Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Die Gehilfin

von Unique

Bis jetzt war ich immer die Hauptdarstellerin in einer Session mit meinem Herrn. Ich hatte die absoluten Exklusivrechte und das genoss ich, ohne mir dessen bewusst zu sein. Heute war ich gezielt das dritte Rad am Wagen. Es war aufregend. Was würde passieren?

Veröffentlicht am 17.08.2018 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Private Secretary XXIII: Ekaterina (Teil 1)

von Sklavin Sisa

Ekaterina war nicht minder überrascht, mich nackt mitten im Zimmer knien zu sehen, wie ich, sie neben meinem Herrn zu sehen. Heiß brannte die Schamröte auf meinen Wangen, als ich den Kopf so weit hängen ließ, wie es in dieser Stellung nur ging. Ich war mir nur zu deutlich bewusst, welcher Anblick sich der Russin gerade bot. Innerlich stöhnte ich. Anschauungsunterricht für Ekaterina? Ging es etwa darum?

Veröffentlicht am 25.03.2011 in der Rubrik BDSM.

Die Bestrafung

von briseis

Dein Herr hat uns alle deine Vergehen mitgeteilt. Wir werden gemeinsam mit ihm deine Strafe festsetzen und ausführen. Sie wird hart, aber gerecht sein. Die Durchführenden sind geübt darin, aufmüpfige Sklavinnen zu strafen. Sie beherrschen alle Instrumente, die es zur Züchtigung gibt, ausgezeichnet. Wenn du unser Haus betrittst, gibt es kein Zurück für dich.

Veröffentlicht am 26.02.2010 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XVI: Rosen und Dornen (Teil 5)

von Sklavin Sisa

Mich schwindelte. Vor meinen Augen flimmerte es. Diese Nacht hatte mich über sämtliche psychische wie physische Grenzen geschleudert. An die Grenze des Erträglichen gebracht, in jeder Hinsicht. Bange fragte ich mich, wie ich mich so weit hatte vergessen können. Etwas war heute Nacht gründlich schief gelaufen. Das war uns Beiden klar. Die Frage war nur: gab es noch einen Weg zurück? Gab es nach dieser Nacht noch ein uns?

Veröffentlicht am 13.01.2011 in der Rubrik BDSM.

Alles wegen Gina (Teil 1)

von Mirador

Gina. Warum ausgerechnet sie? Hätte ich meinen ersten Außerirdischen gesehen, würde ich vermutlich nicht dümmer aus der Wäsche gucken können. Die dicke Gina. Das Pizzagrab. Sie wollte mich. Der weiße Engel der Moral und der Ehrlichkeit focht einen aussichtslosen Kampf gegen die versammelten Teufel von Geilheit und Neugier. Eine eigene Sub. Das war wie ein Sechser im Lotto. Aber Gina?

Veröffentlicht am 19.12.2009 in der Rubrik BDSM.

After Midnight

von Sklavin Sisa

Kontakte über Messenger und Mail sind mitunter nicht das, was man sich von ihnen erhofft hat. Mitunter lädt sich eine solche Beziehung aber so unwiderstehlich auf, dass ein grandioses Gewitter zwischen Dominanz und Unterwerfung hereinbricht.

Veröffentlicht am 15.09.2001 in der Rubrik BDSM.

Tango Argentino

von Sukkubus

In mir tobte ein Sturm. Ja, ich wollte ihn, wollte, dass er mich nahm. Das war es, wovon ich immer geträumt hatte. Mich vollkommen hingeben zu können. Jegliche Kontrolle abzugeben. Aber so? Ohne sehen zu können, was mit mir gemacht wird?

Veröffentlicht am 06.09.2012 in der Rubrik BDSM.

Was bist du?

von Sklavin Sisa

Was bin ich? Seine Sklavin. Unbestritten. Just im Moment zeugten die Striemen auf meinem Hintern nur zu deutlich von diesem Umstand! Seine Geliebte. Auch das - unbestritten. Lebensgefährtin. Nicht von der Hand zu weisen. Freundin. Vertraute. Kumpel. Ich bin vieles, sagte ich mir. Aber - ich bin und bleibe ich. Eine erwachsene Frau. Eine eigenständige Person. Die selbständig denkt. Was also war falsch an meiner Antwort? Ich bin ich! Ich bin deine Sklavin!

Veröffentlicht am 03.10.2009 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary IV: Sklavenregeln und Regelverstösse (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Sicher gibt es Frauen, die den Knebel lieben – doch zu denen hatte ich noch nie gehört. Ich hasste ihn. Und ich hasste, was er jedes Mal aus mir machte. Weil es nicht in meiner Macht lag, wie ich mich veränderte, wenn ich ihn tragen musste. Verstand er denn nicht, was er mir da gerade antat? Was er mir an Selbstachtung und an Selbstwertgefühl nahm, wenn er mich zu diesem sabbernden Etwas machte? Doch – ich sah sehr deutlich, dass er es wusste. Und dieses Wissen sogar genoss.

Veröffentlicht am 09.04.2010 in der Rubrik BDSM.

Vorführung und Fremdbenutzung

von Unique

Schon lange hat sie die Phantasie, einer Männerrunde vorgeführt zu werden. Oft hat sie mit ihrem Herrn darüber gesprochen. Heute soll es nun endlich Realität werden. Doch sie weiß nicht, was sie erwartet. Wird es die erhoffte Mischung aus anfänglicher Angst, Schmerz und Lust? Oder wird sie ihre Träume bereuen?

Veröffentlicht am 18.08.2008 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XX: Fernerziehung (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Die Sekretärin vermisst ihren Chef. Die Sklavin vermisst ihren Herrn. Und die Frau vermisst den Mann, nach dem sie sich sehnt und der ihr so viel bedeutet. Daran ändert auch nichts diese Situation, während der sie nackt in seinem Büro kniet und seinen Anweisungen folgt. Denn er weilt weiterhin in Moskau. Was aber, wenn auch er Sehnsucht bekommt?

Veröffentlicht am 11.03.2011 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!