Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Here Kitty Kitty

von Knurrwolf

Felicitas saß auf dem Barhocker und starrte die Tube mit dem Gleitgel wütend an, die neben ihr auf dem Tresen lag. Daneben ein nachtschwarzer Plug mit einem flauschigen, weißen Katzenschwanz daran. Etwas in ihr versperrte sich und Felicitas wusste nicht, wie sie sich entspannen konnte, um auf den besonderen Gast vorbereitet zu sein, den die Clubbesitzerin ihr angekündigt hatte.

Veröffentlicht am 05.09.2014 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Kiss of the Wolf

von Knurrwolf

Felicitas lernt endlich ihren Dom für das Wochenende von Angesicht zu Angesicht kennen und während er sich mit ihr bekannt macht, erfährt sie, dass sie nicht den üblichen Vorstellungen von Petplay folgen kann oder soll. Denn es geht hier nicht darum, dass sie für die nächsten Tage sein Haustier ist. Vielmehr soll sie ihm eine echte Spielgefährtin sein, da in ihm selbst ein Tier schlummert.

Veröffentlicht am 24.10.2014 in der Rubrik Fetisch.

Wild Domination

von Knurrwolf

Felicitas hatte gebettelt, gefleht, zuletzt sogar gefaucht, so sehr verlangte es sie nach der Erlösung, die Argos ihr hartnäckig verweigerte. Sie wusste nicht, ob sie ihn verfluchen sollte oder nicht. Und dieses Wechselbad ihrer Empfindungen erfuhr eine weitere Steigerung, da sie sich auf keinen Fall selbst berühren durfte.

Veröffentlicht am 05.12.2014 in der Rubrik BDSM.

Lämmchen und Arschloch (Teil 2)

von Daniel

Sie sagte nichts und schaute ihn nur an, als wolle sie fragen, na Kleiner, was nun? Augenblicklich war ihm klar, dass sie ohne Umschweife das tun würde, was er wollte, wenn er jetzt das Richtige tat und nicht lange nachdachte.

Veröffentlicht am 02.05.2014 in der Rubrik BDSM.

Tagtraum

von Victoria

Tagträume sind Fantasie. Oder? Sind sie mitunter nicht auch sehnsuchtsvolle Erinnerungen an erlebte Leidenschaft, tiefen, wohligen Schmerz und unermessliche Lust? Man lässt sich gerne von solchen Tagträumereien einholen und fühlt Fesseln, Leder und Gerte, als wären sie gerade real.

Veröffentlicht am 04.12.2002 in der Rubrik BDSM.

Learning by doing

von kitty

Kann eine Dienerin ihrem Herrn langweilig werden, wenn sie sich sorgt, seinen Ansprüchen nicht zu genügen? Reicht es, wenn sie sich ihm vollkommen hingibt und zur Verfügung stellt? Antwort auf diese quälenden Fragen findet sich in keinem Lexikon der Welt, wohl aber in einer Lektion, mit der er ihr verdeutlicht, ob es ihm langweilig ist.

Veröffentlicht am 12.05.2006 in der Rubrik BDSM.

Die Taktlosigkeit

von Traum der Nacht

Schwierig, wenn subbie in Ruhe einschlafen möchte, aber Dom noch Forderungen stellt. Und noch schwieriger, wenn subbie dann eine falsche Bemerkung entgleitet. Dass dann das Einschlafen erst recht verschoben ist, bleibt das geringere Übel.

Veröffentlicht am 31.10.2007 in der Rubrik BDSM.

Sklavenüberlassung

von Ambiente

Ist es ein Geschenk für einen Sklaven, für die Dauer einer berauschenden Nacht in die Hände einer anderen Herrin gegeben zu werden? Und ist es ein Geschenk für die Herrin, die eine Nacht mit dem Sklaven verbringen darf, den sie schon immer einmal führen wollte? Die Antworten auf diese Fragen sind hier zu finden.

Veröffentlicht am 18.04.2003 in der Rubrik BDSM.

Und noch ein Traum (Teil 2)

von Gabriela

Eigentlich war es abgemacht, dass sie ein Spiel zu Dritt eher zufällig zustande kommen lassen. Doch nun hatte er dem Zufall ein wenig nachgeholfen, um sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen, und ihr blieb trotzdem mehr, als mit verbundenen Augen eine Unbekannte nur gewähren zu lassen.

Veröffentlicht am 02.05.2005 in der Rubrik BDSM.

Spielen

von emma

Dies ist die Geschichte vom Anfang. Emmas erstem realen Erlebnis mit BDSM. Sie gesteht Nick, dem langjährigen Freund ihres Bruders, in den sie schon verliebt ist, seitdem sie zwölf ist, ihre Vorlieben. Damit ändert sich alles. Ein paar Wochen später treffen sie sich in einem Hotelzimmer wieder. Und das erste Spiel beginnt.

Veröffentlicht am 29.01.2011 in der Rubrik BDSM.

Das Zeichen

von kitty

Heute möchte er sein Zeichen auf ihren Körper, auf ihre samtene Haut setzen. Sie hat keine Angst, sagt sie, und als er ihr die Klammern auf die Brustwarzen setzt, hat sie sich längst entschieden. Sie wird sich über die Lehne der Couch legen, ihre Beine herunterhängen lassen und sich zu seinem vollständigen Eigentum werden lassen.

Veröffentlicht am 25.11.2007 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!