Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Domina-Express

von Ambiente

Lady Isabel hat einige ausgewählte Dominas eingeladen, um an der Jungfernfahrt des Domina-Express teilzunehmen. Sie will in dieser Nacht ihren Gästen und sich selbst einen Traum erfüllen: Einmal als Domina nicht das tun, wofür die Kunden zahlen.

Veröffentlicht am 28.06.2013 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Rezension: "24/7 - The Passion of Live"

von Nubes

Nubes war zur Premiere des Films "24/7 - The Passion of Live" eingeladen und erzählt über seine Eindrücke vom Film.

Veröffentlicht am 29.09.2006 in der Rubrik Gelesen.

Autoreninterview

von cassy

Devana führte dieses Interview am 19.03.2007 mit cassy.

Veröffentlicht am 20.03.2007 in der Rubrik Gefragt.

Variationen in Dur und Moll

von poet

Er schlug ihr Rollentausch vor, da sie ja ohnehin die Dominante sei und er mit einer Sklavin für gewisse Stunden wenig anfangen könne. Sie war zunächst erstaunt, mit einem Sklaven könne sie gar nichts anfangen, es laufe doch alles gut so. Nach einigen Wochen gab sie sich doch bereit. Aber wie sollte das gelingen? Wie pendelt sich ein SM-orientiertes Paar ein, dem nicht klar ist, wie es laufen soll?

Veröffentlicht am 06.12.2013 in der Rubrik BDSM.

Jenny in a Bottle

von Treibholz

Kairo. Lärm, Hitze, schlechte Luft und aufdringliche Händler. Einer davon wollte mir tatsächlich Aladins Wunderlampe aufschwatzen. Ich wollte nur noch in mein Hotel zurück. Dafür kaufte ich die Lampe, ohne weiter zu handeln. Ein fliegender Teppich wäre sicher teurer geworden.

Veröffentlicht am 13.07.2019 in der Rubrik BDSM.

Der Ruf der Amsel III - Die Entscheidung (Teil 05)

von poet

Sie waren ausgehfertig: Charly und Reno hatten beide ihre Gerte am Gürtel baumeln. Die Sklavinnen waren unisono im gleichen Dienstmädchenkostüm mit weißen Strümpfen und roten, hochhackigen Pumps, dazu natürlich Handgelenkspangen und Halsband, und beide wurden von ihren Herren wieder am Halsband mit Lederleinen geführt und tippelten brav hinter ihnen her. Es war kühl geworden am Abend und Lisa kam der kurze Weg zur Festhalle ziemlich lang vor, so nackt, wie sie unter dem kurzen Kleidchen war.

Veröffentlicht am 15.07.2009 in der Rubrik BDSM.

Leitfaden: Wie begeistere ich meinen Vanilla-Partner für meine Neigungen

von littlewonder

Wie bekommt man bloß (s)einen Vanilla-Partner dazu, sich für BDSM-Leidenschaften zu erwärmen? Diese Frage haben sich bestimmt schon viele gestellt, und hier ist ein neuer und natürlich absolut ernst gemeinter Leitfaden zum Umgang mit der anderen Seite.

Veröffentlicht am 30.08.2009 in der Rubrik Satire.

Snow White

von Rose Kane

Noch vor wenigen Stunden hatte K. an einem der Holzpfeiler im Dachgeschoss gefesselt vor ihr gestanden. Aufgewühlt. Nackt. Ängstlich. Geil. Wütend. Jetzt steht sie am Bahnhof, erinnert sich und bemerkt, dass sie etwas vergessen hat.

Veröffentlicht am 24.12.2005 in der Rubrik BDSM.

Unreal

von Inspiration

Sie ging in ihren Gedanken noch einmal das letzte Gespräch durch; drehte, wendete und zerpflückte es in jeden einzelnen Satz, in jede Nuance, die sie eventuell verpasst haben könnte. War sie nicht aufmerksam genug, hatte sie nicht genug Gehorsam gezeigt, hatte er die Geduld mit ihr verloren?

Veröffentlicht am 16.07.2011 in der Rubrik BDSM.

Über das Guillotinieren von Eiern oder vom Prämenstruellen Syndrom

von Nachtasou

Carola kämpft, immer und überall. Am liebsten nachts. Ich kenne inzwischen viele ihrer Kämpfe, ich weiß, zu welchen Zeiten sie am häufigsten kämpft und was sie dann will. Zureden und in den Arm helfen leider nicht wirklich. Vielleicht bietet sich eine ganz andere Lösung an.

Veröffentlicht am 27.01.2016 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXVII: Candle-Light-Dinner nach Hansen Art (Teil 5)

von Sklavin Sisa

Ich bin für Sie die Sklavin. Nicht nur während einer Session, sondern immer. Ich bin nicht nur während einer Session einforderbar, sondern immer und überall. Dafür wurde dieses Halsband das Symbol. Das Zeichen für unsere Verbindung, für meinen Status, für dieses spezielle 24/7. Es wurde zu einem Teil von mir. Jetzt, da ich es nicht mehr trage, merke ich, wie es mir fehlt. Es war immer Mahnung und Auszeichnung zugleich, es hat mich ein Stückchen mehr zu dem gemacht, was ich bin. Als Sie es mir abgenommen haben, haben Sie mir meine Sklavinnen-Identität genommen.

Veröffentlicht am 12.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!