Profil erstellen Login

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Oktober

von Daniel

Der Befehl war eindeutig. Und einfach. Mach es dir selber, habe ich dir gesagt. Ich weiß, dass du das noch nie gemacht hast vor jemand anderem. Du hast es mir ja gesagt. Du hast auch gesagt, du könntest das nicht. Wir werden sehen.

Veröffentlicht am 17.12.2001 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Dunkelrote Sonne

von Sir Mistral

Fest pressen sich ihre vollen Brüste an ihn. Nicht schüchtern und zaudernd küsst sie, sondern mit dem selbstverständlich weit geöffneten Mund einer sinnlichen Frau. Als er in diesem hocherotischen Moment von ihr verlangt, sich auf der lehnenlosen Bank in aller Öffentlichkeit freizügiger zu setzen, ist sie nicht sicher, ob sie das tun soll.

Veröffentlicht am 13.11.2005 in der Rubrik BDSM.

Die Bestrafung

von Ambiente

Es ist nicht immer leicht, sich für jede Session etwas Neues auszudenken. Wenn aber eine Sklavin eine ausgiebige Bestrafung provoziert und einem Herrn gegenüber steht, der sich einen ganzen Tag lang für diesen Wunsch Zeit nimmt, verspricht es ein abwechslungsreich schmerzvolles Erlebnis zu werden.

Veröffentlicht am 24.06.2003 in der Rubrik BDSM.

Simplizitäten

von Licht und Schatten

Es ist ein einfaches Spiel: Sie und er erliegen ihrer Leidenschaft, brauchen einander, immer wieder, aber finden nie richtig zueinander. Als sie heiratet, zeigt er ihr, wie er sich diesen bedeutenden Schritt vorgestellt hätte.

Veröffentlicht am 15.09.2001 in der Rubrik BDSM.

Zen in der Kunst des Fressnapfessens

von Mai

Ein Motiv, drei Szenen, drei Geschichten, verbunden durch den roten Faden einer beliebten BDSM-Praktik. Und doch skizzieren sie verschiedene Menschen und ihren Umgang damit.

Veröffentlicht am 24.08.2019 in der Rubrik BDSM.

Maskerade

von Beatrice Adore

Frech grinst sie sich zu und legt dann sorgfältig ihre Augenmaske an, passend zum Lippenstiftrot. Noch ein letzter Blick in den Spiegel, sie ist voller Vorfreude. Beschwingt öffnet sie die Tür, nicht ohne noch ein letztes Accessoire vom Waschbeckenrand gegriffen zu haben. Nun ist der geeignete Zeitpunkt gekommen.

Veröffentlicht am 21.04.2007 in der Rubrik BDSM.

Angela (Teil 1)

von Andras

Das italienische Restaurant, in dem sie sitzen, kippt ab in die Twilight Zone. Ihre Blicke. Ihre Stimme. Und ihre Gedanken. Bestrafung? Was, wenn sie wirklich meint, was sie da sagt? Was passiert, wenn sich zwei gleichartige Wünsche treffen und nur noch von einer dünnen Schicht schmelzenden Eises getrennt voneinander leben?

Veröffentlicht am 10.08.2003 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary VIII: Bed and Breakfast (Teil 2)

von Sisa

Ich merkte sehr schnell, dass Anna, das Dienstmädchen, ausgesprochen mitteilsam war. Ohne sie hätte ich es vermutlich gar nicht in die Wanne geschafft, denn meine Knie zitterten immer noch vor Schwäche und ich mochte mich keinen Millimeter mehr bewegen.

Veröffentlicht am 20.07.2010 in der Rubrik BDSM.

Sterne

von Teufelchen

Als ich sie zum ersten Mal schlug, ihr den Schmerz schenkte, nach dem sie sich gesehnt hatte, erstaunte mich ihre Hingabe, ihre Fähigkeit zu nehmen. Nichts an ihrer Mimik und Körpersprache ließ erahnen, wie sehr sie litt, dass sie tatsächlich heftige Schmerzen empfand. Ihr Mund lächelte, ihr Körper schrie förmlich danach, weitere Hiebe zu empfangen.

Veröffentlicht am 10.12.2005 in der Rubrik BDSM.

Weil ich es sage

von ungewiss

Schockiert starrte sie ihn an. Was einst überirdisch schön gewirkt hatte, entpuppte sich jetzt als trauriger Haufen angeschlagener Scherben und unnützen Tands. Er schwieg noch immer.

Veröffentlicht am 08.11.2013 in der Rubrik BDSM.

Drachenblut (Teil 08)

von Sisa

Ich hatte mich lockend und verführerisch gesehen und begehrt gefühlt. Ich hatte gewollt, dass er mich will. Aber ich hatte nicht gewollt, dass er mich dabei brechen würde, vernichten. Nein, so hatte ich es mir nicht vorgestellt!

Veröffentlicht am 07.08.2009 in der Rubrik Neverending Story.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!