BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Kurz-Url http://szurl.de/n169 | Facebook | Twitter

13.02.2010

Gewinne ein Hörbuch: Perverse Frauen

()

Irena Böttcher ist begeisterte Autorin, und wer Sinn für niveauvolle erotische Literatur hat, ist ihren Erzählungen unbedingt schon begegnet. Irena schreibt Geschichten und Romane. Auch über Begebenheiten, die gern im Verborgenen geschehen, deswegen nicht weniger aufregend sind, über peinliche Situationen, über perverse Gedanken, über Begebenheiten, die empörend sein könnten - wenn sie nicht so geil wären. In jeder Geschichte entdeckt man kleine Perversionen, manchmal auch sich selbst, und die Art, wie Irena schreibt, fesselt an die Handlung, als wäre es eigenes Erleben.

Mit dem Hörbuch "Perverse Frauen" zaubert Gabriella de Mundo drei Geschichten aus der Feder von Irena Böttcher in die Gedanken der Hörerinnen und Hörer. Gabriella erzählt ruhig, aber eindrucksvoll, und sie weiß mit ihrer Stimme umzugehen, in jedem Moment. Ein "Dann lass' Dich mal ficken" klingt ebenso leidenschaftlich mitreißend glaubhaft wie die Beschreibung der Herrin, die ihren Sklaven sanft beruhigt und streichelt. Es macht Spaß, zuzuhören.

Die erste Geschichte des Hörbuches ist der pure Duft der Liebe, und so heißt die Begebenheit nicht nur, nein, so riecht man sie dank Gabriella auch während des Hörens. Ein junges Paar, unterwegs auf der Hochzeitsreise, nimmt sich genau das vor, was sich niemand sonst in der Reisegruppe getraut hätte: Sich eine Woche lang nicht mehr zu waschen. In der Renaissance hat man sich schließlich auch nicht drei Mal täglich geduscht, so wie er, und der Geruch von Duschgel und Aftershave machen alles kaputt, was so schön aus der Haut herausduftet. Was dank Irena Böttcher aus dieser Situation entsteht, ist hörenswert, möglicherweise überlegt man sich am Ende selbst, welche Düfte erstrebenswert sind und welche nicht. Wer jetzt an Kaffeeduft denkt, liegt dabei falsch - auch wenn die zweite Geschichte des Hörbuches genau dort ansetzt.

Wenn sie Kaffee trinkt, wird sie zum Durchlauferhitzer. Ihr Begleiter weiß es und hat sie schon oft damit aufgezogen. Und jetzt sitzt sie hier, ein Kännchen Kaffee vor sich, welches sie gar nicht haben und erst recht nicht trinken wollte. Doch sie muss. Und zwar den Kaffee trinken und auch auf Toilette. Seine Überlegenheit und ihre tiefinnerste Unterwürfigkeit sind jedoch eine Konstellation, die Beides beinahe unmöglich machen. Und dann verspricht sie ihm auch noch, den ganzen Tag nicht auszutreten. Was sich daraus entwickelt, ist zwar grausam für die Protagonistin - aber genußvoll für Hörerinnen und Hörer. Gabriella de Mundo gelingt ein derart eindringlicher Vortrag der Geschichte von Irena Böttcher, dass man sich selbst in der peinlichen Situation wähnt, zu müssen und nicht zu dürfen und dann nicht zu können. Das hat doch jeder schon einmal erlebt, oder nicht?

Die dritte Geschichte des Hörbuches erzählt von einem Mann, der, wie viele andere Männer auch, keine Damenunterwäsche trägt. Bis jetzt jedenfalls. Seiner Herrin bereitet es allerdings ein ausgesprochenes Vergnügen, ihn, den Sklaven, in Damenunterwäsche zu stecken. Der Stoff seiner Träume, nämlich ihre Einkäufe, auf deren Besichtigung er sich eigentlich gefreut hatte, entpuppt sich als Nylon - und ist dann auch noch für ihn gedacht. Nur widerwillig kann er sich mit dem Gedanken anfreunden, diese Kleidung zu tragen. Es bedarf nicht nur Überwindung, sondern auch seiner ganzen Unterwürfigkeit, das zu tun.

