Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Rezension: „Wild Card Society“ von Linda Mignani

von Ambiente

Wie eine erotische Fantasie mutet die exklusive »Wild Card Society« an, als Ava Silver von einer Freundin eine Freikarte erhält. Da Ava solo ist, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und stimmt zu, ein Wochenende tabuloser Leidenschaft zu erleben. Sloan Barker wird ihr Master. Er wird sie jagen und schlussendlich bekommen. Das ist sein Plan. Nur ist das nicht der gesamte Plan - denn der geht noch viel, viel weiter.

Veröffentlicht am 05.08.2017 in der Rubrik Gelesen.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Beichte von morgen

von kitty

Wie wird es in der Zukunft weitergehen mit der Akzeptanz von BDSM in der Gesellschaft? Was ist, wenn das Besondere plötzlich das Normale ist? Oder umgekehrt? Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung - oder doch ganz ernst?

Veröffentlicht am 16.04.2007 in der Rubrik ScienceFiction.

Das erste Date

von love in chains

Zum ersten Mal trifft sie ihn real, auf einer gemeinsam besuchten Party. Nicht viel weiß sie über ihn, und viel Überwindung kostet es ihr. Doch schon beim ersten Anblick ist sie überzeugt, dass der Mann, der ungefragt eine Führleine in ihr Halsband einhakt, mehr in ihr zum Klingen bringt, als es seit langer Zeit möglich schien.

Veröffentlicht am 19.08.2006 in der Rubrik BDSM.

Zimmer 255

von Ambiente

Sie sucht ein Hotelzimmer auf, um stilvolle Strenge zu finden, gnadenlose Unnachgiebigkeit zu erfahren und die erforderliche Härte zu spüren, die sie braucht, um Befriedigung bei ihrem Besuch zu finden. Sie findet mehr als erhofft - und doch ist es "nur" ein Spiel.

Veröffentlicht am 20.11.2001 in der Rubrik BDSM.

Rezension: "Sklavin in Gefahr" von Cosette

von katharina

Extreme Gefühle, eine Art von Katz und Maus Spiel und ein überzeugender Spannungsbogen zeichnen den ersten Roman von Cosette aus. Er ist stellenweise extrem hart, realistisch geschrieben. Erregend!

Veröffentlicht am 12.05.2007 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Herbertstraße: kein Roman. Mein Leben als Domina" von Manuela Freitag

von Drachenlady

Die Autobiografie bietet einen interessanten Einblick in das Leben und Arbeiten als Domina, mit allen Schattenseiten. Nicht Mitleid heischend, sondern nüchtern beschreibend, wie es dazu kam und wie es heute ist.

Veröffentlicht am 07.10.2021 in der Rubrik Gelesen.

Drachenblut (Teil 10)

von Sklavin Sisa

War es nicht meine eigene Bestimmung von dem Tag an, an dem ich meine Neigung zum ersten Mal erkannt hatte, sich Macht zu ergeben? Sich Stärke zu beugen? Und jedes Mal aufs Neue, bei jedem Spiel, jedem Inszenario diese perfekte Symbiose von Devotheit und Dominanz einzugehen? Immer waren die Positionen klar umrissen gewesen - der Herr in seiner machtvollen Stärke weit über mir und ich klein und demütig zu seinen Füßen. Auch diesmal war es so. Ich hatte es nur nicht erkannt, weil die Umstände einfach zu ungewöhnlich waren.

Veröffentlicht am 09.08.2009 in der Rubrik Neverending Story.

Assassina oder die 1001. Nacht

von Neugierde

Nach seinem langen Schmachten, Werben und Annäherungsversuchen versprach sie ihm endlich, sich ihm hinzugeben und in ihre Art der besonderen Lust einzuführen. Er müsste nur schwören, dass er ihr in tausend und einer Nacht mindestens einen Orgasmus schenken würde. Dafür würde sie ihn die perfekte Liebeskunst lehren, ihn einweihen in all ihre dunklen Mächte des besonderen Liebesspiels, ihm höchste Wonnen zeigen, ihn glücklich machen.

Veröffentlicht am 18.05.2012 in der Rubrik Fantasy.

SperrGut

von Timbre

Tausend Mal berührt. Manchmal kennt man jemanden schon lange, und auf einmal ist irgendetwas anders. Denn was heißt kennen, sich und Andere?

Veröffentlicht am 25.08.2008 in der Rubrik BDSM.

Eine etwas andere Freundschaft

von Teufelchen

Wenn sie zusammen sind, darf sie ihm dienen, seine Wünsche erfüllen und auf ihn eingehen, doch nur wenn er ihr Verhalten gutheißt, wird er eventuell auch ihren Wunsch nach Schlägen erfüllen.

Veröffentlicht am 15.09.2001 in der Rubrik BDSM.

Rezension: "Gejagte" von Phoebe Müller

von Devana

Wie weit darf man gehen, um seine geheimen sexuellen Obsessionen auszuleben? Dieser Frage forscht Phoebe Müller in ihrem Roman nach. Sie nimmt uns mit in die Welt der namenlosen Ich-Erzählerin.

Veröffentlicht am 09.09.2020 in der Rubrik Gelesen.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!