Profil erstellen Login

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Realität

von haggard

Er schaute sie an. Wie schön sie doch war. So, wie er es sich immer vorgestellt hatte. Seine Traumfrau. Und nun, nun kniete sie vor ihm in diesem tristen Hotelzimmer, das für ihn nun doch wie das Paradies war. Sie sah zu Boden, ihre Schenkel waren gespreizt und ihre Handflächen lagen darauf.

Veröffentlicht am 12.06.2008 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Hingabe

von Santanaleder

Es war nur eine kleine Zeitspanne von Treffer zu Schmerz. Ich wollte mit ihm einverstanden sein. Spitz und spitzer stach er zu, trat in mich, durchdrang mich, traf Kopf und Herz, traf alles und jede Zelle. Füllte mich aus, überschwemmte mich.

Veröffentlicht am 14.11.2014 in der Rubrik BDSM.

Lea Michelle

von Santanaleder

Du bist in der Ebene Schmerz und Erregung. Ich errege Dich mit meinen Stiefeln. Dafür werde ich Dich schlagen. Es ist ein einziger Kreislauf! Die Erregung wird durch meine Gerte gehen, doch meine Stiefel werden Dich wieder und wieder erregen. Wo soll das enden? Jetzt lecke den Spann und meine langen Absätze!

Veröffentlicht am 15.02.2013 in der Rubrik Fetisch.

Schlangenleder

von Santanaleder

Carmen begehrt Schlangenleder. Nicht als Druckmuster auf Stoffen, sondern echtes oder jedenfalls synthetisches Schlangenleder. Die Suche danach im Internet entwickelt eine ganz eigene Dynamik, die Carmen schließlich in eine andere Welt eintauchen lässt.

Veröffentlicht am 21.02.2014 in der Rubrik Fetisch.

Private Secretary XXX: Kleid aus Striemen (Teil 1)

von Sisa

Meine Kleine, ich bin kurzfristig verhindert. Aber ich will dich nicht enttäuschen. Ich werde dir eine Vertretung schicken. Ich erwarte von dir, dass du ihm dienst, als würdest du mir selber dienen. Du wirst tun, was er dir sagt und gehorchen und machen, was er von dir will. Er hat die Erlaubnis von mir, dich ohne Einschränkung zu benutzen, wie es ihm gefällt. Enttäusche mich nicht, meine kleine Sklavin.

Veröffentlicht am 07.11.2011 in der Rubrik BDSM.

Die Lindner-Situation

von masopilami

Die Bereichsleiterin lässt männliche Angestellte nur zu gerne mit ihren Anliegen auflaufen und zu Bittstellern werden. Das ist in der Abteilung durchaus bekannt und Berger ahnt, was ihn erwartet. Leider führt in seiner Sache kein Weg an ihr vorbei. Die Begegnung mit ihr übertrifft seine Befürchtungen, entwickelt sich dann aber ganz ungeahnt und zeigt ihm neue Seiten an sich selbst auf, von deren Existenz er bislang nichts ahnte.

Veröffentlicht am 27.01.2011 in der Rubrik Fetisch.

Dein Herr und Meister

von Tek Wolf

Ich lege meine Hand um deinen Nacken. Du sträubst dich noch, willst die Tapfere spielen. Meine Finger krallen sich in deine Haare, zwingen dich dazu, mich anzusehen. Noch leistest du ein wenig Widerstand. Noch.

Veröffentlicht am 28.04.2017 in der Rubrik BDSM.

Die Strafe

von Selina B

Eine Sub hat es nicht leicht, wenn sie es ihrem Herrn immer recht machen möchte. Wenn sie eine Regel verletzt und der folgenden Strafe entgehen will, macht das alles nur noch schlimmer. Ganz nach dem Dominoprinzip.

Veröffentlicht am 10.09.2008 in der Rubrik BDSM.

Schwarze Küsse

von Kajira

Mein Fleisch sich sehnt nach deinen Zeichen, geduldig, wartend, sie mich erreichen. Striemen, Muster meine Haut verzieren, bis meine Sinne sich verlieren.

Veröffentlicht am 13.10.2002 in der Rubrik Gedicht.

Spielraum

von Santanaleder

Er nahm ihren gefesselten Kopf in seine Hände und sah sie lange an. Dann küsste er ihre Lippen, die sich um die Gummitrense schlossen. Er küsste ihre Augen, ihre Stirn, seine Lippen saugten an den Spitzen ihrer Ohren. Geknebelt, mit geschlossenen Augen, genoss sie seine Zärtlichkeiten.

Veröffentlicht am 23.06.2012 in der Rubrik BDSM.

Hüter der Knospen

von Santanaleder

Sie drehte und wog sich vor dem Spiegel, ging noch einmal leicht in die Hocke. Sie legte das kleine Schlüsselchen für ihren Schrittharness in ihre Nachttischschublade, nahm ihre Handtasche und die Autoschlüssel und verließ die Wohnung.

Veröffentlicht am 08.07.2012 in der Rubrik Fetisch.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!