Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Ein Essen und mehr ...

von smilla

Es ist eine schöne Sache, zu einem gemütlichen Abendessen in die Nachbarstadt zu fahren. Aber um ein Vielfaches aufregender wird es, wenn der Abend leidenschaftlich garniert wird durch Dinge, die man unter einer weiten Bluse allenfalls erahnen kann.

Veröffentlicht am 26.09.2001 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Miles High

von Sin Angel

Manchmal kann man in luftigen Höhen nicht nur prickelnde Getränke zu sich nehmen, sondern auch prickelnde Stunden verbringen. Und mancher Dom lässt sich bei dieser Gelegenheit eine schmerzvolle Alternative zum langweiligen Bordkino einfallen. Dabei stören ihn nicht einmal Bordpersonal und andere Fluggäste. Ready for take-off?

Veröffentlicht am 30.07.2010 in der Rubrik BDSM.

Vertrauen

von smilla

Bis an die Grenzen zu spielen, verlangt gegenseitiges Vertrauen. Es reicht nicht, sich einfach zu unterwerfen, und es ist falsch, Wege nur zu gehen, um dem Anderen einen Gefallen zu tun. Sich vertrauen bedeutet, sich zu öffnen, von Herzen bereit zu sein bis an die Grenzen. Und vielleicht auch darüber hinaus.

Veröffentlicht am 05.03.2002 in der Rubrik BDSM.

Wehrlos oder eine Nacht mit dir

von Angi Mpunkt

Musik läuft, du hast wieder alles dafür getan, dass ich mich wohlfühle. Dein Blick ruht auf mir und ich fühle mich plötzlich sehr nackt, du sagst nichts, aber deine Augen sprechen Bände. Irgendwas ist heute anders. Eine rein sexuelle Affäre, aus der mehr wird, ohne dass man damit gerechnet hat. Dominanz und Demut, Dirty Talk und Sex, aber eben auch Gefühle.

Veröffentlicht am 23.01.2009 in der Rubrik BDSM.

Tagtraum

von Victoria

Tagträume sind Fantasie. Oder? Sind sie mitunter nicht auch sehnsuchtsvolle Erinnerungen an erlebte Leidenschaft, tiefen, wohligen Schmerz und unermessliche Lust? Man lässt sich gerne von solchen Tagträumereien einholen und fühlt Fesseln, Leder und Gerte, als wären sie gerade real.

Veröffentlicht am 04.12.2002 in der Rubrik BDSM.

Und noch ein Traum (Teil 2)

von Gabriela

Eigentlich war es abgemacht, dass sie ein Spiel zu Dritt eher zufällig zustande kommen lassen. Doch nun hatte er dem Zufall ein wenig nachgeholfen, um sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen, und ihr blieb trotzdem mehr, als mit verbundenen Augen eine Unbekannte nur gewähren zu lassen.

Veröffentlicht am 02.05.2005 in der Rubrik BDSM.

Angela (Teil 2)

von Andras

Sie ist stark, wird von allen bewundert und wickelt jeden um den kleinen
Finger. Sie schwebt durch die Welt mit der Leichtigkeit und der Anmut einer Tänzerin. Doch mit ganzem Herzen gibt sie sich nur Andras hin, begibt sich in seine Hände. Er liebt dieses Geschenk, liebt sie und jedes Detail an ihr. So wird auch der eher dienstlich gedachte Besuch einer Party zu etwas ganz Besonderem.

Veröffentlicht am 01.09.2003 in der Rubrik BDSM.

So gefällt mir das sehr

von T Lagemann

Sie zieht ihren Rock hoch. Der Stoff spannt sich eng über ihren Po und zwischen dem Abschluss der Halterlosen und dem hochgezogenen Rocksaum ist nur ihre Haut. Und das Haar, das ihre Scham sittsam bedeckt. Damit hat er nicht gerechnet, als er nach Hause kam. Auch nicht damit, dass er nun mit gefesselten Händen auf dem Rücken ihr Bild betrachten kann.

Veröffentlicht am 07.03.2007 in der Rubrik BDSM.

Lämmchen und Arschloch (Teil 2)

von Daniel

Sie sagte nichts und schaute ihn nur an, als wolle sie fragen, na Kleiner, was nun? Augenblicklich war ihm klar, dass sie ohne Umschweife das tun würde, was er wollte, wenn er jetzt das Richtige tat und nicht lange nachdachte.

Veröffentlicht am 02.05.2014 in der Rubrik BDSM.

Desire

von Belles Follies

In dem Moment als der Strahl seiner Pupille ihre halb geschlossenen Augenlider berührte, riss sie urplötzlich, ruckartig die Augen unnatürlich weit auf. Durch den jähen Lichteinfall geblendet, verengten sich ihre Pupillen auf die Größe von Stecknadelspitzen und gaben Raum für eine strahlend blaue Iris, deren eiskaltes Feuer unmittelbar mit dem sanften Braun seiner Augen zu verschmelzen schien. Gebannt von ihrem Blick verharrte er reglos auf seinem Stuhl. Ein seltsames Gefühl des Erkanntwerdens stieg in ihm auf, die magische Kraft dieser Strahlen drang unmittelbar bis in sein Herz.

Veröffentlicht am 19.11.2013 in der Rubrik Fantasy.

Aufwärts, hoch hinaus

von DeIna

Statt meinem Ratschlag zu folgen und gut eingelaufene Schuhe zu tragen, hatte mein Mann sich für neue Slipper entschieden. Ich weiß, dass er nicht wehleidig ist, sehe ihm aber bei jedem Schritt an, wie sehr seine Zehen in den engen Schuhen schmerzen. Deswegen entscheide ich, den Lift zu nehmen. Er liegt näher als die Rolltreppe. Und mein Mann lächelt mich dankbar an. Bevor er mein Entgegenkommen falsch versteht, stupse mit meiner Stiefelspitze sanft gegen seinen großen Zeh. Dennoch bringt ihn die Fahrt im Lift auf eine Idee oder jedenfalls dazu, über eine schön längs gereifte Idee zu sprechen.

Veröffentlicht am 11.07.2014 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!