BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 1052 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Salaxa zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Salaxa, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Salaxa als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Lektion 1

Eine BDSM-Geschichte von Salaxa.

Manchmal begegnen Dir Menschen und Du spürst sofort, dass sie aus einem bestimmten Grund in Dein Leben getreten sind. Sie erfüllen einen Zweck, lehren Dich eine Lektion des Lebens oder helfen Dir dabei, herauszufinden, wer Du bist und wer Du sein willst. Und manchmal geschehen Dir Sachen, die Dir zwar zuerst schrecklich und schmerzhaft vorkommen, aber wenn Du darüber nachdenkst, erkennst Du, dass Du ohne deren Bewältigung niemals Dein Potential, Deine Stärke, Willenskraft und Liebe verwirklichen kannst. Alles was geschieht hat einen Grund.

 

Ich stehe vor seiner Tür. Ich weiß, was er mag. Er hat mir oft geschrieben, wie er mich gerne sehen würde: Ein enger, kurzer Rock, hohe Schuhe, unten ohne, frisch rasiert, ein enges Oberteil mit Knöpfen, in dem meine Brüste gut zur Geltung kommen, ich darf mich schminken, aber bitte dezent.

Genauso stehe ich nun vor seiner Tür und drücke auf die Klingel. 

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist der erotische Text hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

09.09.2016 um 23:20 Uhr

Sehr gut. Man kann sich sehr gut in die Rollen hinein versetzen.

Weiter so.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.04.2016 um 01:21 Uhr

Es ist interessant und geil zugleich geschrieben, es bleibt Raum für weitere Fantasien. Mir gefällt es, aber ich hätte gern eine Fortsetzung!

30.08.2015 um 16:24 Uhr

Eine wirklich gelungen erste Lektion. Wohldosiert, nicht zu hart und doch so, dass sie genau ihre Rolle zugewiesen bekommt. So geschrieben, dass ich auf die Fortsetzungen gespannt bin.

Danke für diese schön geschriebenen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

25.08.2014 um 00:02 Uhr

eine sehr schöne erste Lektion,

ich träume davon

Signatur

Es ist alles erlaubt, was zum Erlebnis führt

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

20.06.2014 um 17:59 Uhr

... "Gleichzeitig habe ich Angst – vor mir selbst! Ich habe Angst in etwas hinein zu geraten, aus dem ich vielleicht nie mehr herauskommen würde. Aber es hat mich gepackt!"... 

Treffender hättest Du es nicht sagen können! Danke

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

02.04.2014 um 08:46 Uhr

So ist die sinnliche Magie. Ein Spiel das erregt!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.04.2013 um 08:45 Uhr

Schön geschrieben aber für meinen Geschmack sehr kurz. Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.04.2013 um 00:42 Uhr

Ich hätte gerne mehr gewusst, hätte mir gewünscht, dass es länger dauert, bis es zum Sex kommt. Es war so schnell vorbei? Gute Ansätze für meinen Geschmack, aber zu sie hat nicht lange leiden müssen

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

09.02.2011 um 00:11 Uhr

für die erste lektion schon sehr schön geschrieben. das es nur der GV als zielstrebiges begehren und mittelpunkt des Herren war, ist mir nicht ganz klar. irgend etwas fehlt noch

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.01.2011 um 23:33 Uhr

du schreibst genau das was ich fühle, nur traue ich mich noch nicht es real werden zu lassen.

Einfach toll, deine Beschreibung.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte informiere Dich hier.

Um die Schattenzeilen komfortabler nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.