, den Weg der „O“ zu gehen. Das ist ein harter und langer Weg. Du wirst mit meiner Hilfe Grenzen überwinden müssen, von denen du heute noch nicht ahnst, dass es sie überhaupt gibt. Bist du bereit dazu, diesen Weg zu gehen?

Veröffentlicht am 13.12.2006 in der Rubrik BDSM.

Das Haus (Teil 1)

von Gryphon

Ein wunderschönes, großes Haus hat er gemietet, eine Villa, nur für sie beide. Etwas ganz Besonderes hat er ihr für dieses Treffen versprochen. Doch ihre Vorstellungen treffen nicht die Realität. Schon der erste Abend wird zur Probe für sie, während sie einen Teil in ihm entdeckt, den sie nicht zu kennen glaubt.

Veröffentlicht am 22.09.2007 in der Rubrik Fantasy.

Blackwater & Toy Halloween Special: Lilith Tod und Teufel

von Tek Wolf

Mein Schluchzen hallte in dem steinernen Raum wieder und die Echos erschienen mir, als würden Dutzende verlorene Seelen mit mir weinen. Dunkelheit füllte mein Gefängnis wie eine finstere Flüssigkeit und ich kämpfe darum, nicht in ihr zu ertrinken. Vergebens, die Schwärze war überall, drang in meine Poren und verdunkelte schließlich selbst mein Innerstes. Ich konnte die Tonnen an Stein fühlen, die zwischen mir und der Freiheit lagen. Egal wie sehr ich schrie, meine Hilferufe würden niemals die Oberfläche erreichen. So hatte ich mir den Abend vor Allerheiligen nicht vorgestellt.

Veröffentlicht am 31.10.2017 in der Rubrik Fantasy.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!