Profil erstellen Login

Tante Cat

Eine BDSM-Geschichte von Nachtasou.

Bild: Schattenzeilen, Dall-E

 

Der blonde Ruben ist gerade 18 Jahre alt und steht kurz vor dem Schulabschluss. Seine Eltern planen eine längere, kinderlose Urlaubsreise. Ruben und seine kleine Schwester Rita bedürfen der Aufsicht. Nur gut, dass Tante Catalina aus Chile sowieso zu einem Aufenthalt beruflicher Art nach Deutschland anreist.

Catalina ist Vaters kleine Schwester, ein spätes Adoptivkind. Sie hat das Elternhaus schon früh wieder verlassen gehabt, und es hat sie wieder nach Südamerika verschlagen.

Ruben ist von der Sitting-Idee seiner Eltern nicht begeistert. Doch ihn erwarten spannende Tage und ein Frühlingserwachen.

Ruben ist Stubenhocker, etwas scheu und sein bester Freund heißt Sven, mit dem er häufig in einem Clan im Multiplayer-Modus unterwegs ist. Ruben pflegt ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern, bis auf den Umstand, dass sie seinen Schulabschluss erzwingen wollen.

Seine Schwester Rita ist noch klein, fleißig, hat viele Freundinnen, ist pferdenarrisch und hat alles, was Ruben nicht ist. Rita wird während der sturmfreien Zeit öfter in der Familie ihrer Freundin sein, die auf einem Hof mit Pferden in der Nähe lebt.

Ferien stehen an. Von wegen!

 

»Und, was läuft?«

Ruben trägt sein Headset und sitzt liegend in seinem Gaming-Stuhl, in dessen Rückenlehne Lautsprecher eingelassen sind, die gerade auf stumm geschaltet sind. Seine Plaudereien mit den Kumpels möchte Ruben nicht zum Familiengespräch werden lassen. Insbesondere Rita schnappt manchmal etwas auf und trägt es taufrisch zu den Eltern. Seine Diskretion ist unberechtigt. Niemand würde die schnell hingeworfenen Codes verstehen, der nicht zum Clan gehört. Die Jungs sind Kombattanten. Und ob Mädchen überhaupt eine Rolle darin spielen, ist unbekannt. Alle Gamer tragen martialische Nicks. Sie leben stundenweise in einer Welt auf den Bildschirmen, in der sie ähnlich Mad Max ihre Fahrzeuge aufrüsten, um in einer trockenen Welt Ressourcen zu ergattern, damit sie überleben können.

Ums Überleben geht es auch in den Prüfungsvorbereitungen, die mindestens genauso trocken sind wie die Savannen, die Ruben abends und des Nachts durchfährt, während seine Eltern davon ausgehen, dass er lernt. Nein, tatsächlich wissen sie, wie leicht Ruben abschweift. Aber sie können ihm ja nicht den Stecker ziehen. Hauptsache, er kommt durch. Aber allein lassen geht nicht, und deswegen haben sie Catalina gebeten, für die kritischen zwei Wochen einzuziehen. Sie ist auf Recherche in Deutschland, schreibt an einem Artikel, und will ihren großen Bruder sowieso mal wieder besuchen. Das letzte Mal ist lang her und war zu Ritas Taufe. Auch zu Rubens Taufe reiste sie an. Ruben erlebt seinen Vater überhaupt nur fürsorglich, wenn seine kleine Schwester Catalina anreist. Er überschlägt sich dann. Rubens Mutter ist in diesem Fall eifersüchtig, weil Catalina alles von ihm bekommt, was sie sich von ihrem Gatten ansonsten wünscht: Essen gehen, Pünktlichkeit, Zuvorkommenheit, Freundlichkeit, Frühstück.

Der kleinen Rita ist das alles egal. Sie ist Pferdenärrin und mit einer Stefanie in Fußweite befreundet, die Ruben nur in Reiterhosen kennt. Dort nächtigt seine kleine Schwester auch häufiger. Die beiden Mädels stehen zum Striegeln zu einer Zeit auf, in der Ruben gerade mal seine erste Schlafphase absolviert hat. Rita ist der Eltern Augenstern. Und Ruben ist froh darum, dass seine kleine Schwester wenigstens all die Eigenschaften hochhält, an denen es ihm mangelt. Wie könnte er auf ein kleines Mädchen neidisch sein. Mädchen in ihrem Alter existieren für ihn nicht, man mag sie, wie man Haustiere mag, und ihre Existenz wird überhaupt erst spürbar, wenn sie nicht anwesend sind, zum Beispiel auf Klassenfahrt.

