BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Blogbeiträge

'Vivians Virtuelle Vita - Ein Quartier für die Schreibwerkstatt' von Schattenwölfin

Bezieht sich auf den Blogbeitrag 'Vivians Virtuelle Vita - Ein Quartier für die Schreibwerkstatt'.

1 2 3 zurück

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Vivians Virtuelle Vita - Ein Quartier für die Schreibwerkstatt

von Schattenwölfin

Herr Huber, was denken Sie, was wir in Ihrem Haus vorhatten? Für das, was in Ihrem Kopf herumspukt, ist das Haus gänzlich ungeeignet. Es verfügt weder über eine Streckbank noch über ein Andreaskreuz. Auch Käfige und einen gynäkologischen Stuhl konnte ich nicht entdecken. Wir brauchen stattdessen einen großen Tisch. Und gerne nehmen wir auch Prinzessinnen-Zimmer.

Den Blogbeitrag lesen: Vivians Virtuelle Vita - Ein Quartier für die Schreibwerkstatt von Schattenwölfin

25.03.2014 um 09:06 Uhr

Das pure Leben.

Genauso wie ich es auch schon oft genug erlebt hatte, als es um Veranstaltungen ging.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Lucia

Autorin. Fördermitglied.

25.03.2014 um 13:51 Uhr

Wunderbare satirische Retourkutsche im würdigen Schattenzeilenformat!

Wenn ich doch auch mal offen über Verklemmungen allgemein und im besonderen Luft ablassen könnte!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Devana

Autorin. Teammitglied.

25.03.2014 um 18:29 Uhr

Traurig, wahr und gut. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

27.03.2014 um 09:55 Uhr

Köstlich :)

Auf die Spitze getrieben und so lebensecht

LG, Ivy

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

29.03.2014 um 01:11 Uhr

Nicht schlecht geschrieben, so reagieren möchte Frau auch gern können, wo gibts Unterricht? 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Fördermitglied.

29.03.2014 um 07:37 Uhr

Jetzt lassen Sie doch den Herrn Huber gehen, Wölfin!

Der Herr Huber ist zeitlos. Schauen Sie mal zurück, im März 38 auf dem Heldenplatz in Wien. Können Sie ausschließen, dass wir beide, Sie und ich, nicht auch neben dem Herrn Huber gestanden sind, dass wir uns nicht auch gefreut haben, über die neue Ordnung? Der Herr Huber hat ja danach auf dem Amt geschafft. Wissen Sie überhaupt, was Pflichterfüllung bedeutet, Wölfin? Persönlich hatte Herr Huber ja nichts gegen andere Leute, dennoch mussten die Transportlisten akkurat ausgefüllt werden, da hieß es die Backen auf dem Bürostuhl zusammenziehen, das Kissen zurecht rücken und dann zügig durcharbeiten.

Sie sollten den Herrn Huber nicht persönlich nehmen, es geht immer nur um die Pflicht, um das Ansehen in der Gegend, den guten Ruf. Der Herr Huber tut nichts Böses, das mag er nicht. Als er damals in der Wirtschaft war, als sie den Willi erschlagen haben, ist er schnell raus aus der Kneipe, als die Leute anfingen, so bös dreinzuschauen. Da hat er sogar sein angetrunkenes Viertel stehen lassen.

Heute hat der Herr Huber eine anständige Pension. Glauben Sie mir, bei ihm ist alles so, wie es sein muss. Die Straße ist gefegt, im Frühstücksraum stehen kleine Kunstblumensträuße auf den Tischen, und die blütenweiße Bettwäsche liegt in den Spinden des Magazins sauber auf Kante. Und Sie, Wölfin? Sie möchten da mit Ihrer 175er Truppe einrücken und denken vielleicht, dass sich der Herrn Huber darüber freut? Wissen Sie, Herr Huber hat seine Kunden, schauen Sie, den Jägerverein, die freiwillige Feuerwehr, Heimat- und Karnevalsverein, die vielen Jubiläumsfeiern, da huberts so richtig. Darum geht`s doch. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

29.03.2014 um 15:04 Uhr

Herrlich, einfach herrlich, diese Buchungsstory beschrieben. Mit einem Schmunzeln an ein eigenes Erlebnis gedacht, wobei ich nach diversen Stunden in der Hotline unerwartet doch als Sieger hervorging oder vielleicht wollten die mich auch nur einfach loswerden *grübel*

Danke für diese nette Anekdote 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

30.03.2014 um 14:22 Uhr

Wissen Sie überhaupt, was Pflichterfüllung bedeutet, Wölfin?

Als Preußin sehe ich mich, lieber Söldner, was Pflichterfüllung betrifft, in der Tradition Ludwig Graf Yor(c)k von Wartenburgs und fühle mich weit entfernt von dem Kadavergehorsam, der dem Preußentum später im Weg der Vereinnahmung übergestülpt wurde. So bleibt auch immer Platz für einen Tanz der H...mädels vor preußischen Schlössern.

Insofern weit entfernt von unterwürfiger Dienstwilligkeit und schmunzelnd über diesen wunderbaren Kommentar grüßt

Wölfin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

30.03.2014 um 19:26 Uhr

ach ja du so schöne  "heile" Welt

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Margaux Navara

Autorin. Fördermitglied.

02.04.2014 um 13:26 Uhr

Liebe Wölfin,

ich stellte mir gerade Deine 112 cm-Beine in schwarzen Overknee-Stiefeln vor - vielen Dank für dieses Bild, das mich so schnell nicht verlassen wird.

Auf jeden Fall schöner als das von Herrn Huber, der nun zusammengesunken auf seiner Seite des Telefons sitzt, dann aber aufspringt und mit neuem Elan darangeht, die Nachbarn zu beobachten. Wer weiß wirklich so genau, was dort geschieht? Sicher wert, dass Herr Huber sich darum kümmert!

Ich hoffe, wir sehen uns - ob mit oder ohne Peitsche und Stiefel!

Wunderbar geschrieben - voller Rage und deshalb umso gehaltvoller.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.