Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Mister Perfect' von Devana

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Mister Perfect'.

1 2 3

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Mister Perfect

von Devana

Karla hatte Arons Profil auf einer großen SM-Plattform gefunden und war von Anfang an fasziniert. Sie las von einem Mann, der wusste, was er begehrte. Der ohne Schnörkel in seiner Beschreibung erklärte, was er zu bieten hatte und was nicht. Der kein Geheimnis daraus machte, dass Frauen, die sich auf ihn einließen, nicht mit Exklusivität zu rechnen hatten. Dafür versprach er ein intensives Eingehen auf alle Wünsche, alle Fantasien und Träume.

Die BDSM-Geschichte lesen: Mister Perfect von Devana

20.10.2018 um 00:17 Uhr

Sehr spannend und unterhaltsam geschrieben, das Werk einer feinfühligen Expertin.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor.

20.10.2018 um 08:45 Uhr

Liebe Devana, eine sehr interessante Innenansicht einer Sub. Schön geschrieben, flüssig erzählt und zum Träumen einladend. Es hat mir viel Spaß gemacht von Aron, dem Superdom zu lesen. Vielen Dank dafür 😊

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

20.10.2018 um 09:28 Uhr

Liebe Devana,

wieder einmal hast du ein Meisterwerk abgeliefert. Ich schnurre noch immer, ob des Lesevergnügens. Wieder einmal hast Du mich in Dein Wesen, Deinen Inneres schauen lassen. 

Die Geschichte ist harmonisch - ein Traum für Subbies. Mir gefällt auch Aron sehr gut gezeichnet. Klar - schnörkellos - und ein Mann, den ich vor dem Ende nicht als das angesehen habe, was Dein Ende der Story enthüllt.

Toll geschrieben - und danke für den schönen Start in meinen Tag.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Knurrwolf

Autor.

20.10.2018 um 10:51 Uhr

Eine wundervolle Geschichte, die mit Fantasien spielt und zugleich einen Interessanten Einblick liefern. Ich muss mich Ambiente anschließen, hast du dich mit Tek Wolf abgesprochen oder habt ihr einfach beide die gleiche Idee gehabt

Nur eine Sache irritiert mich etwas. Seine Regel, dass ein einziger Abbruch jegliche Wiederholung unterbindet. Diese Vorgabe irritiert mich etwas, schließlich ist ja kein Dom perfekt oder, auch wenn es in deiner Geschichte erwähnt wird, Gedankenleser. Und jeder kann mal einen schlechten Tag haben.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Lucia

Autorin. Förderer.

20.10.2018 um 21:48 Uhr

Liebe Devana,

nochmal gelesen und wieder für sehr gut befunden!

Die gefühlvoll beschriebene Innenschau ist echt gelungen!

Trotz dem oder gerade weil es um gekauften Lustgewinn geht?!

Dank dir für das Lesevergnügen!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

griche

Förderer.

21.10.2018 um 11:02 Uhr

Irgendwie etwas deprimierend, dass es das Perfekte nur gegen Bares gibt  🤔

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

21.10.2018 um 21:50 Uhr

Ein Tag, ein Thema, zwei Texte.

BDSM als Dienstleistung.

In dieser Geschichte fühlt es sich richtig an. Ich nehme Karla ab, dass sie nicht enttäuscht ist. Ich nehme beiden den Respekt füreinander ab.

Wohl deshalb war das Ende für mich überraschend, obwohl genügend Hinweise eingestreut sind. Gut aufgebaut und sehr gut erzählt.

Ich frage mich allerdings, wie lange Karla mit diesem Arangement zufrieden sein wird. Jetzt, wo sie sich kennt.

Danke für schnurrende Katze im Gefühlsstrudel

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Lanika

Lektorin. Förderer.

22.10.2018 um 17:38 Uhr

Liebe Devana,

Dein Text gefällt mir sehr gut. Diese Suche nach dem richtigen passenden Dom, die Deine Heldin letzendlich zu einem Dienstleister treibt, liest sich für mich stimmig und  absolut nachvollziehbar.  Ein Weg voller Enttäuschungen liegt hinter Karla - auch weil sie wie so viele, Selbst- und Partnersuche miteinander verquickt. 

Die Session wird lebendig, weil Du die Innensicht der Sub und nicht den Ablauf darstellst. Der Schluss kam für mich unerwartet - rundet aber den Text absolut gekonnt ab. Dieser Superdom ist eben nur als Dienstleister zu haben.

Mir gefällt der klassische Kurzgeschichtenaufbau mit direktem Einstieg ins Geschehen, Rückblende,  Fortführung  und Zusammenfall von Höhepunkt und Schluss. 

Ich habe die Geschichte gerne gelesen.

Joja

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

poet

Autor.

29.10.2018 um 16:56 Uhr

Was mir gefällt, ist, dass die Geschichte, die zunächst wie eine der unzähligen Sessionbeschreibungen beginnt, subtil wird, Aufeinandereingehen beschreibt, und dann sehr gut mit der Beschreibung da aufhört, wo sie im Üblichen versickern würde. Tja, und dann der Schluss, den ich eher als einen nassen Lappen empfand, den man mir ins Gesicht wischte, der all die scheinbaren Gefühle dieses Herrn so brutal in gewerbliche Professionalität abwertet. Diese Überraschung hat mich gepackt und dazu gebracht, die Story ein zweites Mal zu lesen, um all das zu finden, was mir an Wegmarken vorher entgangen war. Gratulation, ein wirklich lesenswerter Text!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

30.10.2018 um 19:10 Uhr

geändert am 30.10.2018 um 19:12 Uhr

Liebe Devana,

 

diese Zeilen sind ebenso meisterlich, wie Aron offenbar ein Meister seines Faches ist!

Eine fein erzählte Geschichte über Sehnsüchte. Über eine Suche die nicht den gewünschten Erfolg bringt und Karla schlussendlich in die Arme eines Professionellen treibt, der es (fast) perfekt versteht, genau dies nicht in den Vordergrund zu rücken. Perfekt hast Du es verstanden, uns diese Profession bis zum Schluss vorzuenthalten. Bis zu dem Augenblick, an dem Arons Maske fällt und man meint, beim lesen regelrecht zu erschrecken. Ein kurzes Augenreiben, noch mal ein Blick auf das was man gerade gelesen hat, ja es stimmt…

Scheinbar so ganz nebenbei, greifst Du ein Thema auf, was sicher auch viele beschäftigt. Die Schwierigkeit, „die“ oder „den“ Richtigen zu finden. Den Partner, die Partnerin dem/der man wirklich vertrauen kann, bei dem/der man wirklich Erfüllung findet, bei dem/der man ausleben kann was man möchte. Karla ist offenbar nicht gelungen, was wahrscheinlich vielen nicht gelingt, sie hat eine Lösung gefunden, die ich begeistert gelesen habe!

Danke für brillante Zeilen, für die ich gern noch ein Sternchen extra vergebe.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.