Du möchtest diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Melde dich in deiner BDSM-Community an

Name:

Passwort:

Melde dich bitte vor dem Lesen am System an. Wenn du noch nicht Teil unserer BDSM-Community bist, kannst du kostenlos beitreten oder dir zunächst deine Vorteile ansehen.

Du möchtest nicht beitreten? Dann stehen dir die öffentlich lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

Deine Meinung

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn du sie voll einsehen kannst.

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Schattenwölfin

Autorin. Korrektorin. Förderer.

09.07.2024 um 06:15 Uhr

Das ist ja wirklich eine Reifeprüfung, die Ruben ablegen muss (darf?). Ich mag den gleichnamigen Film mit Dustin Hoffmann und Anne Bancroft. Warum sollte eine reife Frau nicht einen jungen Mann verführen dürfen, noch dazu, wenn der verführt werden will?

Und ich mag diese Geschichte, sehr sogar.

Über den Zeilen schwebt so viel mehr BDSM als in Tante Cats beherztem Griff in Rubens Cojones.

Es wird in leisen Tönen eine schrille Coming-out-of-age-Geschichte erzählt. Die Figuren und ihre Beziehungen untereinander sind fein gezeichnet.

 

Chapeau, lieber Nachtasou , Chapeau!!

 

Wölfin

Zum diesem Beitrag im Forum.

Christina Saphir

Förderer.

20.06.2024 um 08:31 Uhr

Ich habe mehrere Tage an der Geschichte gelesen. Das hat Spaß gemacht, so blieb die Spannung länger erhalten.

Ich finde es eine gelungene Idee, den Heranwachsenen Ruben zu beleuchten.

Danke!

Zum diesem Beitrag im Forum.

19.06.2024 um 14:13 Uhr

Hallo Nachtasou!

Vielen Dank für deine tolle Story und das wilde Kopfkino!

Du hast es geschafft mich mit deiner Geschichte einzufangen und zu fesseln. Es kam mir so vor direkt dabei zu sein, mittendrin! 😍

Liebe Grüße 

Sam

Zum diesem Beitrag im Forum.

Meister Y

Autor. Förderer.

18.06.2024 um 10:54 Uhr

Geschätzter Nachtasou, egal ob einem so eine Verführungsgeschichte nun gefällt oder nicht, die Art wie Du erzählst, wie Du uns miterleben lässt, was da zwischen den Beiden passiert ist toll!

Das Kopfkino arbeitet, Du schaffst es, sehr konkrete Bilder zu erzeugen und hast mich wunderbar unterhalten.

Danke für eine erfrischende Geschichte an einem Hochsommertag.

Zum diesem Beitrag im Forum.

poet

Autor. Förderer.

16.06.2024 um 19:55 Uhr

Mrs Robinson lässt grüßen. Nein, diese Verführung eines fast Minderjährigen ist nicht meins. Aber ja, dieser Schreibstil, der hat es, der nimmt mit, ist erfrischend anders. Der begeistert mich. Mehr davon - vielleicht mit anderem Inhalt?

Zum diesem Beitrag im Forum.

16.06.2024 um 18:52 Uhr

Eine Geschichte-Nachhilfestunde anderer Art. Nicht alles, was passiert, wird auch aufgeschrieben und erinnert. Aber deine Geschichte wird mir mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Vielen Dank dafür!

Zum diesem Beitrag im Forum.

Queeny

Förderer.

16.06.2024 um 13:13 Uhr

Lieber Nachtasou!

Deine Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Du hast deine Protagonisten hervorragend beschrieben, sodass ich sie vor Augen hatte. Du hast mich von Anfang an abgeholt und mitgenommen, selbst die Handlungen waren Bildhaft beschrieben. Ich war als Zuseher, in deiner Geschichte gefangen. Es sieht zwar nicht so aus, aber vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung von Ruben und Cat!?

Dankeschön für deine echt tolle Geschichte!

LG Queeny

Zum diesem Beitrag im Forum.

16.06.2024 um 10:37 Uhr

Wow sehr schön geschrieben gefällt mir gut

Zum diesem Beitrag im Forum.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.