Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Die lang ersehnte Antwort

von Die Muse

Ich habe es immer gespürt, dass ich für Dich sehr wertvoll bin. Ich werde jetzt nicht größenwahnsinnig, doch ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Du bringst mir genauso viel Vertrauen entgegen wie ich Dir. Es hat mich bestärkt.

Veröffentlicht am 27.11.2009 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Das Klingeln

von leonard

Er musterte sie, fand sie attraktiv. Er fühlte sich wie ein Schreiner, der sein Werkstück aus festem, ebenmäßigem Holz betrachtete. Nach seiner Bearbeitung, ein Vorgang verziert durch Schmerz und Erregung, würde sie nicht mehr die selbe sein.

Veröffentlicht am 31.05.2013 in der Rubrik BDSM.

Miles High

von Sin Angel

Manchmal kann man in luftigen Höhen nicht nur prickelnde Getränke zu sich nehmen, sondern auch prickelnde Stunden verbringen. Und mancher Dom lässt sich bei dieser Gelegenheit eine schmerzvolle Alternative zum langweiligen Bordkino einfallen. Dabei stören ihn nicht einmal Bordpersonal und andere Fluggäste. Ready for take-off?

Veröffentlicht am 30.07.2010 in der Rubrik BDSM.

Tresor: 24.12.2010

von Lady Silva

Eine Woche ist nun voll. Es ist Heilig Abend. Soll ich mein Geschenk heute auspacken? Ich weiß es nicht. Um uns beide auf andere Gedanken zu bringen, fahren wir in die Berge mit dem Hund. Spazieren gehen ist angesagt. Aber bei so viel aufgestauter Geilheit wird das kein normaler Spaziergang.

Veröffentlicht am 04.07.2011 in der Rubrik BDSM.

Abgesang

von laisvonkorinth

Wie viele Abschiede gab es schon in meinem Leben? Warum sollte es diesmal anders sein? Doch es ist anders. Es gibt nichts zu bedauern. Es ist gut, wenn du da bist. Es ist gut, wenn du gehst. Ich begreife. Ich habe dir immer geglaubt, mein Herr. Kein Grund für Misstrauen. Du schützt dich vor mir. So läuft das Spiel. Außerhalb jeder Realität.

Veröffentlicht am 08.02.2013 in der Rubrik BDSM.

Desire

von Belles Follies

In dem Moment als der Strahl seiner Pupille ihre halb geschlossenen Augenlider berührte, riss sie urplötzlich, ruckartig die Augen unnatürlich weit auf. Durch den jähen Lichteinfall geblendet, verengten sich ihre Pupillen auf die Größe von Stecknadelspitzen und gaben Raum für eine strahlend blaue Iris, deren eiskaltes Feuer unmittelbar mit dem sanften Braun seiner Augen zu verschmelzen schien. Gebannt von ihrem Blick verharrte er reglos auf seinem Stuhl. Ein seltsames Gefühl des Erkanntwerdens stieg in ihm auf, die magische Kraft dieser Strahlen drang unmittelbar bis in sein Herz.

Veröffentlicht am 19.11.2013 in der Rubrik Fantasy.

Ladys Slave (Teil 4)

von Lady Silva und Mallard

Das Grande Finale. Der Kulminationspunkt einer langen, sinnlichen und vor allem beiderseitigen Begebenheit zwischen schäumendem Hengst und wilder Bestie, die sich nur zum Anschein in der Person eines Sklaven und seiner Lady verborgen hielten.

Veröffentlicht am 09.01.2002 in der Rubrik BDSM.

Caprice

von Timbre

Die Stadt, in die Louise erst vor wenigen Wochen zog, schien ihr noch fremd, als eine Chatbekanntschaft langsam in ihr Leben schlich und Besitz von ihr ergriff, ihrem Denken, ihrem Handeln und von ihren Gefühlen. Paladin nennt er sich, und Louise sehnt nach mehr von ihm als ihn nur in ihren Gedanken zu wissen. Vertraut wird er ihr, wird mehr und mehr ihr täglicher Begleiter in vielen Situationen, und eines Tages weiß sie, dass ihre gemeinsame Geschichte einen Punkt erreicht hat, der eine Entscheidung für die Zukunft verlangt.

Veröffentlicht am 16.01.2006 in der Rubrik BDSM.

Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3)

von Tek Wolf

Jetzt wird es eng für Henrietta: Lady Lilith ist eine Meisterin der japanischen Fesselfolter und wendet diese Kunst lustvoll an ihrer neuen Sklavin an. Doch Henrietta steht keine gemütliche Bondage-Session bevor, in der sie sich nur einzuwickeln lassen braucht. Im Gegenteil, ihre Herrin hält einige Herausforderungen für sie bereit und als Höhepunkt eine besonders hinterhältige Überraschung, an der sie ganz schön zu schlucken haben wird.

Veröffentlicht am 14.04.2019 in der Rubrik Bondage.

The Birthday Special

von lightshadow

Ihr war bewusst, dass sie ihn hintergangen hatte. Und nur diesem Umstand war es geschuldet, dass sie Alkohol getrunken hatte. Nach unzähligen Versuchen hatte sie es geschafft, die Tür zu öffnen. Sie schlüpfte hinein, schloss die Augen, massierte ihre Schläfen. Es roch nach Essen. Versteinert blieb sie stehen, ihr Herzschlag setzte für einen Augenblick aus und sie schluckte trocken.

Veröffentlicht am 21.11.2014 in der Rubrik BDSM.

Atemlos

von Licht und Schatten

Beziehungen über weite geografische Entfernungen funktionieren nicht, sagt man. Dabei vergisst man aber oft, wie grandios die Zeit ist, in der man sich nach langer Abwesenheit wiedersieht, welch prägsamer und verbindender Höhepunkt die gemeinsamen Erlebnisse sind, die letztlich auch eine Fernbeziehung lebbar machen.

Veröffentlicht am 03.09.2001 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!