Wer sich der Stimme von Gabriella de Mundo und den faszinierenden Begebenheiten von Irena Böttcher hingibt, wird viele Minuten Hörgenuss erleben. Es empfiehlt sich, das Hörbuch nicht an einem Stück zu genießen, sondern Geschichte um Geschichte auf sich wirken zu lassen. Denn selbst wenn sie alle irgendwie miteinander verknüpft scheinen, sind sie auch einzeln ein Erlebnis für sich.

Übrigens engangiert sich Irena nicht nur für erotische Literatur. Mit ihrem wichtigen Projekt "SM-Outing" unterstützt sie Menschen, die in Zusammenhang mit einem freiwilligen Outing oder einem Zwangsouting im privaten oder beruflichen Umfeld in Schwierigkeiten geraten sind. Etwa weil Vermieter oder Arbeitgeber Ärger machen, weil in einem Scheidungsverfahren das Jugendamt SM für Gewalt hält - und notfalls auch in Folgesituationen, wenn das Hörbuch "Perverse Frauen" versehentlich auf den Player der Schwiegermutter gelangt ist.

() Fetischaudio.de ist ein Projekt des Augenscheinverlags und vertreibt bereits seit dem Jahr 2005 erotische Hörbücher als Mp3-Download. Schwerpunktmäßig widmet man sich der schwarzen Seite der Lust, aber auch Vanilla-Themen werden behandelt. Ganz gleich, welchem Genre man erliegt: Es finden sich immer leidenschaftliche Leckerbissen zum Download. Wenn Du also gut gemachte und leidenschaftliche Hörerlebnisse magst, empfehlen wir Dir einen Besuch bei Fetischaudio.de.

Du möchtest das Hörbuch "Perverse Frauen" gewinnen?

Wenn Du Hörbücher magst und Deine Sammlung mit Geschichten von Irena Böttcher beginnen oder erweitern möchtest, können wir Dir helfen: Wir verlosen ein Hörbuch "Perverse Frauen"!

Wenn Du gewinnen möchtest, schreibe uns in einer kurzen Mail die Adresse der Webseite, auf der sich die Autorin Irena Böttcher für Menschen engagiert, die sich mit ihrer sadomasochistischen Neigung outen wollen oder müssen. Zum Kontaktformular gelangst Du über diesen Link.

Unter allen von Clubmitgliedern eingesandten Mails, die uns bis einschließlich 14.03.2010 mit der richtigen Antwort erreichen, verlosen wir ein Hörbuch "Perverse Frauen", welches uns von Fetischaudio.de freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Hinweise:

Am Gewinnspiel können nur Clubmitglieder teilnehmen. Mitglieder des Teams der Schattenzeilen müssen wieder einmal auf eine Teilnahme verzichten. Einsendeschluss ist der 14.03.2010. Die Benachrichtigung der Gewinnerin oder des Gewinners erfolgt im März 2010. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Fetischaudio.de für die gemeinsame Aktion und die freundschaftliche Zusammenarbeit!

Für den Fall, dass Du Deine Ohren und Sinne auch ohne Fortuna verwöhnen möchtest oder falls die Gewinnchance bereits verstrichen ist, empfehlen wir Dir einen Besuch direkt bei Fetischaudio.de!

 

Dein Kommentar

Angemeldete Mitglieder des Schattenzeilen-Clubs können hier einen Kommentar hinterlassen.

 

Kommentare zu dieser Nachricht

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

20.01.2015 um 23:16 Uhr

Klasse Hörbuch, habe es gerne gehört! 

Leider kann ich es nicht empfehlen, das Hörbuch via MP3-Player und im Flieger zu hören. Bei manch kurioser Stelle muss man ganz schön grinsen und wird von dem unwissenden Mitmenschen seltsam angeschaut....

Toll und wirklich zutreffend beschrieben. Danke!

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Nachricht.

 

Nicht genug?

Weitere Nachrichten findest Du in unserem gruseligen Archivkeller.

Nachricht verpasst?

Wenn Du aktuell informiert sein möchtest, empfehlen wir Dir unseren Newsletter, den Newsfeed oder verschiedene soziale Netzwerke. So entgehen Dir weder Neuigkeiten noch neu veröffentichte BDSM-Geschichten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.