Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Für meinen wunderbaren Herrn

von kitten

Er deutete auf den Platz, auf dem sie eben noch saß. Da war ein feuchter Fleck. Sie hatte sein Sofa beschmutzt. Schamröte eroberte ihr Gesicht. Als er von ihr forderte, es sauberzumachen, glaubte sie, dass er es nicht ernst meint. Doch genau so meinte er es.

Veröffentlicht am 10.04.2008 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Private Secretary I: Vorstellungspoker (Teil 2)

von Sklavin Sisa

War dies der Moment, das Spiel abzubrechen, es verloren zu geben? Sich einzugestehen, dass die Herausforderung zu viel für mich war? Machte es ihm einfach nur Spaß, mich in dem Glauben zu lassen, er sei ein bitterböser Sadist - und war er in Wirklichkeit doch eher der Dominante, der versuchte, mich über die Psyche zu knacken?

Veröffentlicht am 20.01.2010 in der Rubrik BDSM.

Alles

von donna

Sie empfing ihren Herrn in einer weißen Bluse, durchsichtig, ohne BH. In einem sehr kurzen schwarzen Rock, Strumpfgürtel und schwarzen Strümpfen. Die Füße in den hohen schwarzen Lackschuhen. Sie kniete mitten im Wohnzimmer, den Kopf gesenkt, die Beine gespreizt, die Hände auf den Rücken, den Blick gesenkt. Gekleidet als Hure in der Haltung einer Ergebenen. Sie wollte ihm alles sein, ihm alles geben, so wie er ihr alles war und gab.

Veröffentlicht am 06.01.2007 in der Rubrik BDSM.

Leidenschaft

von Gwen

Wie man sich als Sklavin geduldig verhält, lernt man nicht an einem Tag, und ebenso wird keiner Sklavin das Wissen in die Wiege gelegt, wie sie ihrem Meister gegenüber aufzutreten und ihm am besten zu gefallen hat. Doch Erfahrung lehrt auch hier, und wenn sie dazu mit so eindrucksvollen Erlebnissen verbunden ist, prägt sie sich um so mehr ein.

Veröffentlicht am 01.09.2002 in der Rubrik BDSM.

Die Sklavenprobe (Teil 3)

von Lady Silva

Von einer Sklavin, die versuchte, eine Herrin zu sein. Der dritte Teil dieser beeindruckenden Geschichte ist (vorläufiges?) Ende und grandioses Abschlussfeuerwerk zugleich. Eine Wendung, die niemand erwarten wird - und die auch irgendwie einen bittersüssen Nachgeschmack hinterlässt. Denn Hochmut kommt stets vor dem Fall.

Veröffentlicht am 13.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XIV: An die Kandare genommen (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Wo warst du, habe ich gefragt? Wir haben jetzt fast zwei Uhr morgens! Für wie dumm hältst du kleine Schlampe mich eigentlich? Ich weiß, was es dir bedeutet, ein Halsband für deinen Herrn zu tragen! Ich weiß, wie wichtig dir dieses Symbol deines Sklavenseins ist und dass du es niemals entweihen würdest. Und jetzt, da du es trägst - für mich, deinen Herrn - frage ich dich noch ein letztes Mal: Wo warst du heute?

Veröffentlicht am 17.11.2010 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XIII: Meeting (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Etwas geschieht. Etwas, das vermutlich von uns beiden nicht beabsichtigt war. Mir kommt es vor, als würde uns alles irgendwie entgleiten. Sich unserer Macht und Kontrolle entziehen. Und ich kann dir beim besten Willen nicht sagen, ob es eine gute oder eine schlechte Entwicklung ist. Wir werden es einfach auf uns zukommen lassen.

Veröffentlicht am 13.11.2010 in der Rubrik BDSM.

Das Spiel

von Sklavin Sisa

Eine Sklavin begibt sich auf ein Abenteuer, wissend, dass sie dessen Ausmasse nicht im geringsten absehen kann. Aber sie tut es, um sich der Herausforderung zu stellen, um sich hingeben zu können, vor allem aber - wegen Ihm.

Veröffentlicht am 13.10.2001 in der Rubrik BDSM.

Die Macht im Blick

von lightshadow

Sie liebten es pur und nachhaltig. Brutal, gierig, herausfordernd. Mit seinem Körper drängte er sie noch fester an den Schrank. Er wusste, sie war mit ihrer Aufmerksamkeit bei ihm. Er brauchte keine Peitsche, keine Befehle, kein Herumschreien, kein Herumzischen. Sie hatte dahingehend dieselbe Einstellung wie er. Es war ihre Aufgabe, so zu sein, wie er sie haben wollte.

Veröffentlicht am 20.06.2014 in der Rubrik BDSM.

Pain Train

von Sklavin Sisa

Sicher hat jeder seine eigenen Vorstellungen von einer schönen und erlebnisreichen Bahnfahrt. Wer aber erlebt hat, wie sich in dieser Geschichte Herr und Sklavin eine wahre Schlacht zwischen Dominanz und Unterwerfung und zwischen Gier und Pein liefern, wer erfahren hat, was einmal Hölle und zurück bedeuten kann, wird das gleichmäßige Rattern der Waggonräder künftig mit ganz anderen Gedanken in Verbindung bringen.

Veröffentlicht am 28.03.2003 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXI: Moskauer Nächte (Teil 3)

von Sklavin Sisa

Ich bin nicht beschwipst! Sicher, ich bin trunken - aber nicht vom Alkohol, sondern von der Aufführung. Und weil es mir so gut geht. Und weil ich glücklich bin. Meine Stimme erstarb, als er mich ungeachtet der wartenden Pagen an mich zog und fest an sich drückte. Ich war zutiefst erschreckt, was ich beinahe im Begriff gewesen wäre, zu sagen.

Veröffentlicht am 14.03.2011 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!