Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - BDSM-Beziehungen

Erfüllungsgehilfe - oder was?

1 2

nach unten, letzter, zurück

Ambiente

Autorin.

30.05.2019 um 21:43 Uhr

Hallöchen,

an einem wunderschönen Maiabend in Heidelberg saßen wir in einem herrlichen Biergarten und ließen es uns gut gehen.

Irgendwann landeten wir bei einem unserer Lieblingsthemen: SM

Die Themen waren vielfältig - und in vielen Dingen stimmen wir überein.

Bis zu einem Punkt: Grenzen austesten oder nicht?

Nur das tun, von dem man weiß, der Partner mag es?

Eigene Phantasien zurückstellen, weil man glaubt, der andere will es nicht - oder doch mal wagen es zu tun - es versuchen.

Oder ist in dem Fall der dominante Teil nur Erfüllungsgehilfe des devoten Partners? 

Wir sind zu keinem Ergebnis gekommen.

Wie denkt Ihr darüber?

wir lesen uns 

ambi 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hekate

Autorin.

31.05.2019 um 07:51 Uhr

Bei SM-Praktiken ist der dominante Teil Erfüllungsgehilfe des Partners. Andernfalls landet die Session vor Gericht. Bei fast allen Dingen, die Du tust, Ambiente:, bist Du Erfüllungsgehilfe anderer Menschen. Du kochst, Du gehst ins Kino, Du arbeitest. Beim Kochen kochst Du für Deinen Partner mit, im Kino finanzierst Du die Filmemacher, auf der Arbeit steigerst Du den Gewinn Deines Chefs. Aber Du kannst dabei Spaß haben. Beim SM ist das genauso. Geben und Nehmen, that's live.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

31.05.2019 um 19:01 Uhr

Grenzen verschieben und austesten passiert doch sicherlich immer wieder mal. Aber eben nur so weit der devote Partner es zulässt. Anderenfalls wäre es doch ein Vertrauensbruch?

Will man/frau dominante Weise so weit gehen? 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

31.05.2019 um 20:07 Uhr

griche

Grenzen verschieben und austesten passiert doch sicherlich immer wieder mal. Aber eben nur so weit der devote Partner es zulässt. Anderenfalls wäre es doch ein Vertrauensbruch?

Will man/frau dominante Weise so weit gehen? 

... und auch nur so weit, wie es der dominante Partner mit trägt. Nanchmal erträgt der eine mehr als der andere ausführen möchte.

"Erfüllungsgehilfe" klingt grauslich. In einer Partnerschaft, egal, ob mit ider ohne Machtgefälle, sollte keiner sich als Erfüllungsgehilfe sehen, sondern als den einen Teil von Geben und nehmen. Sich einander ergänzen und von jeder Seite einander entgegen kommen.

Solange. an immer wieder miteinander spricht, ist doch alles in Ordnung.

Gruß

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

31.05.2019 um 20:53 Uhr

Hekate

Bei SM-Praktiken ist der dominante Teil Erfüllungsgehilfe des Partners.

Und auch der submissive Teil ist Erfüllungsgehilfe des Partners. 

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin.

03.06.2019 um 19:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich danke Euch für Eure Rückmeldungen.

Sie spiegeln eigentlich das wieder, was ich denke und fühle.

Kann es einfach nur sein, dass der Begriff: Erfüllungsgehilfe - negativ belastet ist?

wir lesen uns

ambi

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

03.06.2019 um 21:45 Uhr

Für mich ist der Begriff "Erfüllungsgehilfe" negativ besetzt. Klingt nach einseitig liefern und ein bisschen geschäftsmäßig. Emotionslos ein Programm abarbeiten.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

04.06.2019 um 01:32 Uhr

geändert am 04.06.2019 um 01:33 Uhr

Der Terminus "Erfüllungsgehilfe" liest sich für mich irgendwie falsch, kann aber auch sein das ich es falsch aufnehme.

Jedenfalls steht für mich, als dominanter Partner, immer die Frage: soll ich es wagen an die Grenzen zu gehen, oder doch lieber Vorsicht walten lassen..

Im Zweifelsfall kann man ja auch darüber sprechen. Wozu gibt es sonst, bei jeder Spielart ein sog. "!Safewort!"  welches im Notfall gesagt werden kann. Damit steht man zumindest nicht alleine da, wenn es doch zu heftig werden sollte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nachtasou

Autor.

04.06.2019 um 01:45 Uhr

Ambiente

Wir sind zu keinem Ergebnis gekommen.

Beste Ambiente,

zu EINEM Resultat kommen?

Darin steckt die Voraussetzung, es gäbe eine Formel, die kalkuliert ein Resultat auswirft. Vielleicht gar die „42“ in der Sexualität?

Die Alternativen, die Ihr diskutiert habt, sind vielleicht gar keine Gegensätze, von denen eine die andere ausschließt: Natürlich möchte ich meiner Liebsten Erfüllung bereiten. UND ich möchte meine Eigenheiten nicht hintanstellen, weil ich mir vorstelle, dass es ihr ansonsten gar nicht genügte. Und, dass sie ihrerseits mir bei der Erfüllung dienlich sein will.

Gäbe es diese Spannungen nicht, gäb es auch kein Spiel der Kräfte mehr. Im BDSM werden Asymmetrien hergestellt; aber wären sie perfekt umgesetzt, herrschte nur noch Durchzug. Oder wie bei einer Waage, deren eine Schale auf den Boden aufsetzt, sich nichts mehr bewegt.

Eine 100 prozentige Bottom zum Beispiel würde als (eigenwillige) Person nicht mehr in Erscheinung treten. Einem 100-prozentigen Top, der ausschließlich aufgrund seiner Willkür handelt, wäre eine Bottom wie die andere; austauschbar und damit langweilig. Tanzen kann man nicht auf einem Bein.

Die Praxis bei den Grenzen sieht etwas anders aus, weil es verschiedene Arten von Grenzen gibt. Solche, bei denen ein Auge zugedrückt wird; solche, die nicht ohne Nervenkitzel beschritten werden können; und solche, die als Betonwand ihre Bedeutung haben, von denen ich lieber die Finger lasse. Be- und Entgrenzung ist überhaupt ein wichtiges Thema in der Sexualität, im BDSM noch deutlicher als sonst schon. Grenzen sind nicht der Horizont im BDSM, sondern der Schwerpunkt in der Mitte.

Die Praxis ändert sich im Laufe der Zeit, und zwar abhängig davon, wie lang (oder gut) ich jemanden kenne. Die „Fehlertoleranz“ nimmt zu; die Persönlichkeiten grenzen sich auch klarer voneinander ab, was gar nicht zu Distanz führen muss, sondern zu mehr „Gegenüber“. Unter Umständen begibt man sich dann auch gemeinsam leichter auf unbekanntes Terrain mit noch unklaren Grenzen.

Über die Biografie hinweg, oder die Partner hinweg änderte sich auch das drastisch. Das kann ich nicht auseinanderhalten. In der Tendenz entwickelt es sich bei mir zu mehr Erfüllungsgehilfe, aber auch zu mehr Manipulation.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mai

Autorin.

04.06.2019 um 07:32 Uhr

Ich finde das Wort Komplizen besser, als Erfüllungsgehilfe. Bedeutet fast dasselbe, umschreibt aber besser das Zugewandte, einer Beziehung. Klar macht man Dinge, wo man weiß, dass sie gefallen.- Aber manchmal finde ich einen Egotrip auch ziemlich sexy.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.