Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Sklavendienste

von Neugierde

Über die Lust am Umräumen und Neugestalten - und über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten eines Sklaven bei dem ganzen Geschehen. Eigentlich eine völlig alltägliche Geschichte, vielfach erprobt und erlebbar. Sogar in Vanilla-Beziehungen.

Veröffentlicht am 05.02.2010 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Hanna und Peer - Hausregeln

von Professor

Hanna war so schlecht aufgelegt wie noch nie. Sie explodierte förmlich. Sie schimpfte mich und wollte sich überhaupt nicht mehr beruhigen. Es schien mir die einzige Möglichkeit zu sein, zu kapitulieren und ihr meine Unterwerfung zu signalisieren. Ich entfernte den Gürtel aus meiner Hose und kniete mich zu ihren Füßen, ihr das Strafinstrument wortlos darbietend.

Veröffentlicht am 26.03.2013 in der Rubrik BDSM.

Variationen in Dur und Moll

von poet

Er schlug ihr Rollentausch vor, da sie ja ohnehin die Dominante sei und er mit einer Sklavin für gewisse Stunden wenig anfangen könne. Sie war zunächst erstaunt, mit einem Sklaven könne sie gar nichts anfangen, es laufe doch alles gut so. Nach einigen Wochen gab sie sich doch bereit. Aber wie sollte das gelingen? Wie pendelt sich ein SM-orientiertes Paar ein, dem nicht klar ist, wie es laufen soll?

Veröffentlicht am 06.12.2013 in der Rubrik BDSM.

Hannas und Peers Arrangement

von Professor

Hanna schien ihre Macht über mich zu genießen. Sie war allerdings immer nur bei ihr zu Hause die strenge Domina. Außer Haus schien sie fast devot. Es schien ihr nichts auszumachen, bei Überschreiten der Türschwelle ihre Macht an mich abzugeben. Ihr Herr war ich in den Momenten, wenn sie sich wie in einem Ritual mit dargebotener Peitsche mir völlig unterwarf. Dann gehörte sie mir, mit Haut und Haaren.

Veröffentlicht am 22.03.2013 in der Rubrik BDSM.

Akt 5

von Mr Black

Sie hat heute etwas ganz Besonderes mit ihm vor und als er nach Hause kommt, erwartet sie ihn schon sehnsüchtig. Als sie ihm verrät, dass sie neue Grenzen ausloten möchte, seine, ihre, ahnt er nicht annähernd, wie ernst sie das gemeint hat - und welche Dimension sieben Minuten annehmen können.

Veröffentlicht am 26.05.2002 in der Rubrik BDSM.

Die Strafe

von Jean Philippe

Strafe ist nicht immer gleich Strafe, denn nicht jede schlägt gleich. Bevor man also nach rein äußerlichen Tatsachen urteilt und sich über den Wechsel der Peitsche von einer Hand zur anderen freut, sollte man sich wirklich sicher sein.

Veröffentlicht am 11.09.2005 in der Rubrik BDSM.

Mit Lady S. im Hyatt

von callslave

Ein Mietsklave ist er, und ihre Augen blitzen ihn herausfordernd an. Sie möchte etwas geboten bekommen, und er wird sich beginnend von ihren Schuhspitzen hinauf arbeiten müssen. Mühe muss er sich geben, denn sie hat ihm mit dem Zimmerkellner gedroht, und den will er nun wirklich nicht. Dann beißt er lieber in den Dildo, während sie ihn mit der Klatsche bearbeitet.

Veröffentlicht am 16.12.2007 in der Rubrik BDSM.

Die Schneekönigin

von Treibholz

Der Heiligabend war vorüber, nun kamen die dunklen Nächte. Mir war bewusst, dass ich etwas tun musste, um meine Stimmung etwas aufzuhellen. Ich wanderte zwischen den schwarzen Tannen, da kam mir eine Idee. Mein Werk begann, wie man einen Schneemann baut. Aber das war nur der Anfang.

Veröffentlicht am 25.12.2018 in der Rubrik BDSM.

Begegnung mit Knecht Ruprecht

von G Horsam

Es ist eines der bestgehütetsten Geheimnisse auf dieser Welt: Der Weihnachtsmann bekommt jedes Jahr im Dezember große Hilfe durch eine hoch-engagierte, fleißige Gruppe von FemDom-Paaren. Die Doms bieten Rat, die Subs bieten Tat. Der Weihnachtsmann freut sich.

Veröffentlicht am 24.12.2013 in der Rubrik BDSM.

Elemente-Reigen (Teil 3): Luft

von katalina

Die kleine Nixe muss feststellen, dass es ein Privileg ist, die erste Gespielin ihrer Herrin zu sein. Und sie muss feststellen, dass man dieses Privileg nur allzu leicht verlieren kann - wenn man sich nicht genug Mühe gibt, ein besonders hingebungsvolles Haustier zu sein.

Veröffentlicht am 05.08.2010 in der Rubrik Fantasy.

Der Wunsch

von Hekate

Max lebt keusch. Er möchte es, seine Herrin wünscht es. Doch manchmal wird die Lust zu groß und der Käfig ist zu klein. Zu seinem Geburtstag wünscht sich Max etwas ganz Besonderes.

Veröffentlicht am 20.02.2021 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!