Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - In eigener Sache - Neuigkeiten und Kommentare

Die Schattenzeilen werden eine Bibliothek

Bezieht sich auf die Meldung »Die Schattenzeilen werden eine Bibliothek«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Die Schattenzeilen werden eine Bibliothek

 

Um die Schattenzeilen weiterhin kostenlos anbieten zu können, werdet ihr zum Lesen einen virtuellen Bibliotheksausweis erhalten. Denn wir müssen Euer Nutzerkonto aus gesetzlichen Zwängen in ein Bibliothekskonto umwandeln.

 

Zur vollständigen Nachricht: »Die Schattenzeilen werden eine Bibliothek«

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

01.04.2016 um 00:34 Uhr

Ihr Lieben,

wir bitten Euch, die bevorstehende Umstellung zu beachten und Verständnis für unsere Entscheidung aufzubringen.

 

Viele Grüße

Jona

 

PS.: Unsachliche oder nicht ernst gemeinte Beiträge werden wir unsichtbar schalten - jedenfalls so lange, bis sich die Wogen im Verlauf des Tages geglättet haben.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nachtasou

Autor. Korrektor.

01.04.2016 um 01:06 Uhr

nö, mein Verständnis habt Ihr nicht.

 

Wie lang sind denn dann die Ausleihfristen? Ich brauch mindestens 10 Minuten pro Seite. Und welche Mahngebühren entstehen bei Überschreitung der zugesicherten Ausleihfristen?

Ich sehe erst mal nur Nachteile:

Es besteht keine Möglichkeit, Bücher zu klauen wie in einer richtigen Bibliothek. Mit dem Chatten ist dann auch Schluss, weil nach der allgemeinen Bibliotheksordnung Stille angesagt ist. Und mit dem Frühaufsteherthread hat sich´s dann ja wohl auch, wenn christliche Öffnungszeiten eingehalten werden müssen.

Einen Vorteil sehe ich aber auch: endlich werden in den Profilen richtige Passbilder zu sehen sein.

Lieber Jona, wärs nicht einfacher den ganzen Sumps auf DVD zu brennen und die Schattenzeilen als Videothek zu betreiben?

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

01.04.2016 um 05:37 Uhr

Du solltest auch erwähnen, dass mit der Umstellung als virtuelle Bibliothek gewisse typografische Vorschriften kommen. Da gibt es ganz strenge Richtlinien.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Korrektorin. Förderer.

01.04.2016 um 06:44 Uhr

Mit Verlaub, das macht mich sowas von wütend ...

 

Jona, was ist in Dich gefahren?! 

 

Üblicherweise werden solche Dinge teamintern besprochen, bevor sie umgesetzt werden ... und nun so ein Alleingang ... das ist bitter ... das gefällt mir gar nicht ... ich bin sowas von enttäuscht ...

und wenn Du hier schon für Verständnis für einen solchen Schritt wirbst, dann bringen die Nutzer vielleicht auch Verständnis für Deine unglaubliche(!!) Vorgehensweise entgegen ...

 

Außerdem will ich keinen Ausweis ... auf Passbildern sehe ich schrecklich aus ...

 

Heulende Grüße

Wölfin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Korrektor.

01.04.2016 um 08:36 Uhr

In den Kommentaren zu dem im August 2013 in Kraft getretenen Leistungsschutzrecht (sh. Meyer-Sammlung 13/228 Seiten 355 ff.) ist klar ausgeführt, dass Texte im Internet zwar den gleichen Schutzinteressen unterliegen wie vergleichbare Texte in Printmedien, dass aber ein besonderes Schutzinteresse vor Zweitverwertung bei Texten mit erotischem Inhalt nur unter der Maßgabe besteht, dass diese „in eindeutig kommerzieller Absicht bzw. in katalysatorisch kommerziell wirkender Handlungsweise“ angeboten werden.

Nach Auskunft des kaufmännischen Geschäftsführers der VG Wort, Dr. Drescher, sind somit Textsammlungen der Schattenzeilen, die aus freien, nicht in anderen Medien veröffentlichten Werken bestehen, in keinem Fall berührt.

Da somit keine Rechtsansprüche der VG Wort oder Dritter bestehen, entfallen auch sämtliche Rechtsfolgen.

