Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Schlagkräftige POesie

von Baribal

Mit der linken Hand drücke ich dich sanft, aber bestimmt gegen mein Bein, während ich dir mit der anderen Hand an den Saum deines kurzen Kleides greife und ihn nach oben schiebe. Du trägst keinen Slip, du hast ihn für mich weggelassen! Du weißt, welche Wirkung dies auf mich hat und dir ist klar, dass ich dies bestrafen werde. Du hast es darauf angelegt!

Veröffentlicht am 15.08.2015 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Hände

von Devana

Ist es leicht, sich fallen zu lassen, während man an einen Baum gefesselt, gestreckt und durch ein Korsett geschnürt mitten in der Natur steht? Wie empfindet man, wenn eine lang gehegte Fantasie in diesem Umfeld zur Realität wird? Stellt man sich diese Fragen überhaupt, während man völlig ausgefüllt seinen Empfindungen folgt?

Veröffentlicht am 09.01.2003 in der Rubrik BDSM.

Süsses Biest

von Mondfee

Tagelang hat Sie ihn schon gereizt. Jetzt endlich will sie wieder das zu spüren bekommen, wonach sie sich so lange sehnt. Als Er aber nach Hause kommt und ihren Zettel findet, kommt doch alles ganz anders, als sie sich das vorgestellt hatte.

Veröffentlicht am 17.07.2002 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXX: Kleid aus Striemen (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Ein Kleid aus Striemen würde ich tragen, hatte er gesagt. Er striemte mir die Rückseite, vom Genick über den Hintern bis über die Oberschenkel. Es gab keine Stelle, welche die Lederriemen nicht fanden, nicht küssten. Er schenkte mir nicht nur ein Kleid aus Striemen, er schenkte mir ein ganzes Universum aus Schmerz. Mein Körper fühlte sich an, als wäre er in ein Meer aus Feuer gebadet, als würde ich Stück für Stück verglühen. Als badete ich in Lava.

Veröffentlicht am 08.11.2011 in der Rubrik BDSM.

Trainingsstunde

von Sklavin Sisa

Diesmal ist es kein Joke gewesen, sondern tatsächlich eine Ankündigung dessen, was er machen würde. Dreißig Schläge mit der Peitsche auf den nackten Hintern! Sie sei ein Weichei geworden, meint er, und dass man das ändern müsse. Und die erste Trainingsstunde soll schon heute sein!

Veröffentlicht am 16.05.2006 in der Rubrik BDSM.

Das etwas andere Theater - Spiel

von Trumped Beetle

Man könnte meinen, dies wäre ein normaler Theatersaal. Doch wer genau hinsieht, erkennt mehr. Manche der Besucher knien zu den Füßen ihrer Herrschaften und hier und dort sind auch Halsbänder zu erahnen. Immer mehr Menschen begeben sich zu ihren Sitzplätzen. Selbst die Demütigsten unter ihnen dürfen ihren Blick erheben und nach vorne richten. Dort betritt eine junge Frau die Bühne.

Veröffentlicht am 23.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Blind Date

von louis cyphre

Sie trifft auf einen Unbekannten, den sie vorher nur knapp am Telefon gesprochen hat. Von dem sie Order erhielt, zu einer bestimmten Adresse in ein bestimmtes Zimmer zu kommen. Was dort auf sie wartet, weiß sie nicht, doch als das dunkle Spiel beginnt, vertraut sie sich der unbekannten Stimme an. Mehr noch – sie liefert sich ihm aus. Völlig.

Veröffentlicht am 13.05.2007 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary I: Vorstellungspoker (Teil 3)

von Sklavin Sisa

Teufel noch mal, was hatte dieser Hansen bisher getan? Mit mir gespielt? Woher nahm der Mann nur diese Kraft? Ich schrie. Klagend, schmerzerfüllt und doch gleichzeitig bebend vor Lust. Erschaudernd. Genommen. Und doch irgendwie befreit. Sklavin. Frau. Fleisch. Objekt. Und was noch?

Veröffentlicht am 20.01.2010 in der Rubrik BDSM.

Strafe

von Beatrice Adore

Sie hatte es provoziert. Sie hatte ihn eifersüchtig gemacht, mit voller Absicht! Die unweigerlich folgende Strafe hat zwei verschiedene Gesichter, und eines davon kannte sie bislang nicht. Denn es sind nicht nur feuerrote Striemen, an die sie sich nach ihrer Bestrafung erinnern wird.

Veröffentlicht am 14.01.2006 in der Rubrik BDSM.

Die Nacht des Schweigens

von Perlentaucher

Es braucht keine Worte für eine Nacht glühender Leidenschaft. Eine stille Reise durch endlose, magische Augenblicke, schweigendes Verstehen und ein lustvolles, heiß-kaltes Wechselspiel aus Lust und Tränen können viel intensiver und erotischer sein als jede andere Begegnung.

Veröffentlicht am 05.09.2002 in der Rubrik BDSM.

Das erste Date

von love in chains

Zum ersten Mal trifft sie ihn real, auf einer gemeinsam besuchten Party. Nicht viel weiß sie über ihn, und viel Überwindung kostet es ihr. Doch schon beim ersten Anblick ist sie überzeugt, dass der Mann, der ungefragt eine Führleine in ihr Halsband einhakt, mehr in ihr zum Klingen bringt, als es seit langer Zeit möglich schien.

Veröffentlicht am 19.08.2006 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!