Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Nach dem zehnten Bier

von T Lagemann

Wie war das früher, als alles anfing? Wie der erste Shop-Besuch? Und was ist, wenn dieser Shop nun schließt? Man erinnert sich an vieles, trinkt ein Bier, ein zweites, wird sentimental. Und weiß, es wird weitergehen. Irgendwie.

Veröffentlicht am 26.04.2007 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Überraschung

von Margaux Navara

Meine Freundin möchte gerne etwas Pepp in ihre Beziehung bringen. Beim gemeinsamen Weihnachts-Shopping fragt sie mich, ob die rosafarbenen Plüschhandschellen dafür wohl taugen. Was soll ich darauf nun antworten? Dass schwarze ihrem Mann besser stünden und Leder wohl stabiler ist?

Veröffentlicht am 24.12.2015 in der Rubrik BDSM.

Autoreninterview

von katharina

Jona Mondlicht interviewte katharina am 15.01.2005.

Veröffentlicht am 16.01.2005 in der Rubrik Gefragt.

Autoreninterview

von sapira

Jona Mondlicht führte dieses Interview mit sapira am 29.07.2006.

Veröffentlicht am 30.07.2006 in der Rubrik Gefragt.

Beichte von morgen

von kitty

Wie wird es in der Zukunft weitergehen mit der Akzeptanz von BDSM in der Gesellschaft? Was ist, wenn das Besondere plötzlich das Normale ist? Oder umgekehrt? Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung - oder doch ganz ernst?

Veröffentlicht am 16.04.2007 in der Rubrik ScienceFiction.

Unspektakulär

von Söldner

Mario lebt seit vielen Jahren am Meer. Er mag es, in die Ferne zu schauen, liebt Wanderungen am Strand und das ewige Rauschen aus Wind und Wasser. Manchmal denkt er zurück, an Annett, ein intensives Leben, erfüllende Spiele und die große Liebe.

Veröffentlicht am 20.03.2021 in der Rubrik BDSM.

Autoreninterview

von sinna

Devana führte dieses Interview am 10.10.2010 mit sinna.

Veröffentlicht am 27.10.2010 in der Rubrik Gefragt.

Geschenke

von kitty

Welches ist das grössere Geschenk? Ein von der Sklavin für ihren Herrn liebevoll bereitetes Menü mit gregorianischer Musikbegleitung und Gerte als Dekoration oder eher der Nachtisch, bei dem der Herr die Tischdekoration gebraucht, um seiner Sklavin ein Fegefeuer aus Schmerz und Lust zu servieren?

Veröffentlicht am 16.01.2003 in der Rubrik BDSM.

Der Ruf der Amsel (Teil 06)

von poet

Dem Holpern nach bogen sie jetzt von der Straße ab und fuhren einen ungeteerten Weg entlang, womöglich einen Waldweg. Sie hatte die ganze Fahrt verzweifelt versucht, das Klebeband, mit dem sie ihr Augen, Mund und Hände verklebt hatten, an einer Kante des Wagens durchzuscheuern. Aber sie wusste nicht, wo in seinem Wagen irgendwelche schärfere Stellen waren. Sie hatten sie nach dem überraschenden Überfall nur wie einen Kartoffelsack unter die Abdeckungsplane auf die Ladefläche des Pick-ups geworfen und waren losgefahren wie die Wilden.

Veröffentlicht am 26.06.2009 in der Rubrik BDSM.

Drachenblut (Teil 01)

von Sklavin Sisa

Wer hätte gedacht, dass ich jemals hierher zurückkommen würde. Beim letzten Mal wurde der Innenhof der Burg von unzähligen, flackernden Fackeln erleuchtet. Heute waren die Schatten unter mir schon dunkel und wurden immer schwärzer, je tiefer die Sonne am Horizont sank. Die Wolken hatten sich Purpur verfärbt, durchbrochen von neonfarbenem Orange und flippigem Zitronengelb. Und inmitten dieser Farbenpracht schwebte ein bronzefarbener Drache am abendlichen Himmel. Ein Drache?

Veröffentlicht am 31.07.2009 in der Rubrik Neverending Story.

Knöpfe

von Gryphon

Übermut tut selten gut! Als Sie sich im Cafe aus Langeweile mit Hilfe ihrer halterlosen Strümpfe über Passanten amüsiert, ahnt sie nicht im geringsten, in welcher nachhaltigen Form ihr lächelnder Begleiter sie lehren wird. Denn nur wenig später werden sich die Passanten über sie amüsieren. Und das nur wegen ein paar Knöpfen.

Veröffentlicht am 15.10.2001 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!