 

Allerdings wurde ich von Dr. Drescher dahingehend informiert, dass erotische Textsammlungen nur bedingt öffentlichkeitsrelevant verwendet werden dürfen. Hier ist im Jugendschutzgesetz die „sichere Verwahrung erotischer Textsammlungen“ klar geregelt.

Sie darf im Schutze einer bibliothekarischen Verwaltung eingeschränkt öffentlichkeitswirksam gehandhabt werden.

Nach deutschem Bibliotheksgesetz (Mainzer Schrift, Herder-Scriptum-Texte) ist die Führung einer privaten Bibliothek eine gewerbliche Tätigkeit. Um hier der Gefahr der Einstellung des Geschäftsbetriebes durch das Finanzamt mit dem Argument der „Liebhaberei“ vorbeugend entgegenzuwirken, sollte die geplante Onleihe Gebühren erheben.

 

Der Nutzer muss lediglich eine Bankeinzugsermächtigung an die Bibliotheksverwaltung erteilen, die dann den Betrag von 99 Cent pro Geschichte einzieht.

Der guten Ordnung halber bin ich bereit, hier ein Konto zur Verfügung zu stellen und entsprechende Listen der Liebhabereien aller Bibliothekskunden zu pflegen und nach Bedarf interessierten Diensten zur Verfügung zu stellen. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

01.04.2016 um 08:36 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

dienerin

Autorin. Förderer.

01.04.2016 um 09:09 Uhr

Ich schmunzel mal vor mich hin und warte ab was wirklich passiert und wie das ganze morgen aussieht. 

Kommt Zeit, kommt Rat. 

Und nicht alles was angekündigt wird, passiert auch so. Die Schattenzeilen haben mir bisher gut getan. Das werden sie auch weiterhin. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag. 

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

01.04.2016 um 09:16 Uhr

Lieber Jona,

selbst augenzwinkernd finde ich die Idee von nachtasou deutlich besser... Aber offensichtlich gilt ja das Prinzip: Was muss, das muss!

 

Ansonsten schließe ich mich vollumfänglich meiner Vorrednerin dienerin an. Kommt Zeit, kommt Rat. Schlussendlich ist ja alles, was man heute liest, morgen schon Vergangenheit.

 

verschneite Grüße

Meister Y

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

01.04.2016 um 13:58 Uhr

und ich grins mir einfach einen....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Cayt

Profil unsichtbar.

01.04.2016 um 21:37 Uhr

geändert am 01.04.2016 um 21:43 Uhr

Das wurde so in etwa um den 01.04.2006 schon einmal versucht.

 

Damals scheiterte es aber glaube ich an einer EU-Verordnung, bei der es - man möge mir verzeihen, dass ich das nicht mehr richtig im Kopf habe nach all der Zeit - darum ging, daß Bibliotheken immer mehr ehrenamtlich betrieben werden. Eine Onlinebibliothek in diesem Sinne aber schon von der Seitenerstellung und -aufrechterhaltung, Kosten verursachen würde, die mit dieser ehrenamtlichen Tätigkeit nicht vereinbar oder abrechnungsfähig wäre.

 

Wie gesagt, ist lange her, ich kriegs nicht mehr so richtig im Kopf zusammen. Aber vielleicht findet ja jemand noch was zu dieser EU-Verordnung...

 

damit die Schattenzeilen vielleicht noch rechtzeitig auf dieser Grundlage einen Einspruch erwirken kann...

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

02.04.2016 um 01:34 Uhr

geändert am 02.04.2016 um 01:36 Uhr

 Ihr Lieben,

 

nachdem wir stundenlang Bibliotheksausweise gedruckt, ausgeschnitten und einlaminiert haben, sind wir auch unter Berücksichtigung Eurer Anregungen und Einwände zu dem Schluss gelangt, dass eine virtuelle Bibliothek doch nicht so der beste Einfall ist.

 

Darum lassen wir alles so bleiben, wie es ist - und erklären einfach, dass die Meldung unser Aprilscherz 2016 gewesen ist.

 

 

Lieben Dank allen, die den Scherz nicht durch verräterische Kommentare verdorben haben, Respekt all jenen, die fachlich fundiert noch einen draufgesetzt haben und weiterhin eine kostenlose, umbeschwerte sowie ausleihfreie Lesezeit uns allen.

 

Liebe Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: