Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Das Treffen (Teil 1)' von Trumped Beetle

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Das Treffen (Teil 1)'.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Das Treffen (Teil 1)

von Trumped Beetle

Sie fühlte sich wie ein ungehorsames Kind, das man getadelt hatte. Erst recht, als er sich hinab beugte, um ihr den Sand von den Beinen zu klopfen und ihre Kleidung zu richten. So beschämt war sie. So unachtsam war sie gewesen, dass nun ihr Herr dafür sorgen musste, dass sie wieder ansehnlich war. Was sollte er bloß von ihr denken?

Die BDSM-Geschichte lesen: Das Treffen (Teil 1) von Trumped Beetle

Gelöscht.

21.07.2011 um 00:34 Uhr

Bin schon gespannt wie die Geschichte weiter geht!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

21.07.2011 um 00:38 Uhr

Sehr schön geschrieben, wie ich finde!

Bin auf die Fortsetzung gespannt :)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Lucia

Autorin.

21.07.2011 um 08:48 Uhr

Ich hoffe die Fortsetzung folgt schnell...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

21.07.2011 um 19:07 Uhr

Der Anfang ist gemacht

nun bin ich auf die Fortsetzung gespannt

Du hast ein Kopfkino entfacht

Danke dafür

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

21.07.2011 um 23:14 Uhr

Gut und bildhaft beschrieben, könnte man verfilmen. Für meinen Geschmack sprachlich teilweise etwas deftig, aber schön phantasievoll.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

21.07.2011 um 23:16 Uhr

spannend, da fällt einem ja so einiges ein was folgen könnte. Freue mich auf die Fortsetzung

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

23.07.2011 um 03:06 Uhr

Anregende und spannende Geschichte - durch die etwas deftige Sprache, geht mir leider ein wenig vom Zauber verloren.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

untamed

Autorin.

24.07.2011 um 05:01 Uhr

Hallo Trumped Beetle,

deine Grundidee bisher gefällt mir ganz gut, allerdings sind mir ein paar Sachen aufgefallen, die du verbessern könntest. Ich wäre auf den Anfang etwas mehr eingegangen und hätte genauer beschrieben, wie der erste Kontakt zustande kam und sich das Vertrauen bildete. Denn für ein erstes Treffen, finde ich die Situation einfach zu extrem. Zu der deftigen Ausdrucksform teilweise, würde ich dir vorschlagen, nach ein paar anderen Beschreibungen zu suchen.

Zum Schluss, sind mir auch noch ein paar Ungereimtheiten aufgefallen.

1.Die Szene mit der Türe finde ich persönlich etwas verwirrend.

2."Wieder konnte sie genau spüren, wie ihr Saft hinab floss."

Wenn etwas fliesst, dann geschiet das nicht langsam. Wie wäre es mit "langsam erreichte ihre Erregung die Spitzen ihrer Nylons". Nur ein Vorschlag von mir.

3."Willig und leise röchelnd ließ sie es zu. Sofort nahm sie ihre Hände nach hinten und präsentierte.."

Wie soll das gehen, wenn ihre Hände vor den Bauch gefesselt sind?

Okay, ich hoffe, du kannst mit meinen kleinen Anmerkungen etwas anfangen und nimmst es mir nicht krumm.

Liebe Grüße

elke

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

24.07.2011 um 12:03 Uhr

Der Text gefällt mir gut. Er baut die Geschichte sehr gut und gefühlvoll auf. Auch die langsame Art der Beschreibung nimmt einen mit auf diese Lustreise.

Was mich stört ist die Vulgärsprache, diese Bechimpfungen. Der ganze Text ist so gefühlvoll geschrieben und bei einzelnen Worten falle ich aus dem Text - stocke - bin traurig - es dauert, bis ich wieder im Text bin.

Schlampe - dreckige Hündin - stört mich persönlich. Eas mag jedoch Subbies geben, die auf soetwas abfahren.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

24.07.2011 um 16:41 Uhr

eine besondere Begegnung...ein erstes Treffen in der Realität...aber so?

Mir erscheint ein solches erstes Treffen sehr gefährlich.

Aber die Geschichte an sich liest sich sehr gut, die Schreibweise ist gefällig und, auch wenn mich die teilweise heftigen Ausdrücke nicht unbedingt besonders erregen, haben die Beiden mit Sicherheit durch ihren langen Kontakt die Vorlieben und Wünsche des Anderen in Erfahrung gebracht. Und wenn sich für beide dies als gut und richtig anfühlt, warum nicht?

Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.