Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Sekundenbruchteil

von Nathalie Sternweg

Mit einem Kuss geknebelt, von der Lust die Sinne vernebelt, der Moment, in dem die Vernunft erlischt, das Gefühl gewinnt, die Gier sich das, was sie braucht, einfach nimmt.

Veröffentlicht am 13.12.2004 in der Rubrik Gedicht.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Nur Worte?

von kitty

Keuchend lässt er seine Dienerin den Schmerz spüren, wartet, bis sie sich auf dem Stuhl windet und vor Lust, Schmerz und Geilheit um Aufmerksamkeit bettelt. Sind es wirklich nur die Worte, die sie spüren lassen? Oder ist da mehr?

Veröffentlicht am 11.02.2002 in der Rubrik BDSM.

Schneeengel

von Anae

Meine Arme sind nach oben außen befestigt, meine Beine gespreizt, kaum bewegen kann ich mich. Ich muss wie ein Schneeengel aussehen, doch meine Augen können nichts sehen und meine Ohren nichts hören. Du entziehst mir meine Sinne.

Veröffentlicht am 11.01.2007 in der Rubrik BDSM.

Drachenblut (Teil 08)

von Sklavin Sisa

Natürlich hatte ich mir vorgestellt, wie es sein würde, wenn er und ich - aber in diesen Vorstellungen war es anders gewesen. Ich war ich gewesen, ich hatte mich lockend und verführerisch gesehen und begehrt gefühlt. Ich hatte gewollt, dass er mich will. Aber ich hatte nicht gewollt, dass er dieses jämmerliche Etwas, das er aus mir gemacht hatte, vor Augen hatte dabei. Ich hatte nie gewollt, dass er mich dabei brechen würde, vernichten. Nein, so hatte ich es mir nicht vorgestellt!

Veröffentlicht am 07.08.2009 in der Rubrik Neverending Story.

Der Wunschzettel

von Ambiente

Sie findet einen ungewöhnlichen Wunsch auf seinem Weihnachts-Wunschzettel: eine Bastonade. Lange setzt sie sich mit seinem Begehren auseinander und hadert mit sich. Aber schließlich entscheidet sie sich doch

Veröffentlicht am 24.12.2015 in der Rubrik BDSM.

Blackwater & Toy: Die drei Prüfungen (Teil 2)

von Tek Wolf

Es auszusprechen hatte sich so verdammt gut angefühlt. Schmerzvoll erregend. Ein Stein, nein ein Fels, nein ein ganzes Gebirge war von meinem Herzen gerutscht. Vermutlich hätte ich vor Erleichterung und Erschöpfung gezittert, wenn ich nicht so stramm auf dieses Bett gespannt gewesen wäre.

Veröffentlicht am 05.11.2016 in der Rubrik BDSM.

Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3)

von Tek Wolf

Jetzt wird es eng für Henrietta: Lady Lilith ist eine Meisterin der japanischen Fesselfolter und wendet diese Kunst lustvoll an ihrer neuen Sklavin an. Doch Henrietta steht keine gemütliche Bondage-Session bevor, in der sie sich nur einzuwickeln lassen braucht. Im Gegenteil, ihre Herrin hält einige Herausforderungen für sie bereit und als Höhepunkt eine besonders hinterhältige Überraschung, an der sie ganz schön zu schlucken haben wird.

Veröffentlicht am 14.04.2019 in der Rubrik Bondage.

Hände

von Devana

Ist es leicht, sich fallen zu lassen, während man an einen Baum gefesselt, gestreckt und durch ein Korsett geschnürt mitten in der Natur steht? Wie empfindet man, wenn eine lang gehegte Fantasie in diesem Umfeld zur Realität wird? Stellt man sich diese Fragen überhaupt, während man völlig ausgefüllt seinen Empfindungen folgt?

Veröffentlicht am 09.01.2003 in der Rubrik BDSM.

Der Weg des Dienens (Teil 07)

von Jae

Ich kann am Ende gar nicht mehr sagen, wessen Stimmung zuerst umgeschwungen ist. Nur noch wissend, dass deine locker auf meiner Brust ruhende Hand plötzlich bestimmter zugreift, abtastet und wie beiläufig in den Nippel kneift, so dass es mich unverzüglich in deine Gegenwart zurück wirft. Ich zische leise und spüre plötzlich deinen Atem an meiner Schläfe. Nichts weiter ist nötig, um mich wieder ganz werden zu lassen, was ich stets für dich bin.

Veröffentlicht am 16.08.2009 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXV: Über den Wolken (Teil 3)

von Sklavin Sisa

Ich habe viel von dir gefordert, und - auch wenn nicht alles so lief, wie ich es mir vorgestellt hatte - im Endeffekt hast du mich nicht enttäuscht, du hast dein Bestes gegeben und alle Hoffnungen erfüllt, die ich in dich gesetzt habe. Deshalb habe ich mir überlegt, dass ich dich dafür belohnen möchte. Ich will, dass du dir etwas wünschst von mir. Was es auch ist, ich will dir dieses Geschenk dann machen. Lass mich heute deine gute Fee sein - du hast einen Wunsch frei!

Veröffentlicht am 10.05.2011 in der Rubrik BDSM.

Das erste Date

von love in chains

Zum ersten Mal trifft sie ihn real, auf einer gemeinsam besuchten Party. Nicht viel weiß sie über ihn, und viel Überwindung kostet es ihr. Doch schon beim ersten Anblick ist sie überzeugt, dass der Mann, der ungefragt eine Führleine in ihr Halsband einhakt, mehr in ihr zum Klingen bringt, als es seit langer Zeit möglich schien.

Veröffentlicht am 19.08.2006 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!